sind das jetzt die hormone?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dani. 16.11.10 - 21:58 Uhr

hallo,

heute muss ich mich mal ausheulen... #heul
ich weiß nicht was mit meinem freund los ist oder ich wach gerade auf! :-[

versuch es kurz zu fassen:
wir sind nun seit fast 7 jahren zusammen, ich habe einen halbtagsjob, er ist zuhause (und das nun schon eine gaaanze weile). um genau zu sein, hatte er immer mal was zwischendurch für eher kurze zeit. er wünschte sich schon seit mehreren jahren ein kind mit mir. anfang diesen jahres hatte nun auch ich mich dafür entschieden und nun bin ich ende 14.woche und bin auch froh drüber und freu mich aber...

ich habe das gefühl er lässt sich mehr und mehr geh'n. nach einem heftigen streit (bei dem er mich aus der gemeinsamen wohnung mehr oder weniger geworfen hatte), habe ich ihm klar gemacht, dass ich möchte das er sich effektiver und überhaupt um einen job kümmer soll - schließlich werden wir eltern. naja, eigentlich red ich da schon länger auf ihn ein! er wie immer "ja mach ich, fang morgen gleich an #bla". seit dem nix! ich für mich habe mir aber auch gesagt, dass ich nicht noch mal was deswegen sagen werde oder nachfrage. bringt ja doch nix! ja und als ob das nicht reicht...

geh ich seit tagen jeden abends alleine ins bett, er macht meistens die nacht durch (wegen so nem sch***, verf*** spiel) oder kommt morgens, kurz bevor ich aufsteh und zur arbeit muss, ins bett! da könnt ich immer sooo ein hals bekommen?! #aerger auch in diesem moment sitzt er wieder und zockt!!! *aaaahhhhhrrr
er wundert sich dann auch noch, warum ich so komisch bin?! ich sprech sowas ja sonst auch immer an aber ich hab einfach keinen bock auf sinnlose diskusionen, streit und tränen und schon gar nicht jetzt!

man, ich bin doch auch eigentlich nicht so naiv, dass ich erst ein kind machen muss um fest zu stellen, dass er sich doch nicht ändert! ich seh mich schon als alleinerziehende mama. #heul ... aber 7 jahre?! wieso jetzt?! ich möchte nicht, dass mein kind ohne papa aufwächst und eigentlich wollte es doch auch mein freund besser machen als er es erlebt hat?!

mist, doch lang... sorry. #schmoll
mir ist das auch so unangenehm, weil niemand möchte so einen freund... ich liebe ihn, ich habe ihn auch immer verteidigt obwohl ich oft wusste, dass die anderen recht haben... aber jetzt, ich mach mich doch selbser zum pläbs, wenn ich jetzt noch was anderes behaupte oder entschuldigungen für sein verhalten finde?!

#danke schon mal für jeden, der sich zeit genommen hat meine zeilen zu lesen.

Beitrag von yvonneh1983 16.11.10 - 22:03 Uhr

hi,

lass dich erstmal #liebdrueck, ABER du wusstest vorher das er nix arbeitet.

ich würde ihn vor die wahl stellen: entweder er sucht sich arbeit ODER du bist weg mit euerem kind.

so wird er sich net ändern! wie alt ist er denn? er weiss schon das ein kind verantwortung bedeutet. mein freund geht vollzeit arbeiten UND am we noch nebenbei. ich arbeite auch vollzeit!

wünsch dir alles gute!!!

Beitrag von dani. 16.11.10 - 22:12 Uhr

danke. :-)

ja, wusste natürlich vorher, dass er nicht arbeitet aber wenn ich wenigstens ein willen sehen würde... ich weiß ja wie es ist.

vor die wahl stellen, das hab ich... so durch die blume. hatte ihm gesagt, also weil er so genervt von meiner nachfragerei wegen jobsuche war... dass ich ab jetzt nicht mehr nachfragen werden, nur noch "abwarte" und eben mir ne frist setzte. daraufhin wollte er wissen wie ich das meine, die frage habe ich ihn dann aber nicht beantwortet.

wie alt er ist... #hicks 31!!! scheiße und das lässt mein fünkchen hoffnung so klein werden.

vielen dank noch mal. #blume

Beitrag von yvonneh1983 16.11.10 - 22:14 Uhr

oh man... du tust mir echt leid!

mein schatz ist 21 und 100x reifer :-). wünsch dir echt, das ihm klar wird, was auf dem spiel steht. lieber ne alleinerziehende gute mutter.

du schaffst das schon!

hast du wenigstens familie oder freunde mit denen du reden kannst???

