Muttermund ertasten?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sweetbeat 16.11.10 - 16:00 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich lese seit ein paar Tagen fleissig bei euch mit und finde das auch super spannend. :-D

Immerwieder lese ich das einige von euch ihren Muttermund ertasten.
Habe das auch mal versucht, kann aber nichts ertasten?!#kratz
Ertastet ihr ihn mit blosen Finger oder hilfsmittel? Wie fühlt sich das an? und welche Bedeutung hat es, ob er hoch oder tief, offen oder zu ist?


Beitrag von josie-lein 16.11.10 - 16:06 Uhr

Ich habe gestern auch mal getestet .. irgendwie ziemlich hoch, weich und geschlossen(?) oder ich habs einfach nicht hinbekommen eine öffnung zu fühlen !?

hmmm ...#kratz

Beitrag von lierk 16.11.10 - 16:14 Uhr

Hier ein Link dazu....

http://kiwu.winnirixi.de/muttermund.shtml

Beitrag von viri77 16.11.10 - 16:34 Uhr

frauen, die schon mal entbunden haben, tun sich da wesentlich leichter, weil er weiter unten sitzt.
solltest du noch nicht entbunden haben, dann wundere dich nicht. ich kann ich nicht erinnern, dass ich vor der geburt meines sohnes den einmal da drinnen gefühlt habe.

jetzt ist er total leicht erreichbar, wenn er halt nicht grad weiter hinten liegt, da wirds dann ein bissal schwieriger.

lg
v

Beitrag von halia 16.11.10 - 16:57 Uhr

hi
habe nämlich gleiche frage wie sweetbeat...
nun beschäftige mich auch jetzt damit und leider hab keine ahnung woran soll ich erkennen wann muttermund weich und offen ist

und was kann das bedeuten, wenn gerade in mitte des zyklus-soll eisprung folgen-(kein verdacht auf schwangerschaft) zs ist noch nicht klar umd nicht spinnbar...