Ich komm an meine Grenzen!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jeanie25 16.11.10 - 19:20 Uhr

Hallo,

ich brauch mal unbedingt Tips bzw. Meinungen von euch!
Ich bin grad echt fertig mit meinen Nerven.

Meine Maus (14 Monate) will einfach nicht schlafen. Ich habe mich neben sie gesetzt, vorgelesen, gestreichelt> kein erfolg, nur Gebrüll
Hab mich mit ihr zusammen hingelegt, auch kein Erfolg.

Sie sitzt jetzt in ihrem Bett und beschwert sich lauthals. Ich musste jetzt erstmal die Tür zu machen und mir 5 min Auszeit nehmen.
Das Problem ist, das sie schlafen MUSS, sie muss morgen wieder halb 6 aufstehen.

Ich hab jetzt einfach keine Nerven und Ruhe mehr, bin selber geschafft von Arbeit und kann grad einfach nicht mehr.

verzweifelte Grüße

Beitrag von kaekae 16.11.10 - 19:21 Uhr

Von "MUSS" schläft sie sicher auch nicht. Dann schläft sie eben morgen mehr am Tag. GEH ZU DEINEM KIND!!! :-[

Beitrag von altehippe 16.11.10 - 19:26 Uhr

Das MUSS war sicherlich gut von TE gemeint#augen

Beitrag von baby09 16.11.10 - 19:27 Uhr

Warum so frech?

Beitrag von maria1987 16.11.10 - 19:28 Uhr

ohaa..denke auch das das gut gemeint war von der TE!!

ausserdem, ich finde es besser, das sie sich auszeit nimmt also ausm zimmer für 5 min raus geht, bevor etwas anderes passiert!!!

Beitrag von kaekae 16.11.10 - 19:41 Uhr

"nett"???

Aha. #kratz

Wenn Du davon ausgehst, dass dem Kind noch "mehr passiert" (körperlich???? #schock), wenn sie nicht raus geht, dann ist es vielleicht wirklich besser.

Arme Kinderseele. #schmoll

Beitrag von maria1987 16.11.10 - 20:54 Uhr

häää??

1.meine ich mit nett, dass sie sagt, ihr kind MUSS schlafen, dass es den schlaf braucht, wenn es um 6 uhr (oder wann das war) aufstehen muss, deshalb meinte sie bestimmt MUSS!!

2.meine ich nicht direkt körperlich, aber wenn die mutter z.b. einfach mal luft braucht, wie jetzt halt bei ihr, ist es doch wohl besser, wenn sie 5 min aus dem zimmer geht als wenn sie da nen brüll oder so lässt!!!

Beitrag von klimperklumperelfe 16.11.10 - 22:46 Uhr

Na du bist sicher unfehlbar oder wie?

Ist es nicht besser, wenn sie rausgeht weil es ihr zuviel wird, dass ihr Kind schreit, weint und sich nicht beruhigen lässt? Soll sie drin bleiben und es anschreien oder verhauen?
In so einer Situation warst du sicher noch nie oder? Dann herzlichen Glückwunsch!

Ich bin lieber ne Mutter, die mal rausgeht, wenn es zuviel wird. Und das wird es gelegentlich, wenn mein Sohn mit 2,5 Jahren nachts nie durchschläft, bockt, ich vor dem Abschluss meines Studiums stehe, keinen Mann habe, noch einen Job dazu und müüüüüüüüüüüüüüüdddddddddddde und gestresst bin! Man, so eine Tante wie dich hab ich echt gefressen! Dann Gratulation zu deinem perfekten, aufopferungsbreiten Dasein und pass auf, dass du dir nicht in die Tasche lügst!

Beitrag von monab1978 16.11.10 - 23:00 Uhr

"Ist es nicht besser, wenn sie rausgeht weil es ihr zuviel wird, dass ihr Kind schreit, weint und sich nicht beruhigen lässt? Soll sie drin bleiben und es anschreien oder verhauen? "

Wenn das die einzigen zwei Wege sind um mit der Situation umzugehen, dann Gut Nacht (im wahrsten Sinne)...

Beitrag von atebe3004 16.11.10 - 19:56 Uhr

Pssst, wer schreit hat oftmals unrecht!

... auch wenn Du es nicht hören willst, aber meine Kinder haben sich nicht von mir beruhigen lassen. Die Phasen waren bei uns kurz, aber nach wenigen Minuten war Ruhe.

... ich habe damals alles versucht und habe mich richtig schlecht gefühlt, weil ich oft so Antworten wie deine bekommen habe.

Im nachhinein weiss ich, dass unsere Kinder so sind. Je öfter ich reingegangen bin, je schlimmer ist es geworden!

Ich bin mir sicher, dass sich meine Kinder trotzdem sicher und geborgen fühlen - auch wenn ich anders gehandelt habe wie viele andere - und das nicht aus Bequemlichkeit sondern aus Verzweiflung.