Beitrag von dani. 16.11.10 - 22:32 Uhr

ja familie und freunde habe ich zum glück die mich ganz toll unterstützen. was glaubst du wie schnell mein paps nach unserem letzten streit hier war um mich abzuholen. ;-) so kenn ich ihn gar nicht.

#pro das sag ich mir auch... alleine mit kind ist sicher nicht einfach aber es bringt auch gar nix mich ständig zu ärgern, unglücklich zu sein, wenn am ende so ein kleiner krümel doch alles mitbekommt.

dennoch werde ich natürlich erstmal versuchen unsere beziehung aufrecht zu erhalten... wobei ja eben einer dafür zu wenig ist aber gut... ich mein, es gibt ja auch noch schöne momente bei uns. ;-) im moment mach ich mir eben einfach nur sorgen um die zukunft.

vielleicht stimmt's ja, was eine andere urbianerin gesagt hat... vielleicht muss er ins kalte wasser geworfen werden um es zu schnallen!

andererseits... er ist 31?! ich versteh's nicht! naja...

#danke#danke#danke

Beitrag von ntkm1987 16.11.10 - 22:13 Uhr

Hallo,

Na wenn er daheim hockt, dann würde ich mir nach der Geburt nen Ganztagesjob suchen und ihn das Kind betreuen lassen und den Haushalt schmeißen lassen. Ich glaub kaum das er dann noch die Kraft hat die Nächte durch zu machen.
Sieh es mal so, wenn du dich trennst ist dein Mann weg und du müßtest auch allein schauen woher das Geld kommt. So kannst du wenigstens arbeiten und weißt wo dein Kind ist. Von irgendwas leben müßt ihr ja schließlich und vielleicht ist dein Mann einer der ins kalte Wasser geschmissen werden muß um auf zu wachen? Warum immer gleich jeder von Trennung sprechen muß ist mir ein Rätsel....

Lg von Tine

Beitrag von dani. 16.11.10 - 22:24 Uhr

um gottes willen, möcht mich nicht trennen... wenn ich das wollte hätte es schon oft gründe für gegeben, haben es dann aber doch irgendwie gemeistert.

<<Na wenn er daheim hockt, dann würde ich mir nach der Geburt nen Ganztagesjob suchen und ihn das Kind betreuen lassen und den Haushalt schmeißen lassen. Ich glaub kaum das er dann noch die Kraft hat die Nächte durch zu machen. >>

genau das hab ich mir ja auch schon gesagt. ;-) ich befürchte ja, so stellt er sich das vor... aber ich nicht. also ich möchte klar gern "schnell" wieder in arbeit kommen aber möchte auch, dass er es tut.

<<Sieh es mal so, wenn du dich trennst ist dein Mann weg und du müßtest auch allein schauen woher das Geld kommt. So kannst du wenigstens arbeiten und weißt wo dein Kind ist. Von irgendwas leben müßt ihr ja schließlich... >>

seh ich auch so aber ich verdien auch nicht die welt und ich möchte meinem kind was bieten... ich kann aber nicht drei allein ernähren. dass man sich gegenseitig hilft, wenn einer unverhofft arbeitslos wird, keine frage aber wenn ich merke, dass der andere sich so wie es ist wohl fühlt... wobei er beklagt sich oft nicht genug geld zu haben... ach deswegen versteh ich ihn nicht. naja wurscht. jetzt muss ich sehen was draus wird.

ganz lieben dank. :-)

Beitrag von vicki81 16.11.10 - 22:14 Uhr

#liebdrueck

Mmh, nur die Hormone sind das nicht, wobei ich seit Beginn der Schwangerschaft schon empfindlicher auf Sachen reagier, die mir vorher eigentlich egal waren (bei uns meist das Thema aufräumen, putzen - allerdings noch mehr seitedem ich den ganzen Tag zu Hause bin). Das mit dem PC-Spiel kenn ich auch (meiner zockt WOW, wobei ich nixy sagen darf, weil ich das gelegentlich auch mache). Richtig nerven tut mich das aber nur, wenn grad irgendwas im echten Leben ansteht und ich eine halbe Stunde warten muss, weil er grad im Kampf ist (ist aber selten). Wir gehen meist zu getrennten Zeiten ins Bett, was aber auch viel daran liegt, dass ich im Moment nicht mehr gut schlafe und vor 3 ohnehin nicht einschlafen kann - und dafür aber vormittags schlafe.

