Arbeitgeben, muss mal Luft lassen...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von cosima07 16.11.10 - 18:24 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

es muss einfach mal raus.#wolke
Mein Chef hat mich nur unter der bedingung wieder eingestellt, das ich bei uns im Laden auch Spätschicht mache ( 13.00 bis 19.00) Heißt das ich wenn ich diese Schicht habe, und das im 2 Wochen Takt, ich Luisa gar nicht sehe, nur morgens wenn ich sie zur Kita bringe!!!
Eine Kollegin hat mitte des Jahres wieder angefangen, auf der gleichen Stelle wie ich, zu den selben Stunden, aber die muss keine Spät machen, weil sie mit dem Chef dicke ist!!!! Mein Chef und ich hatten immer ein neutrales Verhältniss zueinander, aber jetzt könnte ich ihm immer ...... wenn ich ihn sehe ( es gibt keinen Kotz Urbini...)
Mir waren die Hände gebunden, wir brauchen das Geld dringend!!!
Jeden Tag bin ich in der Versuchung mir die blöde Spirale ziehen zu lassen nur damit ich hier nicht mehr her muss!!!
Aber ich muss erst wieder arbeiten, weil wir für das 2te Kind sparen wollen.
Ach es nervt mich alles so dermaßen. Könnte heulen ,fluchen, mich auf den Boden werfen(habe ich mir bei Luisa abgeschaut;-) ) !!!

Danke fürs Lesen.

Cosi ( die hier immer noch sitzt aber am liebsten daheim wäre!!!)

Beitrag von lydia08 16.11.10 - 18:39 Uhr

Hallo Cosi!:-D

Ach mensch das ist ja wirklich blöd!

Aber lass dich mal #liebdrueck

So wie ich es sehe gibt es leider keinen anderen Weg, als da durch zu müssen, für dich....aber vielleicht hilft dir der Gedanke, dass es in ein paar Monaten (Jahren?) vorbei ist und du dann ganz für Luisa und den Neuankömmling da sein kannst?!

Viele Grüße

Lydia08.

P.S.: Eine neue Bewerbung kommt für dich nicht in Frage?

Beitrag von cosima07 17.11.10 - 10:01 Uhr

Nein eine neue Bewerbung kommt nicht in Frage. Bei uns ist das mit dem Job finden nicht so einfach. Aber ich versuche den A zusammen zu kneifen und die restliche Zeit so gut wie möglich rum zu kriegen.


Cosi

Beitrag von mabe7979 16.11.10 - 18:41 Uhr

Kommt mir bekannt vor. Ich könnte meinen Chef auch gerade ... Nach der Elternzeit hat er mich auf 25 Stunden geschraubt . Ich wollte eigentlich 35 Stunden arbeiten auch wegen einem 2. Kind. Habe mir deshalb eine Tagesmutter für 42 Stunden gesucht und bezahle dafür 650,00 € jeden Monat, weil wir keinen Krippenplatz bekommen haben. Jetzt hat er mir gekündigt, weil er keinen Bedarf mehr hat. Meinen alten Arbeitsplatz hat er während der Elternzeit neu vergeben. Leider habe ich keinen Kündigungsschutz, weil keine 10 Mitarbeiter. Ich muss mir jetzt nen neuen Arbeitsplatz suchen und dass, wo meine Maus gerade zur Tagesmutter gekommen ist und ständig krank ist :-[.

Warum ziehen wir Mütter immer den Kürzeren???

Ich versteh Deine Wut also voll und ganz...


Beitrag von schneefloeckchen11 16.11.10 - 19:41 Uhr

Hallo,

klingt übel..... Ich habe einen tollen Arbeitgeber - ich konnte meine Arbeitszeit voll und ganz selbst bestimmen, ich habe meine stunden also selbst festgelegt.
Aber ich habe auch eine Tagesmutter und sie kostet nur so viel, wie auch ein Krippenplatz kosten würde - bei uns nur 180 Euro im Monat für 8 Stunden am Tag, 5 Tage die Woche. Wieso ist Deine denn so teuer?

Und krank ist meine Maus auch noch nicht, obwohl sie seit 3 Wochen da hin geht. Ist doch gerade der Vorteil bei einer TM, es sind ja nur max 4 andere Kinder da........

Wie Du siehst: Mütter ziehen nicht überall den Kürzern, deshalb solltest Du nicht pauschalisieren.

Beitrag von greensauce 16.11.10 - 22:58 Uhr

Jede Tagesmutter kann ihren Preis selber festlegen!!!

Gruß Anna

Beitrag von schneefloeckchen11 17.11.10 - 10:02 Uhr

Also die den Träger Jugendamt haben, nicht. Da zahlen wir den Satz, den ein Krippenplatz kostet direkt ans Jugendamt und das Juamt bezahlt die Tagesmutter (sie bekommt natürlich mehr, als die Eltern zahlen).