Gruss Beate mit Mathis und Miko

Beitrag von schnee-weisschen 16.11.10 - 20:37 Uhr

Sehe ich genauso.
Mit ner Arschruhe vor`m Rechner zu sitzen und sich zu beschweren, während sich das Kind im Kinderzimmer wegbrüllt, ist ja wohl das Letzte.

Beitrag von klimperklumperelfe 16.11.10 - 22:47 Uhr

weil es ja auch Stunden dauert einen so kurzen Text zu schreiben! Und was machste wenn du kacken musst? Einkacken, damit das Kind nicht mal alleine sitzen muss?

Beitrag von schnee-weisschen 17.11.10 - 06:35 Uhr

Als erwachsener Mensch müsste man seine Körperausscheidungen so weit unter Kontrolle haben, dass man ein Kind, dass gerade außer sich ist und schreit, nicht alleine lassen muss.
Vielleicht ist das bei Dir ja anders...?

Event. ist es Dir entgangen, aber hier ging es nicht darum, dass "das Kind mal alleine sitzen muss", sondern darum, dass es im Kinderzimmer geschrien hat, und die Mutter ist einfach an den PC abgedüst, um sich ne Auszeit zu nehmen.

Abartig!

Beitrag von amalka. 16.11.10 - 23:01 Uhr

#klatsch

Beitrag von schnee-weisschen 17.11.10 - 06:44 Uhr

Wow, ausgereifte Kommunikationsebene. Erinnert mich ein bißchen an die Affen im Zoo, wobei die nicht nur in Symbolsprache kommunizieren #freu

Beitrag von amalka. 17.11.10 - 12:20 Uhr

#augen

Beitrag von thea21 17.11.10 - 14:23 Uhr

Aber WEHHHHHHE hier schreibt ne Mutter sie war so fertig das sie ihr Kind angebrülllt hat.

Solch eine widerliche Doppelmoral hier.

Anbrüllen iss scheisse und wird bei Urbia mit dem Tod durch steinigen bestraft und nach Rat fragen bzw zeitgleich 5 Minuten tief durchatmen ruft euch Hornochsen ebenso auf den Plan!

Euch kanns auch niemand Recht machen.

Beitrag von kasumi 17.11.10 - 20:53 Uhr

wenn sie nicht mehr kann, muß sie sich eine auszeit nehmen und das ist gut so, damit sie dann mit kraft zum kind kann, alles andere wäre schwachsinn

Beitrag von isa-1977 16.11.10 - 19:27 Uhr

Hallo,

vielleicht ist sie noch nicht müde? Lass sie doch noch mal ne halbe Std. auf und versuchs danach nochmal.

LGe Isa

Beitrag von cherymuffin80 16.11.10 - 19:27 Uhr

Hallo,

das haben wir auch alles schon durch.
Ich habe meine Kleine dann einfach noch etwas spielen lassen und sie rumlaufen lassen wenn sie so drauf war, man sah dann meistens nach ca. 1 Stunde das sie doch müde wurde, habe ihr dann noch ne Milch gemacht und dann klappte das ins Bett gehen auch. Meine Maus ist in dem Alter aber auch manchmal bis 22 Uhr hier rumgerannt obwohl sie ursprünglich mal um 18 Uhr hingelegt wurde, da denke ich muss man dann durch.

Mit Zwang wird man bei einem Kind in dem Alter nichts erreichen, die puschen sich dann nur noch mehr auf.

Und auch wenn sie morgen um halb 6 raus muss, egal, sie wird dann den Schlaf im Laufe des Tages nachholen.

Athme tief durch und lass sie noch was spielen ;-)

LG

Beitrag von altehippe 16.11.10 - 19:31 Uhr

Hey du...vielleicht ist sie ja schon eingeschlafen.

Unsere haben das ab und an auch mal. Allerdings bringt es bei uns rein gar nichts, wenn ich immer wieder reingeh und sie betüddel.
Gut, sie sind auch n kleines bisschen älter, aber die wissen selbst am besten, wie sie sich beruhigen können.
Das geht dann innerhalb einer Minute. Wenn ich allerdings immer reinrenn (wie man das ja heut so macht) dann ziehts sich auf mindestens ne halbe Stunde hin.
Alles Gute dir und deinen Nerven gleich beimlesen der Postings hier ;-)

Beitrag von jumarie1982 16.11.10 - 19:46 Uhr

Wenn ich allerdings immer reinrenn (wie man das ja heut so macht) dann hat mein Kind wenigstens die Sicherheit, dass ich immer da bin und schläft glücklich und geborgen ein.








#klatsch

Beitrag von altehippe 16.11.10 - 19:50 Uhr

Wer sagt denn bitte, dass mein Kind nicht die Gewissheit hat?

Beitrag von jumarie1982 16.11.10 - 19:51 Uhr

Deins vielleicht schon, aber ein 14 Monate altes Kind (wie das der TE, der du nunmal einen Tipp geben wolltest), das laut eigener Aussage weint, sicher NICHT!

Beitrag von kamikazekatze 16.11.10 - 19:47 Uhr

Die Nerven braucht wohl eher das vernachlässigte, alleingelassene Kind.