War heute beim FA => Clomifen, nun noch offene Fragen

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von kathleen.eric 16.11.10 - 19:50 Uhr

Hallo ihr Lieben,

war bis jetzt immer im Kinderwunsch-Forum unterwegs, aber ich glaub, ich muß nun hierher wechseln. Nach 1,5 Jahren erfolglosem Probierens habe ich letzten Zyklus einen Hormonstatus machen lassen. Nun kam heraus, daß ich eine Gelbkörperschwäche habe und der FA hat mir Clomifen aufgeschrieben. Damit kann ich nun allerdings erst nächsten Zyklus anfangen, weil ich diesen schon zu weit bin. Nun beschäftigt mich die Frage, ob man bei GKS nie einen ES hat oder ob es trotzdem vorkommen kann. Soll heißen, sind das dann grundsätzlich immer Zyklen ohne Eisprung? Für immer? Weil so wie ich es verstehe, hilft Clomi ja nur einen Zyklus lang.
Und noch eine andere Frage.... Ist jemand schon mal mit Clomi ss geworden, und in welchem Zyklus? Ansonsten sind alle Werte top, nur das Ei will nicht so recht reifen.
Bedanke mich schonmal für eure Antworten und die Geduld alles zu lesen. Bin momentan etwas durcheinander, hätte nicht gedacht, daß es nochmal so schwer wird, ss zu werden.

Alles Liebe für euch
Kathleen

Beitrag von highwaymom 16.11.10 - 20:07 Uhr

Hallo,
habt ihr schon ein Spermio machen lassen? Bringt ja nichts wenn du dich mit Hormonen vollpumpst und es liegt nicht nur an dir.
War bei uns so der Fall, mein FA, wollte mir auch, weil er eine GKS "vermutet", Clomifen verschreiben. Ich hab abgelehnt und wir haben erstmal ein Spermio machen lassen. Das ist etwas eingeschränkt. Wir haben jetzt unsere erste IUI hinter uns, und ich bekomm Utrogest, gegen die GKS.
LG

Beitrag von kathleen.eric 16.11.10 - 20:14 Uhr

Hallo,
SG haben wir noch vor uns. Hab jetzt schon so viel von Utrogest gelesen. Worin besteht der Unterschied zu Clomi?
Darf ich fragen, wie lange ihr schon übt?
LG

Beitrag von highwaymom 16.11.10 - 20:46 Uhr

Wir üben schon ein bischen länger, haben das immer ein bischen schleifen lassen, da wir schon ein gemeinsames Kind hatten und doch darauf gehofft hatten, das es doch noch so passiert und wir hatten etwas Angst davor in eine Kiwu zu gehn, von daher werden es jetzt bald drei Jahre.
Ich versuch dir jetzt mal den Unterschied zu erklären, wobei das hier bestimmt einige Mädels besser können.
Clomifen nimmt man, wenn kein Ei bzw. Eisprung, da ist, es stimuliert die Eierstöcke. Utrogest, gaukelt dem Körper eine SS vor, damit der nicht anfängt die Schleimhaut abzustossen (also die Mens setzt ein), da das Ei in der Regel die 14 Tage braucht um sich richtig einzunisten.
So,ich hoffe das war jetzt einigermassen richtig;-)

Beitrag von kathleen.eric 16.11.10 - 22:01 Uhr

Ein gemeinsames Kind haben wir ja auch schon, deshalb hätte ich nie erwartet, daß es doch so schwierig werden wird.
Danke für die Erklärung, jetzt versteh ich es doch schon ein wenig besser.
Schönen Abend noch!