Wird sie nicht mehr satt?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sasula 16.11.10 - 20:42 Uhr

Hallo an alle,

Amy ist jetzt 7 Monate alt und bekommt mittags schon eine komplette Mahlzeit. Nachmittags und vormittags bekommt sie ein wenig Obst.

Zwischendrinn wird sie gestillt. Nun ist mir jetzt schon der zweite Tag aufgefallen, dass sie total unzufrieden ist. Und auch häufiger an der Brust ist. Da sie aber immer so zappelig ist und auch nicht richtig trinkt sind die Stillmahlzeiten immer sehr schnell. Selten 5min.

Seit zwei Tagen merk ich den MSR tagsüber auch nur ganz selten. Heute war sie so unzufrieden und hat viel geweint. Ich hab ihr dann Obst gegeben und danach war sie wieder zufrieden. Also wird sie Hunger gehabt haben.

Die Milch kann doch nicht einfach verschwinden? Oder kann es daran liegen, dass es mir momentan nicht gut geht?

Suse

Beitrag von lilly7686 16.11.10 - 20:49 Uhr

Hallo!

Wenn es dir nicht gut geht, dann merkt deine Kleine das natürlich ;-)

Was ist denn ein MSR? Steh ich aufm Schlauch? Sorry!

Es gibt immer wieder mal Phasen wo die Mäuse viel an die Brust wollen und man das Gefühl hat, die Milch ist weg. Das ist meist ein Wachstumsschub oder einfach eine Kuschel-Phase.

Keine Sorge, wenn du 7 Monate lang genug Milch hattest, geht die nicht von jetzt auf gleich einfach weg.

Alles Liebe!

Beitrag von sasula 16.11.10 - 21:00 Uhr

Hi,

MSR ist der Milchspendereflex. Das Wort war mir zu lang um zu schreiben sorry!!!

Danke dir für die antwort!! Ja die Maus im momentan echt sehr anhänglich. Vielleicht braucht sich mich halt einfach mehr.

Suse

Beitrag von qrupa 16.11.10 - 20:50 Uhr

Hallo

wenn es dir nicht gut geht, du krank bist oder viel Streß hast dann kannd as schon auf dei Milchmenge schlagen. Allerdings haben auch ältere Babys noch wachstumsschübe wo sie einfach öfter stillen wollen, unzufrieden und ungeduldig sind,... Den MSR muß man nicht spüren damit er da ist. Bei den meisten Frauen ist es so, dass sie ihn irgendwann nicht mehr oder nurnoch sehr selten spüren. das hat aber nichts mit der Milchmenge zu tun. Und solange du dein Baby nach Bedarf stillst wird es auch satt.

LG
qrupa

Beitrag von sasula 16.11.10 - 21:02 Uhr

Hi,

danke dir! Ich dacht schon, dass die Milch echt weniger ist. Ich merk den MSR abend oder in der Nacht sehr deutlich. Nur tagsüber fällt das gar nicht mehr. Vielleicht weil Amy so unruhig trinkt.

Suse

Beitrag von qrupa 16.11.10 - 21:10 Uhr

Hallo

auch Zähne können ein Grund sein warum die Kleinen in dem Alter unruhig trinken und unzufrieden sind. Außerdem ist die Welt so spannend dass ess schon eine schwere Entscheidung ist ob nun gucken und Abenteuer erleben wichtiger ist als stillen.

Beitrag von sasula 16.11.10 - 21:28 Uhr

Danke dir!! Ja ich glaub auch, dass alles viel spannender ist als essen. Wie gesagt, ne Stillmahlzeit ist immer so schnell vorbei.

Suse

Beitrag von steffi0413 16.11.10 - 21:05 Uhr

Hallo Suse,

meine Vorschreiberinnen haben schon die wichtigsten erwähnt.

Was mir noch eingefallen ist: hast Du nicht deine Tage oder spürst Du nicht, dass die bald kommen?

Den MSR können Schmerzen, Stress negativ beeinflussen, wird aber mit der Zeit auch fauler und kann man nicht so intensiv (oder überhaupt nicht) spüren. Wenn sie häufiger trinkt, dann spürst den MSR auch nicht so intensiv. Hörst Du aber, dass sie schluckt?

LG
Steffi

Beitrag von sasula 16.11.10 - 21:27 Uhr

Hi,

danke dir für die antwort.

"Was mir noch eingefallen ist: hast Du nicht deine Tage oder spürst Du nicht, dass die bald kommen? " den Satz versteh ich nicht #hicks

Also meine Periode hab ich seit der Geburt noch nicht gehabt.

Ansonsten bin ich schon der Meinung, dass Amy schluckt, sie hat es halt nur sehr eilig, beim Trinken. Es gibt halt immer viel zu gucken.

Suse

Beitrag von steffi0413 16.11.10 - 21:36 Uhr

Hallo Suse,

ja, das kann sein, dass sie "keine Zeit hat" länger zu trinken, deshalb möchte öfters. Wir hatten diese Phasen auch öfters. Verdunkeltes Schlafzimmer hilft auch nicht?

Manche Frauen haben ein bisschen weniger Milch ein paar Tage vor und während den ersten 1-2 Tagen von Mens und die Milch kann auch ein bisschen anders schmecken, dadurch können die kleinen Feinschmecker unruhiger sein... War nur eine Idee.

LG
Steffi

Beitrag von sasula 16.11.10 - 21:57 Uhr

Hi,

mit dem Schlafzimmer müsste ich mal probieren, auf die Idee bin ich noch nicht gekommen. Vielleicht ist sie dann ja was ruhiger. Danke für den Tipp.

Suse

Beitrag von lucaundhartmut 16.11.10 - 21:51 Uhr

Hi Suse,

ist eine Frau krank, sehr gestresst, erwartet/hat ihre Menstruation, kann es in der Tat vorkommen, dass sie weniger Frauenmilch anbieten kann als wie gewöhnlich.

Versuche, an etwaigen Widrigkeiten zu arbeiten, biete beide Brüste öfter (nicht länger) an und gebe halt weiter Brei, wenn Euer Kind an den Brüsten nicht richtig satt wird. Im richtigen Beikostalter ist das Baby ja.

Gute Besserung! :-)


LG
Steffi

Beitrag von sasula 16.11.10 - 21:58 Uhr

Hallo,

danke für die antwort!!

Suse

Beitrag von kathrincat 17.11.10 - 10:04 Uhr

wieviel isst sie den mittags meine hat ca 300gr plus obstmark gegessen, zwischendurch obst,... morgens auch ca. 300-400 gr. griesbei.
gib ihr wann sie will udn soviel sie will. vielleicht will sie einfach nciht mehr soviel milch?

Beitrag von sasula 17.11.10 - 19:15 Uhr

Hi,

mittags isst sie so 200-250g. Das ist total unterschiedlich.

Habe aber die Ursache gefunden. Sie ist seit heute total heiser. Sie hatte wohl Halsschmerzen. Heute ging das stillen besser.

Morgen bin ich beim Kinderarzt wegen der Vorsorge und da werd ich das mal ansprechen

suse