Wenn es eine freie Tagesmutter ist, dann vielleicht.

Beitrag von mabe7979 17.11.10 - 09:48 Uhr

Wir wohnen in Schleswig-Holstein. Ein Krippenplatz kosten hier schon allein 450,00 €. Das ist von Bundesland zu Bundesland sehr unterschiedlich, wie wir feststellen mussten.

Unsere Tagesmutter hat insgesamt 10 Kinder. Sie hat noch eine Angestellte und betreut die Kinder in einem kleinen Häuschen. Also wie ein kleiner Kindergarten, mit Spielplatz draußen, Hühnern, einem kleinen Kräutergarten, etc.

Es tut mir leid, dass ich pauschalisiere. Habe mit Kind bisher nur schlechte Erfahrungen gemacht. Beim Arbeitsamt wurde ich auch gleich schief von der Seite angemacht, weil ich meine Tochter mit zum Gespräch genommen habe, weil sie Fieber hatte und nicht zur TaMu konnte. Ich muss dazu sagen, dass wir hier leider keine Großeltern, Tanten oder sonstige Personen haben, die auf die Kleine kurz aufpassen könnten. Deshalb muss ich auch immer Zuhause bleiben, wenn sie krank ist.

Ich hoffe, dass ich auch so viel Glück wie Du habe und mein neuer Arbeitgeber etwas "kinderfreundlicher" ist.

Viele Grüße

Beitrag von schneefloeckchen11 17.11.10 - 09:58 Uhr

Hallo,

ja, da drücke ich Dir auch ganz fest die Daumen!!!!
Ist ja echt krass, dass der Krippenplatz bei Euch so teuer ist. Finde ich unverschämt, da werden die Frauen ja fast gezwungen, zu Hause zu bleiben.
Ich wohne in Sachsen da sind es eben nur 160-max. 210 Euro.

Alles Gute!

Beitrag von kleenerdrachen 17.11.10 - 11:03 Uhr

Ich finde eure Kita schon echt teuer, darf ich fragen, wo du wohnst?
Bei uns hier im Vogtland kostet der 9 Stundenplatz 150 Euro im Monat plus ca 30 Euro Essengeld (mit Frühstück und Vesper und Mittag!)

Beitrag von mabe7979 17.11.10 - 11:19 Uhr

Wir wohnen in Schleswig-Holstein. In Hamburg kostet die Betreuung genauso viel. Ist glaube ich am teuersten in ganz Deutschland :-(. Da überlegt man sich 3 Mal, ob man ein 2. Kind will. Und ich möchte so gern eins #schmoll (aber anderes Thema).

Viele Grüße

Beitrag von cosima07 17.11.10 - 10:03 Uhr

Ja das hat mich gestern auch sehr geärgert. An manchen Tagen kann ich gut mit umgehen und an anderen, so wie gestern, halt nicht.
Aber was bei Dir gelaufen ist, ist ja noch viel schlimmer als bei mir.

Halte durch!!

Cosi

Beitrag von felix.mama 16.11.10 - 18:45 Uhr

Ja, bei uns interssiert das auch keinen. Hab Arbeitszeiten von 7-15 oder 9-15 Uhr in der Frühschicht. Oder halt von 14-20 Uhr und das nicht gerade selten.
Das mein Sohn mich auch braucht ist uninteressant!

Beitrag von nana13 16.11.10 - 19:09 Uhr

Hi,

Kanst du nicht mit ihm reden? oder du suchst dir evt ein neuen job?

ich kan mich nicht beklagen.
ich gehe nur dan arbeiten wen ich möchte, und das mache ich jede woche neu ab.

ein wochenende im monat mache piket-dienst.
diese woche gehe ich von ca halb 11-11 uhr bis ca 14-14.30 arbeiten.
hab gestern morgen angerufen und gesagt ich komme mi und do.

chefin ja das ist schön sie freuen sich auf mich.

man hab ich es gut.

lg nana

Beitrag von cosima07 17.11.10 - 10:06 Uhr

Reden habe ich schon versucht. r suhl sich in seiner Machtposition.
Mensch hast Du aber eine nette Chefin. Sei froh drüber :-)


Cosi

Beitrag von kleenerdrachen 16.11.10 - 19:28 Uhr

Sorry, ich versteh dein Problem nicht, ich muss auch jeden Dienstag von 7.00 bis 18.00 Uhr arbeiten und wenn ich dann heimkomme ist mein Kind natürlich im Bett, ich sehe ihn also auch nicht und das JEDE Woche.
Du musst halt wissen was du willst, entweder arbeiten, weil ihr das Geld braucht, oder dich etwas einschränken und daheim bleiben, alles geht nicht.
Es gibt auch Jobs, da kann man sich das gar nicht aussuchen, Krankenschwestern zum Beispiel, müssen in drei Schichten arbeiten, da sind deine Arbeitszeiten doch Gold dagegen.

