Flexa halbhohes Bett...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von moonlight010101 17.11.10 - 08:39 Uhr

Guten Morgen zusammen,

ich käme nun endlich an unser Traumbett, dass weiße halbhohe Flexabett für 200 Euro incl. Zubehör. Glaube das ist ziemlich günstig, oder was meint ihr? Meine Bedenken sind nun nur, dass sich meine fast 3 jährige Tochter doch irgendwie verletzen kann durch Rausfallen oder Ähnliches. Habe schon extra ein Bett ohne Rutsche ausgesucht! Wie sind eure Erfahrungen. Könnt ihr mir Mut machen das Bett zu nehmen??? Da sie ein kleines Zimmer hat wäre das platztechnisch natürlich optimal.

LG

Beitrag von maryam1410 17.11.10 - 08:46 Uhr

zeig doch mal den link, wie es aussieht :)
so kann man es sich schwer vorstellen

Beitrag von moonlight010101 17.11.10 - 09:15 Uhr

Einen Link gibt es da nicht zu. Habe nur Fotos gesehen... Aber schön aussehen tut es schon. Halt so ein richtiges Prinzessinenbett;-)

Beitrag von babydream82 17.11.10 - 08:47 Uhr

Hallo
wir haben auch ein halbhohes Flex Bett und ich kann es nur empfehlen. Der Preis ist gut. Meine Tochter schläft seit dem sie 3 Jahre ist darin. Es ist ja vorne eine absturzsicherung, also bei uns ist noch nie was passiert, und wir haben sogar eine Rutsche. Also ich finde diese halbhohen Bette klasse, wir haben unserer Tochter darunter eine richtige Höhle gebaut und sie spielt immer darin.
Also nur Mut.
Lg

Beitrag von mone29 17.11.10 - 08:49 Uhr

Guten morgen ,

Sag mal wie du willst deiner 3 Jährigen Tochter ein halbhohes Bett kaufen weist du nicht wie gefärlich das ist ??? Also ich würde es nie tun !!!
SORRY ABER AUF SO NEE SPRÜCHE MUSST DU DICH NUN GEFASST MACHEN !!! ACH JA VON MIR WAR ES NUR EIN SCHERZ !!!

Jonas hat sein halbhohes Bett mit 2,5 Jahren bekommen wie ich mit Sarah SS war !!! Und er ist da noch nie rausgefallen oder ähnliches !!! Wir haben das halbhobe von Dänischen Bettenlager !!! Und es ist super . Haben unter den Bett noch nee Matraze hin gelegt wo er mit Freunden sitzen,toben und spielen kann !!! Ich würde es auch immer wieder so machen !!! Er hat aber auch keine Rutsche da würden sie mir dann zu viel auf den Bett rum toben und das möchte ich nicht es ist eben ein Bett !!!

Lg mone mit Jonas 06.10.2006 und Sarah 05.09.2009

Beitrag von zigeunerlein 17.11.10 - 09:23 Uhr

Livia hat auch seit 2 Wochen so ein Bett :) sie liebt es.. wir haben zusätzlich noch ein Schutz von Ikea dran vorne...
Hatte zuerst auch meine Bedenken aber es klappt wirklich super!

Lg
Elly mit Livia 2,5 Jahre

Beitrag von diniii 17.11.10 - 11:02 Uhr

Hallo,

wir haben Cedric zum letzten Weihnachten ein halb hohes Bett gekauft - ohne Rutsche.
Einfach weil der Nachwuchs ins KiZi ziehen sollte und somit das Kinderbett benötigt wurde. Leider ist das Kinderzimmer recht klein und mit einem normalen Bett völlig überfüllt....
Ich hatte auch erst Angst - aber da er nachts ohne Probleme schon recht lange ohne Licht die Leiter zu unserm SZ hoch kam, wurden meine Bedenken weniger,...
Bis jetzt ist nichts passiert - allerdings haben wir jetzt ein Brett an die Leiter gemacht weil unser 1-jähriger tags schon mal versucht das Bett zu erklimmen :-p
Bei uns stehen die Spielzeugkisten unter dem Bett.

