Vorsorge bei der Hebamme - Herztöne abhören?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hoernchen11 16.11.10 - 19:18 Uhr

Hallo ihr lieben,

meine ersten beiden Vorsorgeuntersuchungen hatte ich beim Arzt inklusive Ultraschall. Von nun an hab ich die Vorsorge immer bei der Hebamme und nur in der 20. und 30. Woche nochmal beim Arzt, wenn der Ultraschall gemacht wird.
Wie kann ich denn sicher sein, dass es dem Schatz gut geht? Kontrolliert die Hebamme auch den Herzschlag? Und wie macht sie das? Ich bin bei dem Termin nächste Woche in der 15. Woche. Danke für eure Antworten!!

LG

Beitrag von hova 16.11.10 - 19:19 Uhr

Meine Hebi hat so eine Art AS mit dem sie die Herztöne immer abhört.
Das hat Deine bestimmt auch.

LG Hova

Beitrag von jessie78 16.11.10 - 19:20 Uhr

Ja meine Hebi hat immer so ein gerät um herztöne zuhören ;-)


LG Jessie

Beitrag von hoernchen11 16.11.10 - 19:22 Uhr

Und das funktioniert auch schon in der 15. Woche?? ich habe mal gehört, sowas geht erst später!

Beitrag von jessie78 16.11.10 - 19:24 Uhr

Ja bei mir hat sie das das erste Mal in der 14ssw gemacht hat super geklappt!

Obwohl ich n speckbauchi habe #schmoll

LG

Beitrag von hoernchen11 16.11.10 - 19:27 Uhr

Oh supie, dann bin ich beruhigt und freue mich auf meinen Termin am nächsten Dienstag!! #verliebt

Daaaankeschön!!!! #blume

Beitrag von qrupa 16.11.10 - 20:36 Uhr

Hallo

ab der 13. SSW geht das eigentlich. Man muß vielleicht einen Moment länger suchen, weil die Babys halt noch sehr klein sind und sehr viel Platz haben sich wegzudrehen, aber gehen tut es. Ich mach dieses mal die Vorsorge komplett nur bei der Hebamme. nahezu alles was man wissen muß kann man ohne US feststellen auch wenn man sich das vielleicht nicht immer vorstellen kann. Sie kann dir zwar nicht auf den cm und das Gramm genau sagen wie groß und schwer dein Baby ist, aber das ist auch ziemlich egal, weil auch der US nur eine Schätzung abliefert, die oft genug völlig daneben liegt. Und am Ende ist die hebamme per Hand oft genauer als ein Arzt mit US. Und ein Bein das einmal dran war, wird nicht plötzlich wieder abfallen auch wenn man keinen US macht. Hebammen sind im Gegensatz zum FA die einzigen wirklich ausgebildeten Fachkräfte für Schwangerschaft und Geburt und sobald ihr was merkwürdig vorkommt wird sie dich zum FA schicken.

Ich kann das wirklich nur wärmstens empfehlen. Beim FA hab ich immer das Gefühl gehabt da wächst ein beserer Tumor in mir. Bei der hebamme ist das ganz anders weil sie viel mehr zeit hat, viel intensiver auf mich, mein Baby und sämtliche veränderungen eingeht und eigentlich alles was ich an Wehwehchen, Fragen und Sorgen habe ernst nimmt.

LG
qrupa

Beitrag von hoernchen11 16.11.10 - 23:35 Uhr

Supie, ich danke Dir, qrupa !! Du hast mich echt beruhigt. Ich freue mich auf meinen Termin am Dienstag!

Dir alles Gute!!!
Liebe Grüsse

Beitrag von leyley 16.11.10 - 19:32 Uhr

ja mach dir keine sorge die sind ja gut ausgebildet und machen das jeden tag. ;-)
eine frage an dich: ab wan soll man sich ne hebamme suchen? bin in der 6.ssw. danke und p.s. keine sorge wegen der hebame habe echt gute sachen gehört) ciao ley#winke

Beitrag von hoernchen11 16.11.10 - 19:36 Uhr

Hey Ley,

also ich habe mir gar keine Hebamme gesucht. In meiner Arztpraxis grenzt gleich eine Hebammenpraxis mit ran und ich habe automatisch Termine bekommen.

LG

Beitrag von qrupa 16.11.10 - 20:30 Uhr

Hallo

du hast von beginn der SS an das recht dir eine hebamme zu suchen. Ein zu früh gibt es da nicht. meien hebamme hab ich dieses mal seit der 5. SSW. Sie war die erste die nach meinem Mann von der SS erfahren hat. Auch in der Früh SS können sie schon eien menge tun beid en klassischen Wehwehchen udn selbst im schlimmsten Fall eine FG betreuen, so dass man wenigstens um KH und OP herumkommt