Milchbrei mit Muttermilch anrühren?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sarah05 16.11.10 - 21:36 Uhr

Guten Abend #winke
Wir haben zwar noch ein bisschen Zeit,aber ich beschäftige mich gerade mit dem Thema Beikost und habe mich mal so umgeschaut und gesehen,dass der Milchbrei den man Abends geben soll immer nur mit Wass er angerührt wird,das heisst da ist ja Folgemilch drin.
Wie ist das denn,wenn man gerne möchte,dass das Kind brei mit Muttermilch bekommt?
Wie macht man es da oder gibt es bestimmte Rezepte dafür #gruebel ?
Liebe Grüsse Sarah

Beitrag von qrupa 16.11.10 - 21:39 Uhr

Hallo

in dem Fall kaufst du einfach Getreideflocken ohne alles und keinen fertigen Brei und rührst die selbst mit Mumi an.

LG
qrupa

Beitrag von lucaundhartmut 16.11.10 - 21:46 Uhr

Hi Sarah,

es gibt sehr viele Milch(getreide)breie, die man sowohl mit Frauenmilch, als auch mit Premilch, mit Halbmilch (halb Kuhvollmilch, halb Wasser), mit Kuhvollmilch oder mit Wasser anrühren kann. Schaue mal etwas genauer in die Regale der Geschäfte! :-)

Möchtest Du versuchen, Milch(getreidebreie) mit Frauenmilch zuzubereiten, kannst Du Dir z. B. reine Schmelzflocken, Dinkelflocken, Hirseflocken etc. besorgen und rührst diese mit Frauenmilch an. Wobei ich Dir fairerweise sagen möchte, dass mit Frauenmilch Angerührtes oftmals nicht die gewünschte Konsistenz bekommt.


LG
Steffi

Beitrag von sarah05 16.11.10 - 21:54 Uhr

Danke für eure Antworten.
Wir haben ja noch etwas Zeit,ich werde mich mal in Ruhe umschauen.
Gruss

Beitrag von woelkchen1 16.11.10 - 22:28 Uhr

Ich habe es mit Schmelzflocken und Muttermilch probiert- und es ging gar nicht. Nach ganz kurzer Zeit wird aus dem Brei Suppe- das wird total flüssig und sie konnte es mit einem Löffel nicht mehr essen. Hab mir dann doch eine Packung Pre gekauft, um den Brei damit anzurühren- aber die hab ich weggeschmissen- Kind hat gar keinen Abendbrei genommen!

Beitrag von sonne_1975 16.11.10 - 22:42 Uhr

Das wird nicht gehen. Der Brei bleibt flüssig, weil der Muttermilch ein Enzym fehlt.

Du kannst es aber viel einfacher machen: Flocken mit Wasser anrühren und hinterher (vor dem Schlafen) stillen. So hat dein Baby Muttermilch, nur halt nicht im Brei.

Ich habe nie Milchbrei gegeben, bei keinem der beiden Kinder. Sondern einen Getreide-Obst-Brei am Abend und zum Schlafen gestillt.

LG Alla

Beitrag von frau.elster 16.11.10 - 23:55 Uhr

So haben wir es auch gemacht! :-)

Beitrag von nisi1982 17.11.10 - 07:23 Uhr

Das stimmt nicht, ich habe Getreideflocken von Milupa gehabt und die abgepumpte Muttermilch liess sich super mit den Flocken verrühren und hatte auch immer eine richtige Breikonsistenz! Das musste man auch nicht aufkochen, wie die meisten anderen Produkte (soll man ja auch nicht, weil bei mehr als 60°C eh alle Vitamine und Nährstoffe weg sind).

LG
nisi