Trockener Dauerhusten!!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von deifie 16.11.10 - 13:30 Uhr

Hallo meine Tochter ist 6 Jahre alt und hat immer in den Wintermonaten einen
trockenen Dauerhusten! Sie macht sich und uns verrückt!
Was komisch ist, in der Nacht hustet sie nicht! Sie wurde auf alles getestet beim Lungenspezialisten, war beim Hno und alles ist Bestens!
Ich gebe ihr fast täglich Saft aber das ist nun doch auch keine Lösung!
Es ist aber nie ein Infekt draus geworden!
Meine Frage: kennt jemand das Problem?
Habt ihr Tipps? Allergien und sonst alles wyrde auch schon getestet!
Wenn sie länger als 3 Wochen am Stück hustet gibts wieder Antibiotika! Die tut mir richtig leid denn sie macht sich drauf und hat sogar schon Muskelkater im Bauch! Frage mich ob es nicht schon ein
blöder Tick geworden ist!
Danke deifie

Beitrag von bensu1 16.11.10 - 16:02 Uhr

hallo,

mein sohn hat die letzten tage ebenfalls wie ein alter kohleofen gehustet, ebenfalls nur am tag. aus diesem grund habe ich gestern einen pariboy gekauft. ist zwar schweineteuer, aber es hilft wirklich. gestern abend war er nach zwei inhalationen mit kochsalzlösung nahezu erlöst von der husterei (und wir auch).

lg
karin


Beitrag von fibi7 17.11.10 - 11:55 Uhr

hallo du,

welchen saft bekommt denn deine tochter?

habt ihr schon mal an einen reflux gedacht? also "sodbrennen"? klagt da deine tcohter über symptome?

hilft dann das Antibiotikum? warum wird es verordnet? sind die entzündungswerte im blut erhöht? wenn das nie gestetet wurde bestehe beim nächsten mal drauf, dass ihr blut genommen wird. fürs crp braucht man nur nen minipiks...

wenn es vor allem in den wintermonaten ist kann es auch and er trockenen heizungsluft liegen. oft helfen wasserschüsselchen auf der heizug oder feuchte tücher im raum, wo sie sich meistens aufhält, bitte keine ultraschallbefeuchter, sind bakterienschleudern....

auch auf ausreichende trinkmenge achten, hilft manchmal auch.

wenn sie wirklich infekte bekommt kann eine bronchovaxomkur helfen. meinen großen sohn hats geholfen, meine kleinen (asthmatiker) nicht. aber einen versuch ists wert. ist aber verschreibungspflichtig....

liebe grüße und kannst gerne nachfragen!
fibi