Ich hoffe ich halte durch.bin nur noch am heulen!

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von junisonne10 17.11.10 - 07:30 Uhr

hi ihr lieben,

hab ja weiter unten schon mal gepostet. lieg seit über sieben wochen im krankenhaus mit einer kollabierten lunge. gestern war ich ja so geschockt von der nachricht, dass sie das kleine bereits in sechs, sieben wochen holen wollen, also in der 30 ssw. gestern war dann auch noch mal der gyn da. der hat mir gesagt, dass die ärzte hier lieber heut als morgen operieren würden, er aber versucht, auf zeit zu spielen. es darf aber nichts weiter passieren, das heißt, die schläuche in meiner lunge dürfen sich nicht entzünden und die lunge darf sich nicht verschlechtern, ansonsten ist schicht im schacht. ich hab so angst!

aber eine weitere operation ist wohl mit zu vielen risiken verbunden. ich weiß mir einfach keinen rat mehr und frage mich die ganze zeit, warum es uns erwischt hat. wir wollten doch einfach nur eine familie sein, wir wollten doch einfach nur ein kleines wunder. einen sonnenschein, den wir jeden tag unsere volle liebe geben können. ich weiß einfach nicht mehr weiter. mein kleines tritt ganz fleißig in meinem bauch und ich genieße es, meine hand aufzulegen und mit der kleinen kontakt aufzunehmen, aber die angst lässt mich einfach nicht los. ich brauch doch nur sechs, sieben wochen...

junisonne10 + #ei (24 SSW)

Beitrag von tearsforheaven 17.11.10 - 07:37 Uhr

Hallo Junisonne,


oh je, ich kann mir kaum vorstellen, wie schlimm das für dich sein muss.

Du hast mein vollstes Mitgefühl und ich wünsche dir und deinem Krümel viel Kraft und alles erdenklich Gute.

Alle meine Daumen sind gedrückt!!!


LG Silke


Beitrag von mamantje 17.11.10 - 09:22 Uhr

Ich wünsche dir von Herzen alles Gute und dass dein Krümel es noch lange aushält bei dir!!

Ich kann dir nur einen Tipp geben: denke positiv! Denn Positives bewirkt Positives und Negatives zieht Negatives an.... Lies das mal:

http://www.optikur.de/gesundheit/psychologie/positives-denken/

LG Antje und Liliana

(am 23.11. ein Jahr alt, geboren bei 31+0)

Beitrag von nikitara 17.11.10 - 09:28 Uhr

Hallo Junisonne10,

ich weiss wies dir geht, lag auch ab der 18 SSW im KH auch immer mit der Angst das etwas schief geht.

Habs dann noch bis zur 30 SSW geschafft, Lungenreife bekam ich in der 23 SSW und am Abend bevor sie geholt wurde.

Sie hat alles sehr gut überstanden, hatte 1480 g und musste nicht beatmet werden.

Mein Arzt meinte damals zu mir, das die Kleine sehr stark sein wird, da sie sehr viel mitbekommen hat und genauso ist sie. Sie hat ihren eigenen Kopf, lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen usw.

Mittlerweile ist sie 6.

Mädchen sind Kämpfer :-)

Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass du es bis zur 30 SSW schaffst.#pro



Beitrag von aylin80 17.11.10 - 11:44 Uhr

Ich wünsche dir auch alles, alles Gute!

Beitrag von hannah.25 17.11.10 - 21:17 Uhr

Hallo Junisonne,

ich wünsch dir einfach ganz, ganz viel Kraft, viel Glück und alles Gute.
Unsere Daumen sind gedrückt, dass du noch ein bisschen durchhalten kannst!

Liebe Grüße
Hannah mit Niklas und Sarah fest im Herzen und #baby Per ganz fest im Arm bzw. Wärmebett (12 Tage alt)