oh man was soll ich nur machen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von -mama20- 17.11.10 - 06:36 Uhr

Ich bin 38ssw und jetzt auch noch krank....

habe leichten Husten und heute in der Nacht tierische Ohrenschmerzen bekommen....
mir gehts sooo scheiße....

wie soll ich da kraft für die geburt haben....

kennt ihr ein Hausmittel gegen Ohrenschmerzen....also gegen die schmerzen???

so ein scheiß echt...und ich habs im gefühl das er eh keine 2 wochen mehr drinnen bleibt....

lg anne

Beitrag von chaos-delight 17.11.10 - 06:39 Uhr

Hallo,

also wegen der Ohrenschmerzen solltest du deinen FA fragen, was du nehmen darfst.
Bis du den erreichst, könntest du es mit Wärme versuchen.

Gegen den leichten Husten - probier´s mal mit Airwaves, wenn du dich nicht ekelst. Die ziehen so schön in den Hals rein - ich hab damit meinen Rest-Husten losbekommen.

Alles Gute!
chaos

Beitrag von findus2010 17.11.10 - 06:40 Uhr

Mir hilft immer mit Rotlicht bestrahlen....der Schmerz lässt dann (zwar langsam) nach.

Das schaffst Du schon. Sprich doch mal mit deinem FA. Vielleicht weiß der auch noch was.

Beitrag von findus2010 17.11.10 - 06:41 Uhr

Ach ja, der Husten.
Ich kuriere meine Tochter immer mit kleingeschnittenen Zwiebeln und Kandiszucker drüber. Es bildet sich dann eine Flüssigkeit und die wird gelöffelt.

Beitrag von mamuquai 17.11.10 - 06:42 Uhr

Guten Morgen


Also ich würde an deiner stelle mal zum Arzt gehen. Wenn du so schmerzen in den Ohren hast könnte das eine Mittelohrentzündung sein, da kannst du mit Hausmittelchen leider nicht mehr viel ausrichten!

Denk dran manche Bakterien sind für deinen Wurm schädlich, da ist es manchmal besser vom Arzt Medikamente zu bekommen als es zu verschleppen. Und die Medis die er dir geben wird kannst du guten Gewissens nehmen, da er ja nur sachen aufschreibt die du nehmen kannst...





Lg Gute Besserung Jessica

Beitrag von hebigabi 17.11.10 - 06:48 Uhr

Geh zu deinem HA und lass es abklären- wenn der Medikamenten unsicher ist kann er hier schauen:
http://www.embryotox.de oder auch dort anrufen- sehr kompetente wissenschaftlich arbeitende Mitarbeiter dort.

LG

Gabi

Beitrag von -mama20- 17.11.10 - 06:55 Uhr

Vielen Dank für die lieben Antworten....

Das Problem ist blos das bei uns heute Feiertag ist und ich erst morgen gehen kann....

deswegen weis ich nichht was ich gegen die schmerzen nehmen kann....

Lg Anne

Beitrag von nisi1982 17.11.10 - 07:03 Uhr

Guten Morgen Anne,

bei Husten habe ich immer Isla Moos genommen (gibt es auch mit Cassis-Geschmack). Die wurde mir in der Apotheke empfohlen. Und was die Ohrenschmerzen angeht: Zwiebeln ganz klein schneiden, in ein Geschirrhandtuch oder anderes dünnes Tuch legen, aufs Ohr drauf machen und ein Stirnband/eine Mütze drüber ziehen, damit es nicht verrutscht.

Ansonsten auf jeden Fall sobald wie möglich zum Arzt!

LG
nisi, die Dir eine schnelle gute Besserung und eine schöne Geburt wünscht

Beitrag von kaeseschnitte 17.11.10 - 08:46 Uhr

ein paracetamol kannst du immer nehmen. ob es bei derart heftigen schmerzen hilft, weiss ich nicht. aber besser als gar nix.
grüsse
ks

Beitrag von liebelain 17.11.10 - 07:06 Uhr

Hallo Anne,

gegen Husten, Hals- und Ohrenschmerzen helfen Zwiebelwickel:
http://www.dooyoo.de/archiv-gesundheit/homoeopathie-bei-erkaeltung-grippe/535549/

Aber bitte sei sehr vorsichtig: wie schon weiter oben genannt, könnten die Erreger dem Würmchen schaden. Also in jedem Fall Arzt befragen, bevor es zu schlimm wird - ggf. eben den Feiertags-Notdienst oder im nächsten Krankenhaus, beide sind ja für solche Fälle da.

Gute Besserung und Kopf hoch: bald hast Du das Stinkerchen im Arm.

LG, liebelain

Beitrag von -mama20- 17.11.10 - 07:22 Uhr

Lieben Dank für die lieben Antworten...werde das mal mit den Zwiebeln probieren....

LG Anne

Beitrag von emmie2010 17.11.10 - 08:18 Uhr

Zusätzlich zum Zwiebelsaft kannst Du auch eine Zwiebel schön klein würfeln, diese Würfel in einen ganz dünnen Lappen wickeln (z. Bsp. die von ALDI, diese dünnen, gestreiften Spüllappen) und dies dann in der Mikrowelle oder im Herd erwärmen und dann aufs Ohr damit!

Trotzdem vom HNO-Arzt abklären lassen, leichte Sachen kriegt man ja mit Hausmitteln weg, aber falls Du Dir richtig was eingefangen hast, ists wohl besser, ein Arzt schaut drüber.

Gegen den Husten hilft auch heisse Milch, Salbeitee, Majorantee, Inhalieren mit normalem Haushaltssalz, Brust einreiben, warm halten....ja halt so Kram, was wir bei unseren Kindern auch machen und machen werden.

Gute Besserung

Beitrag von spyro82 17.11.10 - 08:39 Uhr

Huhu...

frag mal Deinen Arzt ob Du Otovoven oder von Weleda Levistikum nehmen kannst...die Otovoven Tropfen sind zum oralen einnehmen,die anderen kommen direkt ins Ohr...beides meiner Meinung nach Pflanzlich!#schwitz


glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike