Bitte, bitte Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von tartaruga81 16.11.10 - 19:23 Uhr

Hallo zusammen!

ich verzweifel! Mein Sohn gestern einen Monat altgeworden und er will einfach nicht einschlafen... er schreit und schreit und schreit... sobald ich ihn auf den Arm nehme schaukel und gut zurede schläft er ein sobald ich ihn dann hinlege ist er wieder wach und schreit und schreit .....

ich weiß nicht ob ihm was fehlt er Schmerzen hat usw...(wobei ist das nicht denke, weil wenn er auf meinem Arm ist läßt er sich ja beruhigen) er ist tagsüber schon recht wach schaut sich die Welt an und schläft auch nicht wirklich wenn wir raus gehen...immer nur so ein leichter Schlaf.

Hat irgendjemand einen guten Rat für mich? Ich will ihn nicht stundenlang schreien lassen, da blutet mir das Herz es muss doch auch andere Möglichkeiten geben. Bitte bitte Hilfe.

Danke schonmal

LG Ela

Beitrag von blobundbohne 16.11.10 - 19:42 Uhr

Alles ist gut! Das ist normal. #liebdrueck
Besorg Dir ein Tragetuch oder ein Tragegestell und lass ihn da schlafen, am Anfang brauchen die Zwerge gaaaaanz viel Körperkontakt.
Das wird sich mit der Zeit ändern und dann kannst Du ihn auch hinlegen, aber am Anfang ist Mama das beste Bett.
Wenn Du ihn doch mal hinlegen willst / musst, achte drauf, dass die Füße zuerst das Bettberühren und dann der Rest des Körpers langsam hinterher, lege ein getragenes Kleisungsstück von Dir ins Bett und vorher ein warmes Kirschkernkissen auf die Matratze.
Viel Spaß in dieser aufregenden ersten Zeit,
die Bohne

Beitrag von wunki 16.11.10 - 19:47 Uhr

Er ist ruhig, wenn du ihn auf deinem Arm hast? Dann würde ich sagen, eine ganz einfache Lösung: Auf dem Arm lassen. Oder leg dich mit ihm ins Bett. Ich denke er will einfach deine Nähe. Wenn er Blähungen hätte, dann würde er nicht so schnell wieder einschlafen, denke ich. Ansonsten probier es mit Carum Carvi Zäpfchen.

Mein Sohn (5 Monate) sucht im Moment auch immer meine Nähe: Die letzten Tage hat er mehr in unserem Bett geschlafen als in seinem eigenen Bett. Sobald er neben mir, an meiner Brust angeschmiegt gelegen hat, hat er ganz ruhig geschlafen.

Was du auch probieren kannst ein T-Shirt von dir in sein Bettchen legen.....

Vielleicht steck er in nem Schub...

LG Wunki

Beitrag von chara 16.11.10 - 22:14 Uhr

Huhu,

jo das kenne ich zu gut von meinem kleinen.

Er wurde die ersten 12 Wochen eigentlich fast die ganze Zeit nur getragen. Wir haben ihn auch getragen wenn er geschlafen hat. Bis er 9 Wochen alt war hat nie 3 Std. am Stück geschlafen. Auch Nachts nicht.

Uns wurde dann mit 9 Wochen das Pucken gezeigt. Seitdem konnten wir ihn auch hinlegen wenn er auf dem Arm eingeschlafen ist.

Würde das mal versuchen.

Keine Angst du wirst dein Baby nicht verwöhnen wenn du es die ganze Zeit trägst. Meiner ist auch net verwöhnt und er wurde wie gesagt sehr sehr viel getragen.

Bin sowieso der Meinung das die Kleinen 3 Monate zu früh auf die Welt kommen. Denn meist , sowie bis jetzt meine Erfahrung ist, gibt es dieses Problem meist nur in den ersten 3 Monate.

Sie suchen Nähe und Geborgenheit das was sie 9 Monate lang in Mamas Bauch hatten :-)