Mag langsam kein Kind mehr...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von deluxestern 16.11.10 - 20:27 Uhr

..kennt ihr das gefühl? Diesen Monat denke ich vermehrt dran, das Leben mit meinem Mann zu Zweit zu verbringen und den KIWU zu begraben.

Schwanger sein ( 2 x FG) war furchtbar, da beide SS zu früh endeten und jetzt bin ich im 9. ÜZ und werd nicht schwanger. Alle um mich rum sind schwanger komplikationslos und immer alles supi.
Manchmal denke ich vielleicht soll es bei uns nicht sein.
Ich will nicht jeden Monat traurig sein, wenns net klappt und falls ich schwanger werden sollte irgendwann immer Angst haben, dass es wieder ne FG wird.

Wisst ihr was ich meine?
Habt ihr auch manchmal solche Gedanken?

Beitrag von schneckchen1602 16.11.10 - 20:30 Uhr

och süsse komm mal her#liebdrueck#liebdrueck

mach dich nicht so fertig..vielleiucht versteifst du dich einfach zu sehr drauf.. nur nicht aufgeben und irgendwann hast du ein kleinen scheisser im arm #rofl#winke

Beitrag von mitzekatze81 16.11.10 - 20:32 Uhr

geht mir in den letzten tagen auch so #schmoll

es scheint bei anderen immer sooooo einfach und perfekt und man selbst fühlt sich als niete

ABER manchmal muss man kämpfen und die die kämpfen mussten wissen es auch anders zu schätzen!!!!


du weisst doch wenn einem das wasser bis zum hals steht sollte man nicht noch denkopf hängen lassen #kuss

es wird alles gut ganz bestimmt

Beitrag von kleene31 16.11.10 - 20:32 Uhr

Hey...
Ich kann Dich voll und ganz verstehen.. Bin zur Zeit auch in so einer Phase.. Nach ÜZ 14 habe ich auch keine Lust mehr. Stelle mir mein Leben auch schon ohne Kind vor..Habe sogar meine Medis abgesetzt, weil ich einfach nicht mehr kann...

Ich weiss auch nicht was ich machen soll#schmoll

glg #winke

Beitrag von schneckchen1602 16.11.10 - 20:35 Uhr

wechselt doch vielleicht mal ins andere forum "FORTGESCHRITTENER KINDERWUNSCH" vielleicht können die frauen euch da ein par gute tips geben ...nicht böse gemeint..drück euch

Beitrag von deluxestern 16.11.10 - 20:37 Uhr

bei meinem mann und mir ist alles ok, von daher kann mir das fortgeschrittene forum auch net helfen, aber danke :-)

Beitrag von klein.aber.fein 16.11.10 - 20:36 Uhr

hey:)

Ich kann dich sooo gut verstehen. Bei meinem Sohn haben wir 2 Jahre gebraucht obwohl bei mir und meine Mann beide gesund sind.

Und weißt wann es geklappt hatte bei uns? Als ich einfach keinen bock mehr hatte auf SS werden.

Ich weiß es ist wirklich leichter gesagt als getan nicht ans ss werden zu denken wenn man einen Kiwu hat.
Ich bin mir aber 1000% sicher das auch du mal ein gesundes Baby zu welt bringen wirst. Ich kann dich auch nur raten dich nicht rein zu steigern, du musst dein Leben genießen so wie es im Moment ist und du solltes dein Leben mal anders betrachten.
Sehe in deinem Leben was du hast und nicht was du nicht hast.

versuch es aus:-D

ich hoffe so sehr ich konnte dich ein klitzekleines bissl aufmuntern#liebdrueck


glg#winke

Beitrag von deluxestern 16.11.10 - 20:42 Uhr

Danke Dir, da sieht man auch nach 2 Jahren kann es klappen obwohl alles ok ist. Wahnsinn!!!

Liebe Grüße

Beitrag von diekleene581 16.11.10 - 20:37 Uhr

hallo... ich kann dich echt genau verstehen und deine gefühle teilen. mein kiwu erstreckt sich jetzt auch schon auf fast 10 jahre. natürlich nicht ohne pausen. ich war von 2000-2005 mit jemandem zusammen bei dem ich wirklich einen sehr starken kiwu hatte. jedoch war ich am anfang erst 19, es wäre wirklich noch zu früh gewesen. aber der wunsch war stark und verhütet haben wir nicht. es ist jedoch nichts passiert. 4 jahre ohne verhütung und nicht eine ss ist eingetretetn ( der mann ist nun übrigens schon 2 mal papa geworden ;-) )
mit meinem jetzigen freund ( bei dem nun auch kiwu besteht ) bin ich seit mai 2007zusammen. fast genauso lange verhüten wir nicht. uns war von anfang an klar was wir gemeinsam wollen ) nach 2,5 jahren wurde ich dann endich mal schwanger und hatte dann in der 10 woche eine FG. nun üben wir seit 9 monate bis jetzt ohne erfolg.
ich hatte schon so oft den gedanken das es vlt einfach nicht sein soll. vor 100 jahren hätte mir dann auch kein arzt mit irgendwelchen verfahren helfen können. aber dann sehe ich wieder kleine kinder und weiß das ich das auch will. und dann habe ich auch wieder kraft. und mein freund hat zudem soviel positive energie, das reicht für uns beide #verliebt
seid ihr denn schon in behandlung? habt ihr euch schon untersuchen lassen? wenn ihr schon lange ohne erfolg übt würde ich nicht noch mehr zeit vergehen lassen!!!! und auf keinen fall aufgeben. irgendwann bekommen wir alle unser kleines wunder. wünsch euch ganz viel glück und kraft #liebdrueck

Beitrag von deluxestern 16.11.10 - 20:40 Uhr

Danke Dir :-)

Hab am Freitag Termin bei meiner FÄ, lasse mich dann evtl. in die KIWU überweisen.
Allerdings ist bei uns auch schon einiges untersucht worden:
Hormone
Genetik
Spermiogramm
Blutgerinnung
alles ohne Befund und i.O.
Schilddrüse ist eingestellt.

