kein sex mehr nach der geburt

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von darling081984 16.11.10 - 17:44 Uhr

ich habe vor 8wochen entbunden, aber nun habe ich keine lust mehr auf Sex, noch nicht mal mehr auf zärtlichkeiten, ist das normal.
möchte auch nicht mehr von mein freund geküsst werden ich gehe ihn förmlich aus den weg soweit es geht.
wir reden kaum noch miteinander.
er versteht das aber auch nicht wenn ich abends ins bett falle und schlafe, und mich nicht noch mit ihn beschäftige.
er ekelt mich auch irgendwie an, er pupst total laut rum egal wo wir sindauch bei bekanntnen oder zum einkaufen überall, stößt total laut auf und bohrt in der nase und der hammer kommt ja noch und dann soll ich ihn noch küssen nein danke...

kann mir bitte jemand helfen..
LG

Beitrag von kommunikation 16.11.10 - 19:25 Uhr

kommunikation ist alles


"wir reden kaum noch miteinander"

da wär ich auch sauer




und rülpsen und pupsen tut er erst seit 8 wochen?

Beitrag von darling081984 16.11.10 - 19:45 Uhr

ja komminikation ist schon alles, wenn wir reden dann schreiben wir uns in irgendwelchen foren, !!!!

ja das macht er erst seit der kleine da ist!

Beitrag von kommunikation 16.11.10 - 19:55 Uhr

nee wirklich

ihr redet in schriftlicher form über foren miteinander


himmel


schreib alles auf was dich stört
was du momentan empfindest
und gib den brief deinen mann
sag ihm das du später darüber REDEN willst


alles gute

Beitrag von chocoflower 16.11.10 - 20:04 Uhr

Na dann biet ihm doch an, irgendwann wieder Erwachsenenspielchen zu machen wenn er ERWACHSEN wird. Und das heisst bestimmt nicht wie ein Baby zu furzen und zu rülpsen!!!! (Nimmt er vielleicht euren Kleinen als Vorbild??)


Das Du aber nach einer Geburt deinen Mann nicht bespringst, ist in den meissten Fällen so. (Erstmal der Babystress, dann das "komische" Körpergefühl etc.)

Es ist aber echt wichtig, wieder zusammen zukommen. Macht doch mal einen romantischen Abend, kocht was schönes, Kerzen an, Massiert euch u. dann...

Vielleicht klappts?

Gruß



Beitrag von kleinerkruemmel 16.11.10 - 20:05 Uhr

Hallo

nur du kannst dir/euch helfen.

Tips:
-lass das Foren schreiben (find ich sowieso komisch wie sowas mit dem Partner geht).
-Ihr "MÜßT" reden geht was essen sucht euch einen neutralen Ort spring über deinen Schatten und rede mit ihm , fragt die Oma oder so ob sie den kleinen mal nimmt.
-das mit dem Sex und zärtlichkeiten kann ich nachvollziehen 8 wochen nach Entbindung. Aber auch darüber muss man reden der Mann ist kein Hellseher er muss es verstehen können. Dann kann er auch verständniss haben und zeigen.Das müßt Ihr langsam wieder angehen aber das klappt nur wenn ihr redet.

Alles andere denk ich sind wirklich die Hormone nicht umsonst spricht man auch von Wochenbettdepressionen.Sprich mal mit deiner Hebi (Globulis).

Aber auch wenn ich mich wiederhole du kannst es nur ändern indem du mit ihm redest das gehört numal zu einer funktionierenden Partnerschaft dazu.Und gerade wenn es so gravierend ist mußt du #bla #bla #bla

Du liebst ihn doch dann hilf ihm dich zu verstehen.....


lg Mona ich wünsch dir alles gute und viel Kraft



Beitrag von darling081984 16.11.10 - 20:32 Uhr

:-(ich weiß noch nicht mal mehr ob ich ihn liebe ... das herz schlägt nicht mehr, und auch so ist das gefühl weg:-(

Beitrag von kleinerkruemmel 16.11.10 - 20:54 Uhr

Hm ok das ist natürlich was anderes #schmoll

Mensch du mußt jetzt gucken was los ist......

Rede mit ihm sag ihm was los ist .....Sprich mit einem Arzt deines Vertrauens vielleicht bist du wirklich in so einer Wochenbettdepressionen.
Ich würde mit meiner Hebi sprechen.....

Gib nicht so schnell auf euer kleiner ist erst 8 Wochen alt manchmal ist die umstellung einfach auch schwierig gerade beim ersten Kind.

Leider ist es oft so das das erste Kind entweder zusammen schweißt oder auseinander bringt.

Sprich mit ihm #heul wein dich aus lass mal alles raus , vernünftig natürlich , lass dich mal in den Arm nehmen................


Lg Mona

Beitrag von suena1978 18.11.10 - 12:27 Uhr


Heyhey

das kenn ich auch....

du deinerseits bist voll ausgelastet mit Mamasein, ein Opfer der Hormone, des Schlafmangels und wenn du stillst, bist du sowieso noch mehr müde...

dann ist da noch ein Mann, dessen Bedürfnisse auch noch gestillt werden sollten....

Rede mit ihm, wie du dich fühlst, wie es dir geht und was du empfindest...

Ich habe mir auch dieselben Gedanken gemacht, Angst gehabt, dass unsere Beziehung nicht halten könnte, da wir uns manchmal so fremd vorgekommen sind und das Miteinander als Paar kaum mehr stattgefunden hat.

Sage ihm, dass dich sein unsittliches Getue sehr nervt, du hast im Moment andere "Probleme"... da muss er nicht auch noch stressen...

Es braucht wirklich "seine Zeit", bis ihr euch an das Leben zu dritt gewöhnt habt. Bei uns dauerte es gut 3,5 Monate, so ein kleiner Knirps verändert halt alles.

Halt die Ohren steif!

Herzlich
Suena