Bin ich die einzige? + Schlafen gehen Frage

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von snoopy86 17.11.10 - 08:24 Uhr

Hallo.

Wir sind vor 1 Monat umgezogen. #schwitz
Meine kleine schläft seit gut 1 Monat nicht mehr unter Tags, außer ich trage sie oder wie gehen spazieren.
Ich genieße es eigentlich.

Abelegen lässt sie sich kaum, sodass ich mal was erledigen könnte. Aber wenn ich dabei bin und mit ihr spiele dann ist sie wieder ruhig. Da mein Sohn da völlig anders war. Brauchte immer seine Ruhe schlief viel unter Tags etc.

Ist das normal? Sie liebt mittlerweile liebt sie den Tragetuch und ich auch! Auch wenn ich nur 1 Variante kann ;o)

Ach ja und sie geht erst zwischen 22:00 und 23:00 ins Bett. Also ich stille sie, schläft ein, und lege sie dann in ihr Btt. Kommt dann so ca. 04:00 05:00 und schläft dann weiter bis spät. 10:00 im Familienbett.
Im Forum gehen alle Babys früher ins Bett. Und werd von gewissen Leuten schief angeschaut weil mein Baby so spät schlafen geht.
Würdet ihr das ändern? Kommt das Automatisch?
Wie kann ich das ändern das mein Baby früher schlafen geht?

glg Kristina mit Simon und Hannah (4 Monate)

Beitrag von qrupa 17.11.10 - 08:33 Uhr

Hallo

ich hab meinem Baby nie einen Rhytmus aufgezwängt sondern sie durfte immer schlafen wenn sie müde war. Und trotzdem geht sie jetzt ganz von allein gegen 19 Uhr ins Bett ohne das wir da je dran rummanipuliert hätten. Wenn du die Schlafenszeit beeinflussen willst geht das nur ganz langsam. Also die Zeiten immer um 10-15 Minuten nach vorne verlegen und wenn das gut funktionier wieder etwas nach vorne schieben. Von heuit auf morgen gleich um mehere Stunden verschieben wird nciht funktionieren.

LG
qrupa

Beitrag von dany2410 17.11.10 - 08:46 Uhr

Hallo,

also mein kleiner (5,5 monate) geht um 19.15 schlafen und mein großer (3) geht um 19.30 schlafen,... ich muss zugeben bei meinem kleinen hab ich auch die schlafenszeit langsam nach vorne verlegt weil ich wollte, dass er vor meinem großen geht und ich dann noch eine viertel stunde mit meinem großen geschichte lesen kann und er ruhe hat beim schlafen gehen

und um spätestens 19.45 ist es im 1. stock ruhig und wir können zu 2. den restlichen Abend genießen, ich kann noch ein bisschen den haushalt machen, ein buch lesen oder was auch immer anfällt!

wir stehen dann morgens gegen 7 uhr auf (+-30 minuten) und auch das finde ich ok.....

lg Dany

Beitrag von huebnsmo 17.11.10 - 08:47 Uhr

Hallöchen,

also mir persönlich wäre es zu spät, aber auch nur daher, weil ich gern den Abend "in Ruhe" mit meinem Partner verbringen möchte.

Ich hab von Anfang an versucht, unser Kleine an unserern Tagesablauf zu gewöhnen und das klappt prima. Da wir sowieso früh hoch müssen, weil die Große in den Kindergarten geht, war es auch nicht so schwer.

Wenn Du die Schlafenszeiten ändern möchtest, solltet Ihr auf jeden Fall morgens früher aufstehen, dann spielt sich das von alleine ein.

Viele Grüße
Simone

Beitrag von littlelight 17.11.10 - 08:54 Uhr

Ich würde nichts an den Schlafenszeiten ändern. Warum auch? Weil andere meinen, das Kind müsste schon laaaaange im Bett liegen? Hier rein, da raus. Ich werde auch komisch angeguckt, wenn ich erzähle, dass mein Sohn "erst" gegen 22/23 Uhr ins Bett geht. Das ist halt so. Eher ist er nicht müde, bzw. wenn er mal früher müde ist, schläft er nur kurz. Er geht mit uns zusammen ins Bett und uns stört das nicht. Die Zeiten ändern sich von ganz allein, immer wieder mal. Der Papa freut sich, dass er abends noch was von seinem Kind hat, der ist nämlich selten früh zu Hause.

LG littlelight

Beitrag von karra005 17.11.10 - 10:11 Uhr

Mein Kind lege ich auch erst 20/21uhr schlafen. Sie wird zw. 19und 20Uhr bettfertig gemacht, darf dann noch mit bisschen vor sich hinspielen und brabbeln und spätestens 21Uhr wird das Licht ausgemacht und die <Spieluhr an. Aber meistens schläft sie schon von ganz alleine schon vor 21Uhr ein. Und es gibt eben auch Tage an denen sie so aufgekratzt ist, dass sie einfach nicht schlafen will. Sie wird ja in 1 Woche erst 4 Monate.
Ich habe schon früh angefangen daraus einen Rhythmus zu machen, aber ich habe mich ihrem angepasst und den hat sie bis heute beibehalten. Sie verlegt ihn von ganz alleine weiter nach vorne. meistens ist sie schon vor 20Uhr müde. Mein Mann kommt auch erst zwischen 18 und 20 Uhr heim und freut sich ebenfalls wie dein Mann littlelight , dass er seine Tochter noch sehen tragen, füttern und bespaßen kann.

Beitrag von sessy 17.11.10 - 10:39 Uhr

Mittlerweile geht Noah zwischen 19:00 und 20:00 Uhr ins Bett (jeh nach dem)

er wacht Nachts 2 mal auf und ist morgends um 6:00 uhr wach #gaehn

er schläft gegen 10:30 nochmal für ca.1 std. und Mittags gegen 13:30 Uhr nochmal 1-2 Std. (was doof ist da ich um 14 :00 Uhr den grossen vom iga holen muss.

Ja und dann ist er gegen Abend eben wieder sehr müde,er schafft das sehr sehr selten mal bis um 21:00 auf zu bleiben.

Mein grosser geht um 19:30 Uhr schlafen wenn am nächsten Tag Kindergarten ist,er kommt morgends so schlecht aus den Federn und ist dann dementsprechend gelaunt wenn er später ins Bett geht.

Jeder ist anders......als mein grosser noch n Baby war ging er auch erst gaaaaaanz spät ins Bett weil er einfach zu fit und aktiv war.Er hat mir 1 ganzes Jahr lang die Nächte geraubt,er war 4-6 mal wach !!
Das war furchtbar anstrengend.

Ist doch egal was andere sagen ,dein Kind ist,wie es ist und das ist auch gut so!!!

Beitrag von kat80 17.11.10 - 13:33 Uhr

Hallo Kristina!

Jakob ist 7.5 Monate und lebt praktisch im Tragetuch. Er liebt es, ich liebe es, das Kind ist zufrieden und die Mama auch ;-) Trotzdem hängt er Gleichaltrigen motorisch in keinster Weise nach. Wenn ihr beide glücklich seit, gibt es doch nichts Besseres #herzlich

Ich hab es bei Mia und nun auch bei Jakob so gehandhabt, dass ich mich nach dem Rhytmus der Kinder richte. Irgendwelche Zeiten aufzwängen macht meiner Meinung nach keinen Sinn. Hör einfach nicht auf die Anderen! Bei mir traut sich mittlerweile schon keiner mehr, was zu sagen - irgendwann geben es alle auf ;-)

LG
Katrin mit Mia 16.04.05 und Jakob 02.04.10 (der gerade beschlossen hat, JETZT einzuschlafen ;-) )