Ich bin einfach fertig!

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von ladyblack88 16.11.10 - 21:18 Uhr

Hallo,
ich habe einen 19 Monate alten Sohn und bin seit der 20 SSWoche vom Vater getrennt, der sich danach nie wieder gemeldet hat!
Bis jetzt war eigentlich auch alles gut so wie es ist, aber im moment bin ich immer müde, und auch sehr schnell genervt ( nicht dem kleinen gegenüber, aber jeder andern Person).
Ich bin eigentlich glücklich solange der Kleine es ist , aber kaum schläft der kleine mal fall ich quasi in ein tiefes Loch! Kennt jemand das Gefühl?
Dazu kommt das ich wirklich davor zittere den kleinen ab nächstes jahr den ganzen tag in die Kita zugeben da ich ja wieder arbeiten muss, da der Vater ja auch kein untehalt zahlt.
Sry für das gejammer, aber vllt kann mir ja jemand helfen.
danke im vorraus.
LG Tina

Beitrag von blaue-rose 16.11.10 - 22:04 Uhr

Hallo Tina,


kann es sein das du ein wenig überlastet bist mit der Situation( lieb mein). Oft fängt man zu grübeln an wenn man zur Ruhe kommt und das kann genau sein wenn der Kleine schläft. dann drehen sich die Gedanken im Kreis und man versinkt im tiefen Loch.

Das du wieder arbeiten gehen möchtest ist okay und auch nicht schlecht.

Wenn der Kv aber keinen Unterhalt für dein Kleinen zahlt müsstest du aber doch Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt bekommen.

LG

Beitrag von ladyblack88 16.11.10 - 22:11 Uhr

Ja unerhaktsvorschuss bekomm ich ist aber noch nicht mal genug für den kleinen satt zubekommen.:-(
Ich denke schon viel nach Geld, naja ein Patner wäre auch ganz schön, naja und ich hab schon seit anfang der ss keine Nacht mehr durschgeschlafen, da der kleine nachts immer 2-3mal wach wird.

Beitrag von blaue-rose 16.11.10 - 22:19 Uhr

Tina,


ich weiß UVg ist wahrhaftig nicht viel .

Darf ich fragen warum der Vater nicht zahlt?

Beitrag von ladyblack88 16.11.10 - 22:22 Uhr

er hat ein Kind bei sich lebend aus vorheriger Beziehung und Arbeitet nicht!
Und will auch nicht bezahlen das hat er mir gsagt als er wenigstens die vaterschaftsanerkennung unterschrieben hat! das war auch das letzte mal das ich was von ihm gehört habe da war mein sohn 2 Wochen alt

Beitrag von blaue-rose 16.11.10 - 22:26 Uhr

Wenn er nicht arbeitet sieht es leider schlecht aus, ansonsten hätte ich dir gesagt das du eventuell Anspruch auf Betreuungsunterhalt hast. Aber leider sieht es aus das bei ihm nichts zu holen ist.

Beitrag von maschm2579 17.11.10 - 09:57 Uhr

Hallo,

ich kenne die Situation und die ist super blöd. 99% der Menschen können das nicht verstehen und ich bin einer Mensch der sagt: mir geht es gut, es geht anderen noch schlechter.

Ich selber bin seit der 7ten SSW vom Vater meiner Tochter getrennt. Sie kam 5 Wochen zu früh und lag noch auf der Neo. Sie war das 1 Jahr die absolute Hölle. Bis zu 25x die Nacht musste ich aufstehen, sie trank wie ne Karre Mist (sorry aber ist so) und es wurde erst besser als sie feste nahrung bekam.
Sie ist seit IHrem 10ten Lebensmonat chronisch krank und ich habe seit IHrere Geburt genau 2x durchgeschlafen.
Ich arbeite seit Ihrere Geburt morgens von daheim und ab dem 7ten Monat noch zusätzlich Nachmittags im Büro.

Heute nach 2 Jahren und 8 Monate haben wir ein suuuper Leben. Viele Freunde, ein super soziales Umfeld und am 4.12 gehe ich das erste Mal wieder Party machen #heupf Meine Tochter schläft das erste Mal bei einer Freundin.
Im Sommer waren wir im Urlaub in Andalusien und es war traumhaft.

Ich kann DIr nur raten das Arbeitesleben positiv zu sehen. Ihr lernt neue Leute kennen, Du kommst auf andere Gedanken und bekommst ein anderes soziales Umfeld. Dein Sohn knüpft Kontake UND Du verdienst Geld. Setzt Dir ein Ziel was Ihr unbedingt machen wollt.
Einen Urlaub, einen tollen Ausflug oder ein neues Sofa ;-) hehe irgendwas super gutes.

lg und viel Kraft
Maren die natürlich immernoch keine Nacht durchgeschlafen hat #augen

Beitrag von grinsgesicht 18.11.10 - 22:31 Uhr

Hallo,
Ich kann dich gut verstehen. Mein Ex hat sich nach unserem Wunschbaby (10SS-Woche) auch von mir getrennt oder ich von ihm. Lange und sehr schwierige Geschichte egal. Bei mir war das auch das ich dann wie mein Kleiner 4Monate alt war weinent auf dem Sofa war und habe gedacht so kann es nicht weiter gehen. Ich habe mir ein Hobby gesucht wo ich abends machen konnte wenn er geschlafen hatte. Ich fande es damals auch sehr schwer einen neuen Partner zu finden (auf natürlichen Wegen wie Disco) und habe mich dann auf Partnersuchen im Internet gemacht (mann konnte ja auch nicht weg). Jetzt ist mein Kleiner Groß mit drei Jahren und Ich habe meinen Mann damals wie der Kleine 6Monate war kennengelernt und wir haben ein Sohn bekommen der jetzt auch schon wieder ein Jahr alt ist. Ich bin nach einer schweren Zeit richtig Glücklich geworden.