Naja, wer weiß woran es liegt....

Seid Ihr auch in der KIWU-Klinik?

Beitrag von diekleene581 16.11.10 - 20:47 Uhr

manchmal ist alles perfekt und das wunder dauert dann trotzdem ein bißchen länger. "Gut" ist doch schon mal zu wissen das du überhaupt schwanger werden kannst. jetzt ist nur noch die frage warum es nicht bleibt. ich denke das ihr in einer kiwu klinik gut aufgehoben seid. die wissen nun mal einfach am besten was sie tun. und evtl ist es nur eine kleinigkeit die nicht so passt und schon ist alles im lot. und wenn evtl doch mehr notwendig ist dann muss man diesen weg gehen.
auch wenn ich denke das dir ein bißchen ruhe vlt gut tun würde. hast du nach deinen fg mal ne pause gemacht oder sofort weiter geübt?

wir haben nächste woche donnerstag den ersten termin in der klinik. meine hormone sind auch ok udn das sg meines freundes auch. trotzdem ist es meiner meinung nach nicht normal fast 3 jahre auf ein ss zu warten und nun ist ja auch fast schon wieder ein jahr rum. na mal schauen was die da sagen :-D

Beitrag von deluxestern 16.11.10 - 20:57 Uhr

nee, ich finde so lange warten auch nicht normal :-) und auch nicht gut für die seele....
wir haben immer ne pause gemacht. das erste mal weils ein unfall war und es zeitlich gar net passte und das 2. mal weil wir noch ein paar untersuchungen haben machen lassen und wir im mai dann geheiratet haben...

Beitrag von diekleene581 16.11.10 - 21:03 Uhr

ja hab mir grad schon deine vk angesehen. ja manchmal ist es irgendwie ungerecht und weiß gott nicht einfach. jeden monat aufs neue die enttäuschung wenn es wieder nicht geklappt hat.
ich bin trotzdem guter dinge das ihr bald euer glück bekommen werdet. immerhin ist körperlich bei euch ja so wie es scheint alles im lot. ich drück die daumen. also köpfchen hoch #klee

Beitrag von 19681melly 16.11.10 - 20:51 Uhr

Hallo#liebdrueck
Ich kann Dich auch sehr gut verstehen! Kenne das Gefühl hatte auch eine FG im März 2007 in der 10ssw
danach nur Probleme Endometriose usw... Man sagte uns das wir auf Natürlichem wege nicht mehr Schwanger werden können das war im November 08 dann habe ich zu meinem Mann gesagt : Dann soll es halt nicht sein :-( Tata Februar 09 war ich in der 6ssw schwanger und unsere Kleine Scheisserin#rofl liegt gerade Im Bett und schläft ist am 16.10 1Jahr alt geworden!#verliebt

Nur nicht die Hoffnung verliern aber auch mal abschalten und die Natur einfach mal machen lassen! Leichter gesagt wie getan ich weiss aber meistens bringt es was!

Ich wünsche euch viel Glück#klee Das ihr bald euer wunsch baby im Arm haltet#liebdrueck

lg

Beitrag von justme25 16.11.10 - 22:12 Uhr

...ich kann nur sagen ja!!! Du sprichst mir geradezu aus der Seele!! Ich werde den Gedanken vorallem um die Zeit der Mens rum einfach nicht los! Erst ist es immer so, dass ich mir keine Hoffnungen machen will, dann kommt die Phase in der die Hoffnung doch wächst, vorallem weil ich jedesmal irgendwelche Symptome habe. Nun und zuletzt kommt die riesige Enttäuschung...schon wieder nur ein Strich#schmoll#heul!!
Jeden Monat ist es das Gleiche...ich komme einfach nicht aus diesem Teufelskreis! Ich verkaufe nun endgültig meinen CBM und versuche mich gar nicht mehr mit dem Kinderwunsch zu beschäftigen in nächster Zeit.
Ich konzentriere mich jetzt einfach nur noch auf meine Beziehung und meinen Hund und lasse endlich den Gedanken an ein Baby los. Zumindest möchte ich das jetzt gerne versuchen, denn es kann so nicht mehr weiter gehen! Ich heule immer noch los wenn ich an meine FG im Mai denke und daran das ich nun schon im 8. SSM sein könnte...so kann es nicht weiter gehen.
Ich drücke euch die Daumen und hoffe auch du schaffst es ein wenig Abstand zu bekommen zum KIWU und vielleicht, aber auch nur vielleicht klappt es dann auch endlich bei uns!!

Beitrag von wann-endlich 16.11.10 - 22:13 Uhr

mensch mit diesen ängsten lebe ich auch momentan.
Hab auch schon ne Fehlgeburt hinter mir dann 1 Jahr pausenlose Depressionen. Nun habe ich die Pille genommen ca !Jahr um wieder etwas zu mir zukommen aber das mit der Fehlgeburt angst werde ich nicht los. Auch das eine Jahr was ich mit Depressionen durchlebt habe, habe ich ständig versucht ss zu werden, wurde ich aber nicht. Nun habe cih ständige angst nicht mehr ss zu werden. Aber das gute ist ich hab auch kein wirklichen drang mehr ein kind zu haben, dass leben macht mir so auch sehr viel spaß. ICh mein ist ja auch total schade für unsere Partner da uns auch niicht mehr lachen sehen.
PS: alle um mich rum sind problemlos ss geworden und ich meine ich bin ne Türkin und da gibt es echt vieeeeeleee schwangere