zufüttern, Karotte oder doch lieber mit Pastinaken anfangen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bine1982 16.11.10 - 20:55 Uhr

Hallo,

Hab zwar noch ne weile Zeit, bis ich mit dem zufüttern anfang, aber ich bin jetzt schon am überlegen, ob ich wie damals bei meiner Großen mit früh Karotte anfangen soll, oder doch diesmal lieber mit Pastinaken. Meine Hebamme meint, das Pastinaken besser vertragen werden (besser für den Stuhlgang)

Was meint ihr?

Mit was fängt ihr an?

Danke für Eure Hilfe

gruß Sabine

Beitrag von lilly7686 16.11.10 - 20:58 Uhr

Hallo!

Wir werden BLW machen. Also Fingerfood. Brei werden wir wohl gar nicht geben.

Karotten stopfen bei einigen Kindern. Besser wäre Kürbis, denn Pastinake ist eine Kreuzung aus Karotte und Sellerie ;-)

Beitrag von hoffnung2010 16.11.10 - 21:28 Uhr

naja, ich würd pastinake trotzdem der karotte vorziehen, weils stuhlregulierend und nich festigend wie karotte wirkt :-)

Beitrag von dumdi 16.11.10 - 21:14 Uhr

Hallo,

ich hatte zunächst mit Kürbis begonnen, musste den Beikost-Start aber unterbrechen, weil unser Sohn einen Magen-Darm-Infekt bekommen hat und nur das Fläschchen mochte.
Beim Neustart wählte ich - auch auf Anraten der Kinderärztin - Karotten und die isst unser Kleiner noch lieber als Kürbis.
Du hast recht, Karotten sollen stuhlfestigend wirken. Das ist bei unserem Sohn zurzeit auch so. Deswegen bekommt er Birne als Nachtisch. Mal sehen, ob's was bringt. :-D
Mit Pastinake habe ich noch keine Erfahrungen.

Viele Grüße,
dumdi