Beurlauben für einen Tag, 2. Klasse?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von mili21 16.11.10 - 15:37 Uhr

Hallo!
Wir fahren Freitag übers Wochenende nach Frankreich, um Familie zu besuchen.
Jetzt brachte mich eine Betreuerin in der Randstundenbetreuung heute auf die Idee, meine Sohn für Freitag beurlauben zu lassen, dann könnten wir schon gleich morgens aufbrechen. Geht sowas? Oder blamiere ich mich auf die Knochen, wenn ich die Klassenlehrerin frage? Ist ja keine Beerdigung oder sowas. habt Ihr Eure Kinder schon mal beurlaubenlassen?
Danke schonmal für Antworten!!!
Mili

Beitrag von risala 16.11.10 - 15:46 Uhr

Hi,

ganz ehrlich?
Ich finde es unmöglich überhaupt darüber nachzudenken. Es ist Schule und kein Kindergarten mehr. Wäre es eine Hochzeit, eine Beerdigung o.ä. hätte ich dafür echtes Verständnis, aber so nicht. Soweit ich weiß, wird die Schule dafür auch keine Beurlaubung genehmigen. Sehr wahrscheinlich müsstest du ihn krank melden - und das wird dann problematisch, wenn er in der Schule erzählt, dass ihr in Frankreich wart.

Kann auch nicht nachvollziehen, dass so ein Vorschlag von der Betreuung kommt.

Ich würde ihn in die Schule schicken - wie Du es auch vorhattest - und dann alles soweit vorbereiten, dass man mittags direkt fahren kann.

Viele Grüße und ein schönes Frankreichwochende!
Kim

Ps.: wo geht es denn hin?

Beitrag von mili21 16.11.10 - 15:49 Uhr

Hallo! Alleine wäre ich auf die Idee auch nicht gekommen, ich dachte, wenn sie sowas fragt, weiß sie vielleicht Bescheid???
Nein, krankmelden kommt nicht in Frage, Kinder können das nicht durchhalten, das wäre peinlich!
Es geht nach Lille, freu!
LG! Mili

Beitrag von risala 16.11.10 - 16:01 Uhr

Hi,

Lille ist sehr schön! Viel Spaß dort!

Ich würde gar nicht erst in der Schule fragen. sowas zieht meiner Meinung nach immer irgendwelche unerwünschten Kreise. Die anderen Schüler werden es ja auch erfahren.

Deinen Weg finde ich sehr viel besser! #pro

Liebe Grüße
Kim

Beitrag von schneeglitzern 16.11.10 - 15:55 Uhr

Natürlich kannst Du mit der Klassenlehrerin sprechen und um eine Beurlaubung bitten.

Habe meinen Sohn mal eine ganze Woche beurlauben lassen.

Bei einem Tag kann das die KL ohne die Direktion genehmigen.

Liebe ehrlich fragen, als das Kind einfach krank melden.

Gruß
Schneeglitzern

Beitrag von mili21 16.11.10 - 16:01 Uhr

Also wäre das nicht unverschämt? Ruhig anrufen? Dann hätten wir natürlich nicht so einen Streß Freitag.
Danke! LG! mili

Beitrag von schneeglitzern 16.11.10 - 16:13 Uhr

Ich würde es machen. ich bin immer für den ehrlichen Weg.

Gruß
Schneeglitzern

Beitrag von mili21 16.11.10 - 16:17 Uhr

Das bin ich auch, schließlich müssen wir ja noch lange mit der Lehrerin auskommen, das wäre keine gute Basis. Ich rufe sie nachher mal an, sagt sie NEIN, dann fahren wir eben später los. Hauptsache, ich frage nicht, sie sagt nein, das Kind wird krank und fehlt in der Schule, das wäre aber oberpeinlich#schwitz,
man hat ja schon Pferde kotzen sehen!! LG!! Mili

Beitrag von celi98 16.11.10 - 16:04 Uhr

hallo,

ja natürlich kannst du die klassenlehrerin fragen. wenn dein kind nicht viel fehlt und sonst auch keine großen probleme hat, wird sie es vermutlich genehmigen (ist aber auch von der lehrerin abhängig). ist ja ne ausnahme. bei der tochter einer freundin war das auch kein problem. die wollte zum fußball mit papa nach london. die lehrerin hat es genehmigt mit der auflage, sie hält einen kleinen vortrag über das erlebte.

in der schule, in der ich arbeite, ist das duurchaus mal möglich.

lg sonja

Beitrag von anarchie 16.11.10 - 16:40 Uhr

Hallo!

An der schule, an der mein Mann unterrichtet, ist das ebenfalls möglich...vorausgesetzt, es ist ein guter schüler mit wenig Fehlzeiten.
Meisst auch mit der Auflage, einen Vortrag zu halten...

lg

melanie

Beitrag von mili21 16.11.10 - 16:45 Uhr

Danke, das ist er, denke ich:-))
Und das mit dem Vortrag finde ich sogar sehr gut!
LG! Mili

Beitrag von rain72 17.11.10 - 09:25 Uhr

Hallo Mili,
frag einfach nach, das kostet ja nichts;-)
Normalerweise ist auch eine Beurlaubung aus "dringenden persönlichen Gründen" möglich. Meist ist das für die Schule/für das Bundesland irgendwo geregelt. Ich kenne es im Regelfall so, dass über 1-2 Tage der Klassenlehrer entscheiden kann und bei längerer Abwesenheit der Direktor entscheiden muss. Kommt natürlich auch drauf an, wie außergewöhnlich Euer Vorhaben am WoE ist - wenn Ihr das jetzt alle zwei Wochen macht, wird es wohl eher keine Beurlaubung geben, aber "einmal im Jahr will ich meine Familie sehen" dürfte wohl klappen.
LG
rain72

Beitrag von mili21 17.11.10 - 09:29 Uhr

Hab ich gestern Abend gemacht und....kein Problem, juchu!!!!
Und das Beste ist, nun fahren wir Donnerstagnachmittag und haben dann 2 volle Tage in Lille!
LG!! Mili

Beitrag von brotli 17.11.10 - 10:48 Uhr

na, denn schönen urlaub,
mein beitrag ist verrutscht, also ich habe versehentlich da oben bei klasse überspingen geantwortet.

lg.und schönen urlaub

Beitrag von dornpunzel 17.11.10 - 12:07 Uhr

Hallo,

bei uns ist das auch kein großes Problem, wenn die Kinder sich einigermaßen in der Schule verhalten.
Ich habe meine Tochter im letzten Jahr mal für zwei Stunden beurlauben lassen, um einen früheren Zug zur Hochzeit meiner Freundin nehmen zu können. Hat die Lehrerin ohne Wenn und Aber bewilligt.

Ein Freund von ihr wollte einige Zeit später auch für einen Tag beurlaubt werden wegen des runden Geburtstags seiner Oma, das hat die Lehrerin abgelehnt. Weil der gute Junge Probleme damit hat, seine Hausaufgabe regelmäßig zu machen.


Gruß,
Dornpunzel