Fall für den Ostheopathen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von angi1987 16.11.10 - 14:23 Uhr

Hallo,

ich habe eine sehr unruhiges 7-Wochen altes Baby, aber kein Schreikind oder so, einfach nur sehr unruhig.
Er lässt es einfach nicht zu einzuschlafen, schläft generell sehr wenig und wenn dann nur wenn jemand um ihn herum ist.
Nachts schläft er 1x 3 std. dann füttern und mit sehr viel Glück noch ein zweites mal (aber meistens nicht mehr) dann will er einfach nur wach sein und schauen.

Die Hebamme hat mir nun einen Ostheopathen empfohlen. Mein Kind ist ein Kaiserschnittbaby und bei denen ist ja häufig etwas nicht im Lot von den Nerven und Muskeln und Knochen her.

Meint ihr wir sind ein Fall für den Ostheopathen und wenn nicht, kann es schaden dort trotzdem mal hinzugehen und alles ins Gleichgewicht bringen zu lassen?

Beitrag von romance 16.11.10 - 14:26 Uhr

Huhu,

ja, du solltest gehen. Denn es ist egal ob auf natürliche Art oder ob Kaiserschnitt. Mann sollte immer nachschauen lassen, oft ist nur eine Behandlung nötig.

Emma war dort, sie wollte nicht an die Brust. Und leider waren wir sogar noch zu spät dran gewesen. Mann sagt ja 6 Wochen nach der Geburt, nur mit dem Stillen hat es nicht geklappt und nach 6 Wochen war es zu Spät.

Und wenn er unruhig ist, könnte allerdings auch ein Schub dabei sein. Er muß ja auch erstmal auf diese Welt ankommen, ist ja nicht sofort getan...das dauert.

LG Netti

Beitrag von tonip34 16.11.10 - 14:27 Uhr

Hi , ich bin Osteopathin, ja das kann ein Fall sein und schaden kann es auf gar keinen Fall. Sollte aber einer sein der sich mit Babys auskennt !!

lg toni

Beitrag von sorceress75 16.11.10 - 14:33 Uhr

Hallo,
also schaden kann ein Besuch beim Osteopathen überhaupt nicht. Wir waren auch bei einer weil Leni viel geweint hat und den Kopf nur auf eine Seite gedreht hat. Danach war es viel besser und sie dreht den Kopf auch nun auf die andere Seite. Kaiserschnittbabys haben ja öft ein Geburtstrauma oder Muskelverspannungen im Hals (muss bei deinem ja nicht sein) aber der Osteopath kann so Blockarden aufspüren und lösen. Ich finde es nur wichtig das er Erfahrung mit Babys hat aber wenn deine Hebi dir einen empfohlen hat wird er das ja ;-) .
LG Kathrin