Cedric weiß auch genau - Bett ist zum Schlafen -nicht zum Toben und da hält er sich dran #cool

LG Nadine

Beitrag von miau2 17.11.10 - 13:05 Uhr

Hi,
es ist nicht nur ein Spruch. Hochbetten (und auch halbhohe zählen dazu sind eine sehr große Unfallquelle im Kinderzimmer. Und das ist nun mal so, dass kann man gerne schönreden mit "mein Kind schläft dadrin seit es laufen kann und es ist nie etwas passiert" - Fakt ist: es landen jedes Jahr viele Kinder mit schweren Kopfverletzungen in den Kinderkliniken, weil sie z.B. beim Spielen oder auch beim einfachen herunterklettern (z.B. nachts im Halbschlaf) schwer gestürzt sind.

Ist nun mal so. Wer das als Spruch abtut und meint es besser zu wissen - bitteschön.

Ich würde keinem 3jährigen Kind ein Hochbett (auch kein halbhohes) ins Zimmer stellen.

Zu Flexa kann ich ansonsten sagen: super. Unser Großer hat ein Flexa-Bett, schon mit Rausfallschutz, und er schläft darin, seit er 2 ist. Nur - es steht auf dem Boden, die Dinger können ja problemlos später nachgerüstet werden auf die gewünschte HÖhe. Was wir - irgendwann - auch vorhaben.

In den letzten 3 Monaten ist unser Großer 2 mal aus dem Bett gefallen (wie gesagt, er hat den normalen Rausfallschutz dran, nur eine Öffnung, wo später die Leiter hinkäme ist offen). Er ist schlicht und einfach im Schlaf mit dem Kopf voran durch die Öffnung gerobbt. Neben dem Bett liegt eine Matratze, und er hat dann halb im Bett, halb draußen weitergeschlafen.

Wäre es ein (halb)hohes Bett gewesen wäre er Kopf voran die Leiter herungergerutscht. Nur mal zum Nachdenken - kein Spruch, sondern schlicht und einfach Erfahrung mit einem da schon gut 4jährigen Kind.

Wenn es irgendwann ein Hochbett wird kommt auf jeden Fall eine selbst gebaute Tür, die sich nur nach innen öffnen lässt an diesen Ausgang.

Er weiß auch, dass er auf dem Bett nicht spielen soll. Und hält sich auch daran, hat immerhin über 2 Jahre super geklappt. Fast immer - wie wir seit 2 Monaten wissen. Neulich hat er trotzdem mit Spielkamerad und dem kleinen Bruder auf dem Bett herumgetobt. Der Kleine ist kopfüber über die Umrandung gepurzelt und auf dem Teppich gelandet. Selbst aus dieser geringen Höhe hat er sich (leichte) Abschürfungen im Gesicht geholt, aber es war alles harmlos.

Nur mal zum Nachdenken - kein Spruch, sondern schlicht und einfach Erfahrung mit einem da schon gut 4jährigen Kind.

Ich würde es in dem Alter nicht machen. Und WENN dann ein Bett mit einem extra hohen Rausfallschutz (gibt es, leider nicht für Otto Normal bezahlbar) und wie du ja auch schon überlegt hast ohne Rutsche - Spielelemente ermuntern ja gerade zu dem, was gefährlich werden kann - herumtoben.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von miau2 17.11.10 - 17:24 Uhr

Noch mal ich:

im aktuellen Segmüller-Prospekt war ein Bett drin, das
- anfangs niedrig aufgebaut werden kann
- als halbhohes Bett nachgerüstet werden kann
- und als Besonderheit, was ich so bei für Normalos erschwinglichen Betten noch nicht gesehen habe: es gibt eine Erhöhung für die Umrandung, wo auf die "übliche" Umrandung noch mal knapp 25cm oben drauf geschraubt werden können

Wenn es unbedingt ein Hochbett sein muss - dann so sicher wie möglich, also mit höherer Umrandung und eine Tür würde ich an den Leiter-Ausgang auch schrauben.

Keiine Ahnung, ob sich derartiges bei Euch in der Nähe findet, und im Prospekt sieht man auch nicht, wie stabil das ist (und - vielleicht gibts ja so etwas auch zum Nachrüsten für Flexa-Betten, wäre ja eine sinnvolle Sache).

Viele Grüße
Miau2