Jungsmamas: Ab wann und wie Vorhaut zurück schieben???(fast 2j.)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nina226 16.11.10 - 19:49 Uhr

huhu ihr lieben,

da mir keiner genaues sagen kann und mein kia termin noch etwas dauert, frage ich euch:

mein sohn wird anfang februar 2jahre. ab welchem alter versucht man langsam die vorhaut zurück zu schieben??? und wie regelmäßig sollte das geschehen??

da mein mann eine vorhautverengung hatte und seit frühester kindheit keine mehr besitzt, kann er mir leider meine fragen auch nicht beantworten.
außerdem haben wir nun doppelt angst, dass unser kleiner vll. erblich vorbelastet ist?!

danke für eure hilfe

nina mit eliza (3) und levin (1,5)

Beitrag von whiteangel1986 16.11.10 - 19:55 Uhr

ich würde noch warten bis du den nächsten termi hat. Ggf, bei der U7 mal mit anfragen. So dringlich ist das wirklich nicht. Wenn du einmal damit anfängst, muss du das auch regelmässig tun. Aber wenn du das zufrüh machst kannst du eine phimose hervorrufen. Erblich ist das nicht, mein sohn hatte eine von geburt an (eine leichte) musste aber dennoch mit 1,5 jahren operiert werden. Der papi hat keine gehabt. Mache bitte nichts daran. Bei der U7 wird das mit kontrolliert in wiefern sie sich schon gelöst hat.

LG WhiteAngel

Beitrag von nina226 16.11.10 - 19:56 Uhr

ok danke!#herzlich

Beitrag von 1familie 16.11.10 - 19:58 Uhr

Hallo,

das ist veraltet und man sollte dies als Elternteil gar nicht mehr machen.
Dein Sohn wird irgendwann selber daran rumspielen und rumziehen - das sollte ausreichen.

Gruss

Beitrag von schwarzesetwas 16.11.10 - 19:59 Uhr

Meiner hat das irgendwann von allein gemacht.
Da war er kurz vor zwei.
Wusste dann auch: Ok, es tut ihm nicht weh...

Lg,
SE

Beitrag von marlene75 16.11.10 - 20:24 Uhr

Unbedingt bleiben lassen. Die Vorhaut ist verwachsen, damit eben nicht stündig etwas eindringen kann zwischen Eichel und Vorhaut! Das löst sich von ganz alleine. Wenn Du damit anfängst entstehen feine Haarrisse die deinem Sohn echt weh tun, wenn er Erektionen bekommt.
Also Finger weg, das löst sich von allein!
Alles GUte
Marlene

Beitrag von darkphoenix 16.11.10 - 21:59 Uhr

Hatten gerade erst die U7, der KiA und auch unser alter KiA meinten Finger weg!! Wenn Sie selber dran ziehen und rumspielen ists ok, aber nicht selber dran rummanipulieren. Dadurch kann das Gewebe reißen und durch die Risse entstehen Narbengewebe, dadurch kommt es dann zu einer mechanisch hervorgerufenen Vorhautverengung da das NArbengewebe nicht so dehnfähig ist.

Beitrag von antjes27 17.11.10 - 18:28 Uhr

Hallo

Ich habe eine Tochter und einen Sohn.Für mich war dieses Thema auch neuland,da habe ich am Anfang meine hebi gefragt wie das ist mit der Vorhaut und sie sagte genau das gleiche wie hier geschrieben wird,allso nicht zurückziehen:-).

Aber als ich dann zum Kinderarzt ging und er meinen Sohn untersuchte schob er auch die Vorhaut zurück um zu schauen ob die Vorhaut verengt ist oder ähnliches,da sah er das es unter ser Vorhaut nicht so sauber war und ich erklärte Ihm das ich sie nie beim waschen zurück gezogen habe weil ich ja den rat bekam:-[.
Er sagte nur um GOTTES WILLEN machen sie das Kind da sauber und das 2-3 mal die Woche,den erst sonst wenn man es nicht macht drohen entzündungen,Eiter und ablagerungen die dan verwachsungen auslösen können.

Seitdem zieh ich sie regelmässig beim waschen zurück,natürlich nicht ganz aber das klingt sehr logisch.

Ich kann mir nicht vorstellen wenn man beim Jungen 2 Jahre die Vorhaut nicht zurückzieht das es so positiv ist,schon alleine die Pippi ablagerungen.Ich würde sie zurückziehen.

Antje

Beitrag von grisu724 17.11.10 - 20:59 Uhr

Hallo Nina,

Eigentlich ist das ganz einfach:
Beim Waschen vorsichtig die vorhaut soweit zurück schieben (lassen) wie sie einfach geht.
Also wenn du merkst das die vorhaut spannt aufhören.
Am Besten lässt du das dein Sohn alleine machen.
Erkläre ihm das und er wird das schon hinkriegen.

Gruß