Zyste am linken Eierstock - Erfahrungen gesucht!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sterni84 16.11.10 - 21:02 Uhr

Hallo!

Bei mir wurde soeben eine Zyste am linken Eierstock festgestellt. Meine Frauenärztin will erstmal meine nächste Regelblutung abwarten, ob die Zyste evtl. mit abblutet. Sollte dies nicht der Fall sein, verschreibt sie mir Hormone oder ich muss mich einer Bauchspiegelung unterziehen.

Die Zyste ist ca. 3,6 cm groß und verursacht keine Beschwerden. Dafür hatte ich in den letzten 4-6 Wochen 2 Mal über 3-4 Tage Schmerzen auf rechten Seite - der Eierstock ist völlig unauffällig. Könnte das evtl. der Eisprung sein? Aber nur rechts?

Bei wem sind die Zysten von alleine wieder verschwunden? Das ist das erste Mal, dass ich eine Zyste habe. Ich nehme seit Mai keine Pille mehr.

LG Lena

Beitrag von naslaitele 16.11.10 - 22:47 Uhr

hallo ,

Mach dir bitte nicht so große Sorgen ,die Zysten verschwinden meistens von ganz alleine ,bei mir war es auch so . Also bei mir wurde schon dreimal eine Zyste festgestellt .


Gruß Dena

Beitrag von kleinehexe1606 17.11.10 - 07:30 Uhr

Das wird dann wohl an der Hormonumstellung liegen. Ich mußte mit 13 die Pille nehmen weil ich ständig Zysten hatte. Nach meinen Schwangerschaften war das ganze dann auch weg.