Die Grundprobleme bestanden aber schon vorher und es ist klar, dass dir das jetzt noch mehr sorgen macht, zumal er ja einige Zeit der Ernährer sein sollte während du zu Hause bist. Probier vielleicht nochmal, ihm das klar zu machen (und je länger du in Elternzeit bist umso mehr fehlt dann ja bei euch der Hauptverdiener). Sag ihm, dass du ihn liebst und die Familie mit ihm möchtest, du für diese Familie aber auch einen Lebensstandard haben möchtest und es nötig ist, dass er etwas beiträgt. Zumal er ja vermutlich für sein Kind auch ein Vorbild sein möchte (ok, ist am Anfang kein Argument, aber es wird schwerer je länger man raus ist).

Viel Glück

Beitrag von dani. 16.11.10 - 22:40 Uhr

<<Richtig nerven tut mich das aber nur, wenn grad irgendwas im echten Leben ansteht und ich eine halbe Stunde warten muss, weil er grad im Kampf ist...>> #rofl

oh man, genau... das kenn ich nur zu gut... nur leider nicht nur, wenn er zockt. er ist auch sonst ein pc-freak. was ich nicht schlimm finde, weil es gut ist einen fachmann im haus zu haben. :-p einfach ist es jedoch nich immer!

<<Sag ihm, dass du ihn liebst und die Familie mit ihm möchtest, du für diese Familie aber auch einen Lebensstandard haben möchtest und es nötig ist, dass er etwas beiträgt. Zumal er ja vermutlich für sein Kind auch ein Vorbild sein möchte>>

so in diesem sinn, habe ich es ihm schon gesagt... mmhhh vielleicht nicht direkt genug. auf jedenfall werde ich das noch mal tun... ach weißt du was, erfühlt sich dann immer so leicht "dumm gemacht". das machts dann immer so schwer, da er völlig übersieht, was ich ihm damit sagen will. er hört immer nur vorwürfe, "du musst, du musst, du musst". #augen obwohl ich diese worte nicht mal in den mund nehme!

so aber vielen dank für deine netten worte. :-)

Beitrag von findus2010 17.11.10 - 07:19 Uhr

Tut mir leid, wenn ich jetzt ein wenig drastisch werde, aber dem würd ich den Saft abdrehen!
Und dann gleich mal sagen.....da kannst Du dich gleich dran gewöhnen, wenn wir den Strom nicht mehr zahlen können!

Ich hab den Eindruck, dass seine Entwicklung beim Stand eines 16 Jährigen stehengeblieben ist. Mal PC spielen .... gerne auch MAL exzessiv....überhaupt kein Problem, aber so wie Du das schilderst dreht sich ja alles nur um ihn, seine Spiele, die PC´s.

Du sagst er wünschte sich schon seit Jahren ein Kind...wozu denn, wenn er es nicht versorgen kann???? Hat er denn überhaupt keinen Ehrgeiz SEINE Familie zu ernähren?

Wäre ja auch kein Problem, wenn Du arbeiten gehst und er den Haushalt schmeisst. Gibt genügend Hausmänner und ist voll in Ordnung. ABER so wie ich das aus den Zeilen herauslese würdest Du dann arbeiten gehen und dich nach der Arbeit dann um Haushalt, ihn und das Kind kümmern.

Wie hatte er sich das denn mit dem Kind vorgestellt. Ich kann jetzt grad nicht zurückgehen, aber du hast so was in der Art geschrieben, dass er es sich nach deinen Befürchtungen so vorstellt, dass du arbeiten gehst, du aber gerne weiter nur halbtags arbeiten würdest.

Hattet ihr über die Finanzierung eurer kleinen Family vorher nicht gesprochen?

Ich kann bei euch nicht in die Beziehung reinsehen, aber so wie es sich von Außen durch deine Äußerungen darstellt wärst Du ohne ihn bessser dran, vor allem wenn Du eine Familie hast, die so super hinter dir steht. Überleg mal warum die das machen....die sehen (schon länger als wir das hier durch dein Posting können) die Beziehung ... und wollen Dir helfen.

Und dann nochmal was.....welcher Typ es wagt die schwangere Freundin/Frau aus der Wohung zu schmeissen........OHNE WORTE!!!!

Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen, dass alles für dich/euch gut geht. Vielleicht wird das Kleinkind, dass du im Moment zuhause sitzen hast ja irgendwie doch noch erwachsen.....ich wünsche es Dir und dem Baby!

Alles liebe und gute für Dich und deinen Krümel! Deinem Mann wünsch ich ein paar erleuchtende Erkenntnisse übers Leben.

Beitrag von findus2010 17.11.10 - 07:20 Uhr

PS: Vielleicht sind das bei mir zur Zeit auch die Hormone? ;-)#liebdrueck