BLW Mamas! Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lilly7686 17.11.10 - 06:43 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben!

Meine Kleine ist jetzt 5,5 Monate alt.
Sonntag hat sie mir Pizza klauen wollen und weil sonst nichts da war, hab ich ihr Brot in die Hand gegeben.

Jetzt hab ich ihr die letzten Tage immer wieder Karotten in die Hand gegeben (hatte grad nicht wirklich viel anderes da, außer Obst, und ich will ihr noch nichts süßes geben).
Mag sie aber nicht.
Aber gerade futtert sie ein Stück Brot (so ein bröseliges Roggenvollkornbrot, DAS sieht geil aus! werd sie dann wohl baden müssen, die Brösel kleben sogar auf der Stirn #zitter ).

Was kann ich ihr denn noch geben? Brot ist ja nicht unbedingt ein guter Start oder?

Was meint ihr? Tipps?

Beitrag von snoopy86 17.11.10 - 07:53 Uhr

Hallo.

Kenn mich zwar nicht wirklich gut aus, aber ich würde ihr gedünstete Karotten, Brokkoli, Zucchini etc anbieten.

Sonst geht auch Obst wie Banane etc.

glg Kristina (die auch BLW anbieten wird)

Beitrag von qrupa 17.11.10 - 08:13 Uhr

Hallo

bei "echtem" BLW kannst du eigentlich wirklich alles anbieten. Es landen ja eh noch kaum Mengen im Magen. Auch Obst ist gar kein Problem. Ijn vielen Ländern ist Obst erste beikost, weil die Kleinen den Süßen Geschmack eh schon von der Milch kennen, die ist ja auch süß.

Wenn du vorsichtiger sein willst kannst du alles anbieten was du auch als brei geben würdest. Zu hartes Obst kannst du vorher dünsten. Und sonst auch jedes Gemüse was du als Brei anbieten würdest

LG
qrupa

Beitrag von lilly7686 17.11.10 - 08:32 Uhr

Eigentlich wollte ich ja geben, was wir auch essen.
Aber wie schauts da mit Auflauf aus?

Gestern gabs Auflauf aus Kartoffeln, Topinambur (geiles Gewächs :-D) und Speckwürfel. Mit Käse überbacken.
Sowas kann ich doch nicht geben oder???

Beitrag von qrupa 17.11.10 - 09:27 Uhr

Hallo

klar, warum nicht? Unsere Tochter war mit 7 Monaten das erste Mal mit beim Inder und hat sich über das Lammcurry hergemacht. Das einzige wo man etwas vorsichtig sein sollte ist Salz, Honig und ganze Nüsse. Sonst können die kleinen wirklich alles bekommen

LG
qrupa

Beitrag von berry26 17.11.10 - 08:41 Uhr

Hallo,

Emilia (auch 5,5 Monate) bekommt seit ein paar Tagen auch Brotkante zum rumknabbern, nachdem sie immer geweint hat, wenn wir was gegessen haben und irgendwie alles "angefressen" hat was gerade in Ihrer Nähe lag. Wirklich große Mengen bekommt sie allerdings nicht ab. Meist ist es nur ein viertel oder auch mal die Hälfte einer kleinen Kante. Banane und Kartoffel ist ihr zu glitschig und Gurke mag sie nicht. Ich denke nicht das sie schon wirklich so weit ist, richtig mitzuessen aber um nebenbei ein bissl zu knabbern, finde ich Brot jetzt nicht so schlecht. Aber warscheinlich werde ich auch in nächster Zeit auf Reiswaffeln o.ä. umsteigen, wenn sie doch mehr davon isst.

LG

Judith

Beitrag von lilly7686 17.11.10 - 08:46 Uhr

Naja, von "essen" kann man bei uns auch nicht sprechen.
Aber sieh selbst:
http://i733.photobucket.com/albums/ww334/lilly7686/BLW/IMG_6259.jpg

Das meiste sind Brösel rund um sie herum :-D
Aber es sieht geil aus, oder? *gg*

Beitrag von berry26 17.11.10 - 08:50 Uhr

#rofl Klasse! Viel Spaß beim Bad danach!#rofl

Wir haben auch Vollkornbrot aber nicht so bröselig. Bei uns ist es mehr Geschmiere als Gebrösel. Sie lutscht es halt ab und kaut ein bissl drauf rum. Ein Teil landet im Magen und ein anderer Teil irgendwo im Gesicht. Sie ist noch nicht wirklich zielgenau aber wenn sie will dann soll sie....#schein

Beitrag von lilly7686 17.11.10 - 08:53 Uhr

Ich hab sie ausgezogen und unter die Dusche verfrachtet :-D
War echt ein Spaß #rofl

Na, das wird noch was werden. Ich will nämlich komplett auf Brei verzichten #schein

Beitrag von berry26 17.11.10 - 08:57 Uhr

Ja das wollte ich eigentlich auch aber irgendwie bin ich mir nicht so sicher. Ich lass das denk ich mal die Kleine entscheiden. Hab ihr gestern mal ein paar Löffel ungewürzte Kartoffelsuppe anbieten wollen, aber mit dem Löffel kann sie eindeutig noch nichts anfangen, während sie aber mit Begeisterung ihr Brot lutscht und es nicht mehr hergeben mag.#mampf

Also so ganz sicher bin ich mir noch nicht, wie ich weitermachen soll....#kratz


Beitrag von qrupa 17.11.10 - 09:49 Uhr

Hallo

da gewöhnt man sich ganz schnell dran. Am besten ein großes altes Handtuch oder Laken unter den Tisch legen und nur im Body oder mit Ärmellätzchen essen lassen. Dann hät sich die Sauerei in Grenzen und es reicht hinterher ein Waschlappen. und sie haben das meist erstaunlich schnell raus sauber zu essen

Beitrag von lucaundhartmut 17.11.10 - 14:02 Uhr

Liebe lilly,

auf alle Fälle sollte ein Kind unter 1 Jahr noch kein Körner(!)brot erhalten.


LG
Steffi

Beitrag von gslehrerin 17.11.10 - 14:29 Uhr

Das mit dem Brot würde ich mal ganz schnell einstellen. Brot hat unheimlich viel Salz drin in dann auch noch "bröseliges" Vollkornbrot, da ist die Gefahr, dass das eingeatmet wird dich viel zu groß. Liegt sie beim "essen"? Sie kann doch sicher noch nicht frei sitzen.
Ich würde, wenn sie was in die Hand zum Knabbern/Lutschen haben soll, gegartes Gemüse geben, vielleicht machst du so Kohlrabisticks oder sowas in der Art.

LG
Susanne

Beitrag von lilly7686 17.11.10 - 14:39 Uhr

Nein kein Brot mir Körnern. Es ist normales Roggenvollkornbrot. Laut Bäckerin... Aber ganze Körner sind da nicht drin. Ich mag Körner nämlich nicht, also das wär mir aufgefallen.

Naja, dass Salz drin ist, weiß ich. Und dass Salz im 1. Lj nicht gut ist, ist mir auch klar.
Deshalb hab ich ja nachgefragt, was ich noch geben kann.

Sie kann ihm Hochstuhl sitzen. Nicht frei, aber sehr sicher. Sie ist wohl nicht mehr lange vom eigenständigen Sitzen entfernt.

Kommt denn jemand auf die Idee, nem Kind im Liegen was zu essen zu geben? #kratz
Ne, also ein liegendes Kind kriegt von mir gar nix zu essen. Weder festes noch Brei...

Lg

Beitrag von gslehrerin 17.11.10 - 14:46 Uhr

Ich käme nicht auf die Idee, ein Baby, das noch nicht allein sitzen kann in einen Hochstuhl zu setzen. Ein Kind kann sitzen, wenn es sich aus dem Vierfüßler allein auf den Popo setzt.
Du siehst, alles ist möglich, darum frage ich nach.;-)

Beitrag von lilly7686 17.11.10 - 15:03 Uhr

Naja, dann dürfte aber noch keines der "4 Monate und schon Brei"-Kinder essen... Oder?
Ich meine, vielleicht seh ich die Sache ja auch falsch.
Meine Tochter kann sich nicht alleine aufsetzen. Aber im Hochstuhl kann sie sitzen.
Ist aber auch keiner dieser "starren" Dinger. Es ist einer, den man leicht umlegen kann. Sodass meine Kleine auch nicht unbedingt "sitzt" im Sinne von komplett allein sitzen müssen.

Wobei, ich glaub, es hat sich vorerst eh erledigt. Meine Kleine scheint wieder mal gar kein Interesse am Essen zu haben.
War wohl eine Eintagsfliege. Ist eh besser so. Ich stille viel zu gern :-D

Beitrag von gslehrerin 17.11.10 - 15:09 Uhr

Zumindest nicht im Sitzen. Viele lassen auf dem Schoß essen, oder in der Wippe. Eben aufrecht genug, um sich nicht zu verschlucken und flach genug, um den Halteapperat nicht zu überfordern.

Ich hab meine Tochter nie hingesetzt, nie hingestellt, nie an der Hand laufen lassen, bevor sie es allein konnte... So hat eben jeder seinen Spleen.

Beitrag von emilia82 17.11.10 - 23:33 Uhr

Das ist aber ein sehr gesunder Spleen!!#pro Dachte schon ich wär allein!#schein