Wer kennt das und kann vielleicht helfen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von julchen.1988 16.11.10 - 13:45 Uhr

Hallo Leute,

ich bin wirklich am Ende mit meinen Nerven....

Es geht um meinen Sohn, er ist 5 einhalb und er wird immer schlimmer, vom Verhalten her... #heul

Ich hab schon sooooo viel probiert und alles hilft nicht, seine Schwester (2) schläft zum Beispiel und ich hab mit ihm schon immer abgemacht das sie schläft und ne halbe Stunde im Zimemr spielen geht , danach ruf ich ihn dann zum lesen oder spielen...er macht es nicht, er kommt immer wieder raus und dann macht er richtig mit Absicht krach um sie zu wecken, er versteht nicht das wenn er sie weckt , nichts von mir hat!

Und das is nur eins von vielen Sachen am Tag...ich bitte ihn um was, er tut es nicht, wird richtig frech usw...

Ich weiß echt nicht merh was ich noch machen soll , meine Nerven liegen blank..hab ich was falsch gemacht? Ich schaue auch oft die SuperNanny an und erkenne viele Gemeinsamkeiten...aber wirklich helfen kann mir das auch nicht...weil es ja komischerweise immer an den Müttern liegt...

Ich weiß ich bin jung und ja vielleicht mache ich auch Fehler...und ich bin auch bereit das zu ändern...aber nur wie???? #heul

Ich bin echt am verzweifeln mit ihm

Kennt das jemand?


Danke fürs Lesen uns Zuhören und schon mal danke für manche Antworten und ich möchte bitte keine Vorurteile oder ähnliches hören



Lg Julia

Beitrag von sonne_1975 16.11.10 - 14:11 Uhr

Warum soll er denn alleine spielen, wenn seine Schwester schläft? Wo bist du? Vielleicht will er einfach nicht alleine sein und protestiert dagegen?

Dass er nicht sofort hört, ist leider in dem Alter (ab 3) normal, hier werden sehr häufig Threads zu dem Thema gestartet, gerade vorgestern war wieder eins.

Du musst schon etwas mehr beschreiben, damit wir Tipps geben können.

LG Alla

Beitrag von julchen.1988 16.11.10 - 14:25 Uhr

Naja, also entschuldigung deshalb hab ich ja geschrieben er geht ne halbe Stunde spielen,damit sie in Ruhe einschlafen kann und dann (sie schläft ja länger wie ne halbe Stunde) spiele ich was mit ihm oder lese oder so...

Ich muss ja irgendwann auch mal kurz Kraft tanken oder? #gruebel


Ich weiß nicht was ich da alles als Beispiel geben soll...er ist nur am rumtoben, er weiß genau unter uns wohnen Leute, er trampelt mit purer Absicht immer auf dem Boden rum, er schreit laut rum, er ärgert permanent seine Schwester und wenn ich dann dazwischen gehe und einen Kompromiss finden will dann wird er voll ärgerlich und randaliert richtig, schmeißt Sachen durch die Gegend schreit mich an usw...

Ich komm an ihn einfach nicht mehr ran, eben hab ich ihm eine halbe Stunde vorgelesen, die kleine schläft noch immer und ich muss noch dringend was vorbeireiten für heut Abend und hab ihm gesagt er darf noch ne halbe STunde fern sehen, er freut sich aber macht jetzt auf dem Sofa wieder nur TArra...er schnalzt LAUT und klatscht laut und er tobt auf dem Sofa...sag ich ihm jetzt das ich dann ausmachen muss wenn er nicht schaut und ich mach dann irgendwann aus, weil er nicht aufhört dann werden wieder Sachen durch die Gegend geschmissen und und und

so ist das bei allen Sachen...


Beitrag von sonne_1975 16.11.10 - 14:41 Uhr

Schläft sie mit dir ein? Dann muss er wirklich ruhig sein, meiner (4,5) schafft es ganz gut, wenn sein Bruder einschlafen soll.

Wenn sie alleine einschläft, würde ich genau diese Zeit mit ihm was machen, eben damit er keinen Krach macht, und die Auszeit lieber danach machen.

Wollte er denn fernsehen? Vielleicht wollte er doch was mit dir machen? Es könnte ein Schrei nach Aufmerksamkeit sein...

Wenn es wirklich so schlimm ist, würde ich mal bei der Erziehungsberatung nachfragen, sie haben immer sehr gute Tipps. Es ist auch überhaupt nicht schlimm, wenn man da fragt, es zeigt von Stärke, wenn man merkt, so kann es nicht weiter gehen.

Ich wünsche dir viel Erfolg dabei!

LG Alla

Beitrag von lenesiegel 16.11.10 - 18:05 Uhr

Hallo,

Kinder in dem Alter testen ja ihre Grenzen - vielleicht sind sie zu lasch ?! #kratz Wenn er fernsehen darf und rambazamba macht, dann sag ihm doch vorher, wenn es zu laut wird, dann machst Du aus - und tu es dann auch sofort !

Vielleicht kann er Dir ja irgendwie helfen beim vorbereiten - weiß ja nicht, was Du vorbereitest ?!? Aber dann fühlt er sich wichtig, ist noch dazu bei Dir - was er sicherlich WILL.

Bei uns gilt, wenn der Kleine schläft, dann wird "geflüstert und geschlichen". Wenn der Kleine durch des Großen (absichtlichen) Lärm aufwacht, dann wird sich sofort um den Kleinen gekümmert und das was gerade mit dem Großen gemacht wurde unterbrochen - da merkt er sehr gut, daß Mama dadurch dann leider keine Zeit für IHN hat. Meist geh ich mit den Worten "Schade, ich wollte das sogern mit Dir machen ... jetzt muß ich aber erstmal zu Leopold" Aber ich mach ihm keine Vorwürfe, das bringt ja nix - er merkt es doch eh hautnah #schmoll


Viele Grüße und viel Erfolg #winke


Beitrag von atarimaus 16.11.10 - 20:39 Uhr

Hi Julia,

da es bei der SupperNanny immer an den Müttern oder Eltern liegt, wird es auch bei dir so sein. Bist du wirklich konsequent?

Mir haben die Tipps aus diesem Buch geholfen.
http://www.amazon.de/Verwandeln-Sie-Ihr-Kind-Tagen/dp/3940158348/ref=sr_1_fkmr0_1?ie=UTF8&qid=1289936081&sr=8-1-fkmr0

Bei amazon kannst du einen Blick ins Buch werfen, schon das erste Kapitel mit Matthew und den Keksen hat mich überzeugt.


Auszug...
"Seien Sie in Ihrem Benehmen zu hundert Prozent konsequent.
Führen Sie IMMER aus, was Sie angekündigt haben.
Drohen Sie Ihrem Kind nie!
Werden Sie nie ärgerlich, bleiben Sie ruhig.
Geben Sie keine Warnungen ab."

Gruß
Beate