Wieder wickeln? Bin ratlos und am Ende...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von evie 16.11.10 - 13:58 Uhr

Hallo,

mein Sohn wird diese Tage 2 1/2 Jahre alt. Er war schon trocken, zumindest tagsüber. Ich war so stolz auf ihn, er hat das so toll gemacht, wir hatten den Sommer genutzt und es hat problemlos wochenlang funktioniert.

Und seit einiger Zeit schafft er es nur noch sehr sehr selten auf die Toilette, macht einfach in die Hose und sagt noch nicht mal hinterher Bescheid. Und dann hatten wir ja noch das Problem des absichtlich in die Hose-Machens.

Es geht einfach gar nichts mehr. Ich weiß mir keinen Rat mehr. Ich ziehe ihn bis zu 8 Mal täglich um. Ich komm nicht mehr hinterher mit der Wäsche, geschweige denn mit Nachschub kaufen, weil ich ja nicht jeden Tag 3 Maschinen waschen kann.

Gestern Abend ging es dann beim Gutenacht-Geschichte-Lesen in die Hose und ich hab gleich mitgebadet! Mir steht es bis zum Hals im Moment.

Ich überlege jetzt ernsthaft, ihn wieder zu wickeln. Ich kann nicht mehr.

Habt Ihr noch Tips, was ich machen kann? Oder soll ich wirklich wieder wickeln? Und dann irgendwann einen neuen Anlauf nehmen?

Was mich am meisten stört, ist, dass er schon trocken war und es so toll gemacht hat und jetzt dieser riesengroße Rückschritt. Mir ist klar, dass auch mal was daneben geht und geschimpft hab ich eigentlich nicht, binvielleicht mal ein bisschen deutlicher geworden, aber das muss ja auch erlaubt sein.

Kann mir jemand helfen?

Evie

Beitrag von pegsi 16.11.10 - 14:24 Uhr

Was sagt denn Dein Sohn dazu? Möchte er seine Windeln zurückhaben? Dann würde ich auf jeden Fall noch mal wickeln. Viele schon trockene Kinder brauchen noch einmal eine Windelphase, zum Beispiel wenn sie in die Kita einewöhnt werden, ein Geschwisterkind kommt oder sonst irgendeine Veränderung sie vorübergehend verunsichert.

Beitrag von brixi2003 16.11.10 - 16:08 Uhr

Hallo Evie,

du könntest von meinem Sohn schreiben.Dieser ist auch über den Sommer trocken geworden,sogar nachts.Dann kam Mitte August die Kiga Eingewöhnungszeit dazu,welche nicht besonders gut geklappt hat und mit einigen Wesensveränderung dahre kam.Unter anderem fing unser Sohn an nachts wieder einzunässen,erst war es für uns kein Problem aber so nach 14Tagen waren wir es leid,und der kleine tat uns leid,wenn er morgens verkühlt wach wurde,weil wir es nicht mit bekommen hatten dass er nass war.Er bekam wieder eine Pampers und entspannte sich....Zu der zeit haben wir auch die Eingewöhnung abgebrochen...Tagsüber war das nie ein Thema bis auf kleinere Unfälle....

So Anfang Oktober versuchten wir es nochmal mit dem Kiga....diesmal klappte das auch wenn ich mich still und heimlich raus geschlichen habe.Mittlerweile kann ich mich verabschieden und wir winken uns am Fenster......mit diesem Fortschritt gingen wir im Thema Trocken sein einen ganzen Schritt zurück...Im Kiga ging er gar nicht mehr zur Toilette,da fehlte wohl das Vertrauen....

Es verging kein Tag ohne nasse Wäsche aus dem Kiga...
Es verging kein Tag an dem ich zu Hause x-Hosen waschen musste...
Es verging kein Tag ohne Stress....
Dann beschlossen wir für uns und dem Kleinen wieder für Pampershöschen,um allen den STress zu nehmen....er geht weiterhin zu Toilette wenn wir ihn absetzen....

Jetzt langsam fängt er wieder an von sich aus zu gehen....er schafft es nicht immer,und es gibt auch noch nasse Hosen,aber der Druck ist nicht mehr da......und wenn die Unfälle zu viel werden,gibt es wieder ein P-Höschen an....

LG Nadine mit Annkathrin(19.03.06)+Alexander(06.08.08)

Beitrag von corinna2202 16.11.10 - 19:07 Uhr

hi


ich glaube, dass umso mehr wert du darauf legst dass der kleine sauber bleibt umso weniger erfolg werdet ihr haben.
ich würde auf jedenfall die höschenwindeln kaufen sodass wenn er mal aufs klo geht diese auch schafft zum ausziehen.

es ist doch keine tragik wenn er wieder für ein paar wochen windeln hat (er ist ja erst 2,5 jahre ;-) )und über den sommer ist es immer viel einfacher als dann im herbst winter da kenn ich einige kinder die da wieder angefangen haben sich nass zu machen, warum auch immer.

also entspann dich und deine haushaltskasse und kauf statt neuer kleidung und waschmittel lieber wieder pa***rs :-)

alles gute euch
corinna