Verengter Tränenkanal? Dauerbindehautentzündung, Baby 12 Wochen jung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von northfly22 16.11.10 - 17:08 Uhr

Hallo,

kennt Ihr das auch?

Die Kleine hat seid Geburt eine Bindehautentzündung, wurde immer wieder mit Antibiotika behandelt, nun wurde auch ein Abstrich gemacht und jetzt gibts neue,spezielle Tropfen, eben gegen die festgestellten Keime!

Wenn es nach 3 Tagen nicht besser ist müssen wir unbedingt zum Augenarzt hat der Kinderarzt gesagt.

Was macht der Augenarzt dann?

LG

Beitrag von molly85 16.11.10 - 18:40 Uhr

So schlimm war es bei Line nicht. Sie hatte auf der rechten Seite auch einen verstopften Tränenkanal. Sie hatte ständig Tränenflüssigkeit die etwas eitrig aussah im Auge. Aber sie brauchte nie Antibiotika deswegen. Nun ist es von ganz allein weggegangen. So mit
3-4 Monaten.

Drück dir die Daumen, dass es nichts schlimmeres ist.

LG

Beitrag von marlene3107 16.11.10 - 18:47 Uhr

Hallo!

Meine Kleine hatte das auch! Ich war beim Augenarzt, der hat mir einen speziellen Griff gezeigt und dann war es weg! Wir haben vorher auch mit AB behandelt, davon ist es aber nicht besser geworden!
Ich kann Dir nur empfehlen zum Augenarzt zu gehen.

Gruß, Marlene

Beitrag von mike-marie 16.11.10 - 18:55 Uhr

Wurde dir gezeigt wie der Tränengang massiert wird? Meißtens ist der Tränengang nicht verengt sondern die Tränenklappe öffnet nicht.
Wenn man den Tränengang ausmassiert dann reißt diese Klappe (klingt schlimmer als es ist) und dann sollte sich das Thema erledigt haben.

Tränensackmassage
In manchen Fällen kann die Massage des Tränen-Nasenkanals sehr effektiv sein und den membranösen Verschluss sprengen. Zur Massage wird mit der Fingerbeere des kleinen oder des Zeigefingers vom inneren Lidwinkel unter sanftem - aber nicht zu leichtem! - Druck eine ausstreichende Bewegung zur Nasenöffnung hin gemacht. Ca. 10 solcher Massagebewegungen sollten 4-mal täglich durchgeführt werden. Lassen Sie sich diese Technik vom Augenarzt oder Kinderarzt zeigen! Bei Eiterabsonderung sollten zusätzlich 3-mal täglich antibiotische Augentropfen (die Ihnen Ihr Augenarzt oder Kinderarzt verordnen muß) in das Auge eingetropft werden.

http://dochartmann.de/augenarzt/traenennasengangstenose.htm

Beitrag von molly85 16.11.10 - 19:08 Uhr

Ja stimmt das hab ich bei Line auch gemacht, das hatte mir noch meine Hebamme gezeigt.

Beitrag von hebigabi 16.11.10 - 19:24 Uhr

Du solltest bei JEDEM Wickeln den Tränenkanal mit einem Wattestäbchen massieren- um ihn so aufzukriegen, denn der verstopfte Tränenkanal ist das Problem und es wird locker noch 1-3 Monate gewartet bis der Augenbarzt was dran macht.

Jedes Mal das Auge auswaschen, evtl auch nach der Massage und 4 x tgl Euphrasia Augentropfen von Wala reinmachen.
Das dauert zwar alles, aber es macht dem Auge wirklich nichts- auch nichts an der Sehkraft.

Wenn es immer wiederkommt ist es immer ein verstopfter Tränenkanal und dann würde ich definitiv KEINE antibiotischen Augentropfen mehr reinmachen.

LG

Gabi