Wie kann ich meinen Partner von einen neuen Namen überzeugen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von kleine-mama87 16.11.10 - 20:57 Uhr

Hallo ihr lieben :-)
Ich bin jetzt in der 28.Woche schwanger und nach unzähligen Diskussionen hatten wir uns eigentich auf den Namen JERMAINE geeinigt.
Hatte ja schon gefragt,wie der Name so ankommt und leider nur negative Antworten bekommen. :-(:-(:-(
Mir gefällt der Name auch und ich lass mich eigentlich nicht von den Meinungen anderer beeinflussen.
Nun hab ich aber hier mal in das Namenslexikon geschaut und bin jetzt an den Namen KORNELIUS #verliebt hängen geblieben und der Name geht mir nun nicht mehr aus den Kopf.
Mein Partner steht mehr so auf diese amerikanischen/englischen Namen (er ist aber ein Deutscher) und ich eher auf die zeitlosen Namen.
Wir hatten uns schon des öfteren wegen der Namesfrage gestritten,weil ich des öfteren einen Namen den wir beide schön fanden,dann schon ein paar Tage später nicht mehr schön fande.
Also ging der Streit von vorne los...#aerger #wolke
Entweder haben mir seine Namesvorschläge nicht gefallen,oder mir seine nicht...
Ich weiß jetzt nicht,wie ich meinen Partner jetzt wieder erklären soll,das ich mich schon wieder um entschieden habe.#zitter
Und ich denke mir auch,das Ihm der neue Name,der mir jetzt vorstrebt nicht gefallen wird,ich den aber unbedingt haben möchte.#schwitz
Vieleicht kann mir ja jemand einen Tipp geben ,was ich nun tun soll.
Wie habt ihr euren Partner von den Namen eures Baby's überzeugt?

Ich freu mich auf eure Antworten und hoffe,das ich diesmal nicht nur wieder negatives zu lesen bekomme. #schein

Liebe Grüße #winke

Beitrag von niki1412 16.11.10 - 21:04 Uhr

Hallo!

Ehrlich gesagt halte ich nicht viel davon den Partner von einem Namen zu überzeugen. Es ist Euer Kind, nicht nur Deins oder seins. Wir haben so lange gesucht bis wir einen Namen gefunden haben mit dem wir beide sehr gut leben können, der uns beiden gefällt.

Ich denke Du musst Deinem Partner schon sagen dass Dir Jermaine nicht mehr gefällt. Schlag Kornelius vor, wenn er abwinkt, dann sucht gemeinsam nach einer Alternative. Wird schon alles gut werden! Viel Erfolg!

LG Niki mit Helena #blume und #klee 22.SSW

Beitrag von haseundmaus 16.11.10 - 21:09 Uhr

Hallo!

Erstmal muss ich sagen, find ichs gut, dass du von dem Namen abgekommen bist. Der war wirklich keine gute Idee. Dein Freund kann amerikanische Namen ja gerne schön finden, find ich ja auch, aber dennoch muss man einsehen, dass so ein Name eventuell doch nicht passt. Schön hin oder her, passen muss er. Bedenkt, dass euer Kind diesen Namen sein Leben lang tragen wird, auch im Erwachsenenalter.

Kornelius find ich um Längen besser!

Überzeugen sollte man allerdings seinen Partner gar nicht müssen. Beide müssen einen Namen gut finden, erst dann sollte man ihn wählen, find ich. Ich hatte eine Namensliste, und mein Freund versuchte eine zu machen. Im Prinzip kam nur ein einziger ernstzunehmender Vorschlag von ihm und das war Lisa, die Nummer 2 auf meiner Liste. Nummer 1 war Sophia, den wollte er nicht, musste ich akzeptieren. Es bringt nichts den anderen überzeugen zu wollen, wenns bei demjenigen einfach nicht klick macht.

Also sagen wirst du es ihm müssen, wenn er nicht einverstanden ist, dann ist das natürlich doof, aber man muss es hinnehmen. Aber nicht vergessen, Jermaine möchtest du auch nicht mehr. Also setzt euch zusammen und sucht dann nach einem anderen Namen, es wird sicher einer zu finden sein.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #verliebt

Beitrag von hael 16.11.10 - 21:21 Uhr

Also, erstmal, ich freue mich ehrlich für euren Kind. Der Name war echt schrecklich. Kornelius würde ich nicht unbedingt vergeben, aber das ist ja nur mein Geschmack. Ich finde klassische Namen sehr schön und ich glaube, das Kind wird damit wesentlich glücklicher sein als mit Jermaine oder irgend ein anderen englischen Namen. Also #pro Besser würde mir Konstantin gefallen, geht ja auch in der selben Richtung, aber wie gesagt, dass ist nur Geschmack ;)

Beitrag von jojo0507 16.11.10 - 21:24 Uhr

wäre schon schön einen namen zu finden, der euch BEIDEN gefällt!!!!!!!!!
(cornelius mit c statt mit k finde ich viel schöner als jermaine, aber für euch sollten es dann wohl beide namen nicht sein...)

