3 wochen altes Baby ,quält sich jeden Abend mit Blähungen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mandy1975 17.11.10 - 08:17 Uhr

Hallo ihr lieben

was tut ihr gegen Blähungen ?

Mein kleiner kämpft jeden Abend damit .

Bereite seine #flasche seit gestern mit Kümmeltee zu und hoffe es hilft (bäh wie ekelich das schmeckt )

Kümmelzäpchen bekommt er auch . Die sab simplextropfen helfen meiner meinung nach nicht wirklich .

Noch tips ?

lg mandy

Beitrag von anni101 17.11.10 - 08:41 Uhr

Hallo,

hast Du's mal mit Windsalbe versucht? Die hat bei uns toll geholfen. Wir haben damit den Bauch immer abends und nach Bedarf kreisförmig eingerieben. Die Salbe gibt's in der Apotheke. Oder einfach eine kleine Bauchmasage mit etwas Öl.

Viel Erfolg und gute Besserung,
anni

Beitrag von princess2705 17.11.10 - 17:11 Uhr

Ich hatte bis jetzt auch alles gemacht und nichts hat geholfen, seit Samstag nehme ich den Windsaft und nun sind wir Schrei frei ;-) zusätzlich machen wir noch ein wenig Babyjoga.

Beitrag von nalle 17.11.10 - 09:11 Uhr

http://www.homoeopathie-homoeopathisch.de/homoeopathische-mittel/Chamomilla.shtml


Camomilla D6

Ich schwör seit 2 Tagen drauf !

Er quält sich nicht mehr ! Schläft ! Ohne Schnuller ! Auch Tagsüber ganz lieb !
Und schläft seitdem Nachts durch von 23 Uhr bis mx. 7 Uhr !


Hätte nie gedacht,dass ich mal von Homöopatische Mittel schwärme !


Hab das liebste Kind seit 2 Tagen #verliebt
Und hab mich davor 5 Wochen davor rum gequält wegen seinen Blähungen und Bauchkrämpfen :-(
Bei ihm hat auch nix geholfen von Deinen aufgezählten Dingen !


lg

Beitrag von kleinemausii 17.11.10 - 09:34 Uhr

Wenn gar nichts hilft, gibt es Lefax für Babys , das hat bei meinem bei den 3 Monats Koliken geholfen.

Lg

Beitrag von nalle 17.11.10 - 09:37 Uhr

Hat bei meinem auch nix geholfen ! :-(

Beitrag von me-mausi 17.11.10 - 10:00 Uhr

wie hast du den kümmeltee zubereitet?
und oftvom kümmel oder fencheltee bewirkt das gegenteil hat meine hebi gesagt.

- kirschkernkissen auf dem bauch bzw bei den füßen hilft auch noch ganz gut
- kurze bauchlage
- nach dem trinke ein bäuerchen
- globulis aber nur von einer erfahrenen hebamme oder arzt

meine maus hat auch probleme habe dann kümmeltee selbst gekocht mit gewürzkümmel 1 EL auf einen 1/2 liter wasser einmal in die flasche und seitdem ist es deutlich besser

Beitrag von jem78 17.11.10 - 10:07 Uhr

Hi,
ich habe damals auch alles ausprobiert und nichts hat geholfen, außer Infacol aus England. Ist wirklich super und wirkt so ähnlich wie Sab Simplex, was allerdings auch nicht geholfen hat. Wenn alles nicht klappt, bestell Dir das mal bei Ebay. War wirklich meine Rettung und hat nicht nur die Tränchen von meinem Baby getrocknet, sondern auch meine (((-;

Liebe Grüsse !!!

Beitrag von romance 17.11.10 - 10:23 Uhr

Huhu,

stillst du? Evtl., die Nahrung die du isst. Oder wenn es Flasche ist, welche Marke.

Emma bekam Blähungen und Kolliken als sie BEBA bekommen hat. Das ist das meiste im KH das gegeben wird, weil es glaube ich günstig ist.

Dann schau das du ihr/ihm eien Bauchmassage gibst. Sonne/Mond googel mal dannach. Das soll helfen.

Sonst halt den KIA fragen. Ist ja nicht schön, wenn der Knirps leidet.

LG Netti

Beitrag von nizza87 17.11.10 - 12:12 Uhr

Hi,

gott, du arme #heul!!!!! habe diese Problem bis vor knapp zwei wochen auch gehabt.
-Sab Simplex
-Lefax
-Viburcol usw.
alles für die tonne!!!! bei kümmeltee hat meine kleine sich ständig übergeben!!!

nach dem ich dann zum dritten mal nachts in der notaufnahme war, weil ich dachte meine kleine brüllt sich noch zu tode#heul#zitterund wahnsinns angst hatte, hat uns ein arzt den tipp gegeben, der bei uns alles verändert hat. er hat uns BIGAIA tropfen empfohlen. diese tropfen sind noch relativ neu auf dem markt(aber komplett getest und geprüft auf ihre verträglichkeit für säuglinge, der arzt hat diese tropfen seinem eigenen kind auch gegeben, außerdem komplett aus der natur) und deshalb haben die meisten apotheken sie noch nicht vorrätig. diese tropfen enthalten !!!gute!!! bakterien, die selben die auch in der muttermilch zu finden sind. sie setzen sich im darm fest und bekämpfen die schlechten bakterien im darm, die für blähungen und luft im bauch zuständig sind. man muss diese tropfen aber ca. 1 woche +- ein paar tage geben bis sie anschlagen. zusätzlich haben wir die nahrung umgestellt wir geben ihr jetzt aptamil, es ist zwar ziemlich teuer, ABER seid dem wir das so machen ist meine kleine die reinste liebste prinzessin also ist es uns wert etwas mehr geld auszugeben. probier es mal aus uns hat es wirklich sehr geholfen!!!!
lg nizza