Mönschspfeffer & Frauenmanteltee

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von wartemom 16.11.10 - 13:44 Uhr

Hallo wer von Euch kennt sich mit Frauenmanteltee und Mönschspfeffer aus ? Ich habe gelesen das man Mönschspfeffer durchgehend nimmt und den Tee nur in der 2. Zyklushälfte dann trinkt.

Kann mir da jemand weiterhelfen ???

Beitrag von majleen 16.11.10 - 13:45 Uhr

Welche Probleme hast du denn?
Den Tee trinkt man in der 2ZH. (1ZH Himbeerblättertee)

Mönchspfeffer nimmt man, damit sich der Zyklus wieder einpendelt

Beitrag von wartemom 16.11.10 - 13:49 Uhr

Ja genau das sich der Zyklus vielleicht wieder einpeldet darum geht es ja auch und Mönschspfeffer bewirkt ja auch was wegen Gelbkörperschwäche und Zur Anregung des Eisprungs

Beitrag von majleen 16.11.10 - 13:51 Uhr

Wie lang übt ihr denn schon? Hast du vorher die Pille genommen? Ohne Arzt würd ich nichts nehmen

Beitrag von wartemom 16.11.10 - 13:54 Uhr

Wir üben jetzt schon seit Juni wo ich auch die Pille abgesetzt habe also sind im 6 ÜZ jetzt.

Beitrag von majleen 16.11.10 - 13:56 Uhr

Da würd ich noch nichts nehmen. Kann auch 1 Jahr dauern, bis sich alles wieder einpendelt. Geh lieber zum FA und frag ihn. Wir üben schon seit Januar 2009 und es klappt auch nicht. 6ÜZ sind noch ganz normal. Bis zu 1 Jahr kanns schon dauern. #klee

Beitrag von wartemom 16.11.10 - 13:58 Uhr

Ok naja dann werde ich vielleicht doch mal mit meinem Doc reden was er meint haben ja nächste Woche Urlaub :-)

Beitrag von xmimix 16.11.10 - 13:46 Uhr

Ja, möpf nimmst du durchgehend. Nehme ihn seit 5 Zyklen aufgrund von Schmierblutungen. Zu Freuanmanteltee kann ich leider nix sagen.

Beitrag von valldemosa 16.11.10 - 13:47 Uhr

Hallo,
ich würde lieber mit einem Arzt über Mönchspfeffer usw. sprechen,da ich das auch mal nehmen wollte,
ich aber dann gelesen habe,das er nebenwirkungen hat und manchmal auch genau das gegenteil bewirkt was man erreichen möchte.
bin da immer bissl ängstlich#zitter

Beitrag von wartemom 16.11.10 - 13:50 Uhr

Ok ja die Nebenwirkungen habe ich auch schon gelesen und naja versuchen kann man es ja mal ist ja zum Glück alles Pflanzlich und kann also nicht so schaden wenn man sich an die vorgeschriebene einnahme hält