Also entweder sprichst du mit deinem Chef, warum er mit zweierlei Maß misst und ob er dir entgegenkommen kann, oder du suchst nen anderen Job- vielleicht hast du ja Glück, dass du dann bessere Zeiten hast. Oder du bleibst eben ganz daheim, dann müsst ihr halt schauen, wo ihr sparen könnt.

LG Steffi

Beitrag von cosima07 17.11.10 - 10:09 Uhr

Genau deswegen bin ich keine Krankenschwester geworden, sondern sitzte in einem Büro!!!
Wir können uns nicht weiter einschränken. Und wenn ich mein Kind jeden Tag nur morgens sehen würde, hätte ich meinen Kinderwunsch von damals in frage gestellt.
Warum er nun mit zweierlei Maß misst, kann ich nicht sagen. Aber das war hier schon immer so, leider.
Das Du so bescheidene Arbeitszeiten hast, das tut mir leid, ich könnte das nicht...

Cosi

Beitrag von kleenerdrachen 17.11.10 - 11:18 Uhr

ICh sehe das anders, durch den langen Dienstag habe ich den Rest der Woche mehr Zeit für mein Kind, denn ich komme Mo und Mi mittags um elf heim und kann da meinen Haushalt machen, bis der Zwerg heimkommt. Das ist für uns alle entspannter :-) Und Do und Fr bin ich am frühen nachmittag zu hause, also nicht sooo tragisch.

Ich kann dir wirklich nur sagn, such dir nen anderen Job, wenn du von vier Mamas die einzige bist, die Spätdienst macht, dann ist das mehr als unfair. Wie groß ist euer Betrieb? Gibt es einen Betriebsrat? Dann wende dich an den- vielleicht kannst du ja die Stunden doch anders verteilen?

Beitrag von cosima07 17.11.10 - 11:34 Uhr

Ja alles schon versucht... Aber leider ohne erfolg. Wollte versuchen bis zu Kind 2 auzuhalten und mir erst danach einen neuen Job suchen.

Gestern war einfach ein blöder Tag. Manchmal ist Spät auszuhalten und manchmal nicht....


Lg Cosi

Beitrag von nuckelspucker 16.11.10 - 19:31 Uhr

hey du,

wenn du irgendwann ein zweites kind möchtest, hast du spätestens nach der zukünftigen elternzeit doch wieder das gleiche problem. vielleicht schaust du dich einfach nach was anderem um, wenn nr. 2 im moment eh noch kein thema ist?

mit wut zur arbeit gehen macht auf dauer nen kranken magen, ich weiß, wovon ich rede.

lg claudia

Beitrag von schneefloeckchen11 16.11.10 - 19:43 Uhr

Habt Ihr keinen Betriebsrat? Wenn ihr den selben Job macht, müsst ihr auch beide alle Schichten leisten, sonst ist es eine Ungleichbehandlung. Sprich doch mal mit deinem Personalverantwortlichen darüber.

Und ein weiteres Kind, nur weil Du nicht arbeiten willst ist doch keine Lösung!!!!!

Beitrag von cosima07 17.11.10 - 10:11 Uhr

Doch den haben wir, aber er konnte leider nichts machen.
Das zweite Kind ist so oder so geplant, das hat nichts mit der Arbeitssituation zu tun. Überlege halt nur ob wir den Zeitpunkt vorziehen...


Cosi

Beitrag von tragemama 16.11.10 - 20:09 Uhr

Gibt es denn in Eurer KiTa keine Nachmittagsbuchung? Ich könnte Kathrin auch von 12 - 20 Uhr bringen.

Andrea

Beitrag von elcheveri 16.11.10 - 20:13 Uhr

Hallo
naja ich denke da gibt es doch echt noch schlimmere Arbeitszeiten oder??
Wenn ich Spätd habe dann heißt das ich arbeite von 14 bis 22 Uhr...oder im Früh ab 5:45....das wußtest Du doch vorher wie Deine Arbeitszeiten sind und Du hast doch zugestimmt oder?#kratz
Lg

Beitrag von cosima07 17.11.10 - 10:15 Uhr

Hätte ich nicht zugestimmt müsste ich jetzt Stempeln gehen, und das war nun auch keine alternative!!!
Es geht mir nur um die Ungerechtigkeit. In diesem Jahr ( und es sind mit mir noch 3 weitere Mamas wieder gekommen) muss nur ich Spätschicht machen, sonst keiner!!!!!!! Das ärgert mich!!!

Cosi

  • 1
  • 2