was ist nur los? Bin echt unglücklich ...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von einfach-nur-ich 16.11.10 - 14:09 Uhr

Hallo!

So, nun muss ich mich auch mal ausheulen, denn JETZT bin ich an einem Punkt wo ich nicht nicht mehr weiß wie es weiter gehen soll??

Mein Mann und ich sind seit gut 2 Jahren verheiratet, aber schon seit 11 Jahren zusammen u haben einen kleinen Sohn von 3 Jahren!

Aber seit einigen Wochen ist NICHTS mehr los, weder ein liebes Wort, naja Sex haben wir auch nur noch ganz ganz ganz selten aber das schon seit Monaten eigentlich ging das nach der Geburt von unserem Sohn los!
Ständig Streiterein wegen Kleinigkeiten - nur noch anmotzen usw...ganz selten das wir uns mal vernünftig und liebevoll verständigen - naja meist nur wenn der Kleine dabei ist - so ist jeder für sich Abends der eine am PC oder im Gästezimmer Fernseh gucken und der andere eben im Wozi und das fast jeden Abend, auch ganz selten das wir mal was zusammen gucken, meist auch weil wir andere "Geschmäcker" haben

Aber ich finde das sooo traurig, hab auch schon versucht mit meinem mann zu sprechen, aber dann kommt nur "naja dann müssen wir uns trennen" oder das es an mir liegen würde usw... dann gehts mal wieder und dann ist derselbe Trott wieder da

SO, neulich hab ich ernsthaft überlegt und mich gefragt ob ich ihn noch liebe ... und das traurige .. ich weiß es nicht??

Fakt ist; ich möchte nichgt alleine sein und schon garnicht weil unser Kind sehr an Papa hängt u umgekehrt ist es auch so ...
Aber was ist mit mir ??

Ich bin echt so unglücklich und weiß nicht was ich machen soll ... könnte nur noch heulen!
Mein mann ist auch keiner mit dem man groß über sowas sprechen kann ...

Ich danke Euch fürs Zuhören/Lesen und vllt hat ja der eine oder der andere nen Rat für m ich

vielen lieben Dank
*traurige Frau*

Beitrag von asimbonanga 16.11.10 - 14:30 Uhr

Hallo.
<<<Aber ich finde das sooo traurig, hab auch schon versucht mit meinem mann zu sprechen, aber dann kommt nur "naja dann müssen wir uns trennen" oder das es an mir liegen würde usw... dann gehts mal wieder und dann ist derselbe Trott wieder da <<<

Ich würde zur Eheberatung gehen-alleine kann man nicht viel ausrichten.

L.G.

Beitrag von gustav-g 16.11.10 - 16:35 Uhr

#pro

allein, wenn er nicht will.

Beitrag von berti54 16.11.10 - 16:32 Uhr

>>Aber seit einigen Wochen ist NICHTS mehr los, weder ein liebes Wort, naja Sex haben wir auch nur noch ganz ganz ganz selten aber das schon seit Monaten eigentlich ging das nach der Geburt von unserem Sohn los<<

Warum habt ihr denn keinen #sex mehr, was war los nach der Geburt?
Ich halte den #sex für sehr wichtig, er hält ein Paar zusammen. Ohne Sex ist man/frau gefrustet. Und auch die Liebe und das Begehren geht verloren.

Beitrag von ich auch 16.11.10 - 19:50 Uhr

Hallo,

ich kann dir leider nicht helfen, aber mir geht es genauso. Kurz nach der Geburt des Großen ging es los. Dann wurde ich ungeplant ein zweites Mal von ihm schwanger, er wollte, dass ich das Kind abtreiben lasse. Das ist nun 4 Jahre her.

Ich weiß auch nicht, ob ich ihn noch liebe ... . Ab sofort ist er beruflich immer mal ein paar Tage in Berlin unterwegs, ich hoffe, dass ich mir dadurch klar werden kann, ob ich noch was für ihn empfinde, oder nicht. Wir waren auch schon für 2 Wochen getrennt (ich ohne ihn mit den Kindern bei meinen Eltern zu Besuch), ich habe ihn nicht wirklich vermisst, wir haben täglich telefoniert, das aber hauptsächlich wegen den Kindern. Ich möchte im Alltag austesten, ob und was ich noch für ihn empfinde.

Dazu kommt, dass ich vor einer Woche mit einem Bekannten im Bett war. Ich liebe ihn nicht, aber ich habe mich so geborgen bei ihm gefühlt. Er hat mich in den Arm genommen, ich konnte in seinen Armen einschlafen. Das gibt es bei uns zu Hause schon seit Jahre nicht mehr. Und ich will es ehrlich gesagt auch nicht. Der Bekannte hat mir das Gefühl gegeben, ich sei was besonderes. Für meinen Freund, ist es normal, dass ich da bin.

Ich glaube nicht, dass wir noch lange zusammen sein werden, ich weiß allerdings auch nicht, wie ich mich wenn dann von ihm trennen soll, ich will ihm und den Kindern ja schließlich nicht weh tun ...

lG