nach krankschreibung Mobbing

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jamie512 16.11.10 - 20:04 Uhr

schönen guten abend mädels,ich bin fix und alle.
nachdem ich jetzt leider mehrere wochen krankgeschrieben wurde hat mir eine kollegin und zugleich freundin gesagt das alle 5 mitarbeiterinnen inkl, chefin schlecht über mich reden. mein vertrag läuft am 31.12 aus,wie soll ich mich denn jetzt verhalten???



LG jamie 21.ssw

Beitrag von roxy262 16.11.10 - 20:07 Uhr

huhu

ganz ehrlich : kopf hoch und durch.....

es ist doch in jedem betrieb ein ungeschriebenes blatt das über denjenigen geredet wird der nicht da ist..
wenn du jetzt weiter krank machst dann gibst du denen nur bestätigung!

ich würd für meinen stolz und meine ehre bis zum schluss durchziehen!

lg

Beitrag von jamie512 16.11.10 - 20:12 Uhr

ja ich lasse mich ja nicht krankschreiben sondern mein arzt schreibt mich krank und das nicht aus irgendwelchen lapidaren gründen sondern wegen starken blutungen usw. da ich noch auf 2 wochen urlaubsanspruch habe sind das 2 wochen die in der luft hängen.ich bin echt traurig#schmoll

Beitrag von roxy262 16.11.10 - 20:13 Uhr

hat doch auch niemand irgendwelche vorwürfe wegen krankschreibung etc. gemacht...

ich würde weiter arbeiten...
lass die doch reden..
solange sie dich jetzt nicht persönlich angreifen und nett sind würd ich das auch nicht mobbing nennen!

lg

Beitrag von windsbraut69 17.11.10 - 07:14 Uhr

Als Mobbing würde ich das nicht bezeichnen, zumal Du es nur aus zweiter Hand erfahren hast....
Was Du machen sollte? Zähne zusammenbeißen und die restliche Zeit arbeiten. Ist Dein Urlaub schon genehmigt? Der AG muß Dir den nicht vor Mutterschutz gewähren!

Gruß,

W

Beitrag von babytraum2011 16.11.10 - 20:07 Uhr

ich würde mich an deiner stelle weiter krankschreiben lassen rede mit deinem arzt

Beitrag von jamie512 16.11.10 - 20:13 Uhr

meine FÄ meinte letztens sie überlegt mir ein indivduelles BV zugeben... toll davon wirds auch ne besser.ach manno

Beitrag von steffimarc 16.11.10 - 20:09 Uhr

hallo,

ich weiß das von meinen Kolleginnen auch, das sie hinter meinem Rücken reden z.B. das ich jetzt sssoooo schnell schwanger geworden bin nach der Hochzeit...sorry die leigt ein halbes Jahr zurück und mit meinem Mann bin ich seid 8,5 Jahren zusammen..

Aber ich denke mir dann immer weil ich weiß das es nicht das erste mal war, man müssen die ein scheiß langweiliges Leben haben, wenn sie nur über meins reden..

So lange sie nicht blöd zu dir sind, lass sie reden...

Beitrag von st3phi 16.11.10 - 20:12 Uhr

ich hab vor 4 wochen geheiratet, und bin morgen in der 10. woche ^^ wir sind auch fast 8 jahre zusammen, is mir doch egal was andere labern ^^ kopf hoch und stolz weiter machen :)

Beitrag von steffimarc 16.11.10 - 20:13 Uhr

eben, das denke ich mir auch

Beitrag von jamie512 16.11.10 - 20:22 Uhr

naja es is eben schade weil ich mir dort echt den hintern aufgerissen hab und das ist jetzt der dank... hmmm seufz

Beitrag von sternschnuppe215 16.11.10 - 20:27 Uhr

sieh es gelassen und schau, dass Du für die 6 Wochen bis 31.12. BV erhältst....

;-)

Beitrag von jamie512 16.11.10 - 20:32 Uhr

danke an alle und noch einen schönen abend#blume