habe auch nicht auf meinen benjamin bestenden, weil männe den einfach nicht mag.

wir hatten immer (3 kinder) ein paar namen, die uns beiden gefielen. der eine favorisierte davon dann den mehr, der andere nen anderen, aber grundsätzlich mochten wir unsere fünf, sechs namen, die zum schluss noch standen, beide.
beim ersten kind wurde es mein favorit, beim zweiten und dritten haben wir uns für die favoriten meines mannes entschieden.

lg

Beitrag von jurbs 16.11.10 - 21:25 Uhr

ich rede eigentlich jeden Tag mit meinem Mann über Namen ... ich will ihn nicht überzeugen, sondern mit ihm zusammen einfach die perfekten Namen finden ... noch sind wir auf der Suche, aber das Reden bringt viel - oft bin ich auch total überzeugt von einem, denke tagelang drüber nach und durch das Reden merke ich, dass ichs doch nicht wirklich bin ...

Beitrag von smilla1975 16.11.10 - 21:36 Uhr

#danke ...dass du nicht mehr an "jermaine" (oder wie auch immer man das ungetüm schreibt) hängst!

sag das deinem mann! vielleicht zeigst du ihm auch die vielen negativen reaktionen von urbianerinnen hier - könnte ja sein, dass ihn das eine oder andere argument doch überzeugt.

überreden zu einem namen würd ich ihn auch nicht...aber ich weiß, wie schwierig es ist, auf einen gemeinsamen nenner zu kommen. wir haben auch ewig diskutiert und haben uns jetzt zwar gestern auf einen namen geeinigt, aber heute bin ich schon wieder nicht mehr sooo davon überzeugt #kratz ... alles nicht so einfach, deshalb: reden, reden, reden - und viel geduld, von ihm und von dir :)!

lg
smilla mit krümeline (31.ssw)

Beitrag von amaia 16.11.10 - 21:49 Uhr

Super, dass Du von diesem J-Namen abgekommen bist.

Ich bin ja ehrlich. Haben den Thread gelesen und hatte bei dem Namen gleich gewisse Eltern als Stereotypen vor mir. So ist es leider. Bei mir persönlich wäre es ja nicht so schlimm. Wer bin ich denn? Aber es gibt ja Studien, dass sich diverse Namen negativ in der Schule durch die Bewertung der Lehrer auswirken kann und später im Berufsleben es wohl auch nicht einfacher wird.

Das kann man jetzt als ungerecht empfinden. So ist es eben. Lehrer, Personaler, Ausbilder etc. sind alles nur Menschen mit unterschiedlichen Prägungen. Die sehen einen Namen und haben ein Bild.

Kornelius ist da schon viel viel besser. Würde ich persönlich nicht vergeben, aber meine Namen mag ja auch nicht jeder.

Aber Du und Dein Partner müssen sich einig werden. Sag ihm, dass Du J nicht mehr haben willst wegen den und den Gründen und schlage K vor. Lehnt er ab, dann versucht bezüglich der Namenswahl auf einen Nenner zu kommen und macht Euch auf die Suche. Aber es ist schon ein Unterschied ob man in die Kevin-Taylor-Justin-Schiene gehen will oder doch lieber in der Friedrich-Justus-Konstantin-Ecke suchen möchte. Das solltet Ihr vielleicht erstmal grundsätzlich klären.

Gruß und viel Glück
amaia

Beitrag von mamafant 16.11.10 - 23:06 Uhr

Hallo,

ich finde zur Namenssuche gehören zwei. Wobei ich an manchen Tagen auch der Versuchung nahe bin, meinen Partner von meinem ausgesuchten Namen zu überzeugen.;-)

Wenn euch beiden eher gegensätzliche Namen gefallen könnt ihr ja folgenden Kompromiss schliessen:
Euer Sohn bekommt 2 Namen, jeder darf einen aussuchen

Oder aber ich sucht einen Namen, der sowohl zeitlos/klassisch ist aber auch im englischen/amerikanischen nicht unbekannt ist.
David, Aaron, Jason, Jakob und Eliah fallen mir da spontan ein.

LG

Beitrag von femalix 17.11.10 - 15:16 Uhr

Hi,

überzeugen kannste ihn von einem Namen, der ihm nicht gefällt, nicht. Du wolltest ja auch keinen Namen für Dein Kind, der Dir nicht gefällt.

Du kannst Deinem Freund nur sachlich erklären, warum Du den Namen nicht mehr möchtest und ihn bitten, mit Dir zusammen nach Alternativen zu suchen, die im Deutschsprachigen Raum geläufiger sind.

Guck mal, hier ist z.B. eine Liste der 100 beliebtesten Namen in England, vielleicht ist da was bei
http://www.beliebte-vornamen.de/683-englische.htm
Ansonsten einfach mal weitergoogeln, gibt es ja bestimmt auch vom Amerika u.a.

Viel Glück, bisher blieb noch kein Bauchzwerg auf Dauer namenlos ;o)

LG

femalix