Erzieherinnen Danke sagen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von zibbe 17.11.10 - 09:34 Uhr

Hallöchen ihrs,
hm, ich stelle mir gerade die Frage, ob ich im Advent die lieben Mädels aus der Kita mit einer Kleinigkeit beschenke und ihnen damit einfach mal Danke sage. Mir ist irgendwie danach. Es läuft alles so super. Meine Tochter fühlt sich bei ihnen pudelwohl und sie kümmern sich wirklich rührend um die Kids, dass es für meine Begriffe einfach eine nette Geste wäre. Aber wie ist das? Macht man das überhaupt? Macht ihr das? Ich will ja nicht die Preise verderben. :-p;-)

Liebe Grüße,
zibbe

Beitrag von whiteangel1986 17.11.10 - 09:43 Uhr

finde ich eine voll süsse idee. Wollte ich auch schon machen, aber mir fällt da nichts passendes ein :-(.

An was hast du denn da so gedacht? Würde das auch machen wollen.

LG WhiteAngel

Beitrag von maschm2579 17.11.10 - 09:46 Uhr

Hallo,

die Erzieherinnen meiner Tochter haben von uns eine Figur von den himmlischen Schwestern bekommen. Die sind super süß und ich kenne viele die die sammeln. SIe haben sich riesig gefreut und dazu gab es einen Schoki Weihnachtsmann.
Ich habe pro Erzieherin knapp 10 Euro ausgegeben. Jeden Cent war es mir wert und dieses Jahr gibt es wieder etwas.
Das ganze Jahr wird meine Maus dort umsorgt, gepflegt und bekuschelt. Seit 1,5 Jahre total liebevoll.

Ansonsten würde mir spontan einfallen: ein Buch Gutschein, ein hübscher Adventskranz, eine himmlische Schwester, einen Gutschein fürs Kino.

lg Maren

Beitrag von alteshaus 17.11.10 - 09:46 Uhr

Hallo!
Habe ich letztes jahr auch gemacht. jede hat von mir ein Piccolo Prosecco und eine besondere marmelade bekommen, die ich auf dem Weihnachtsmakrt gekauft habe (Orange-Chilli oder so). Was ich auch süß finde ist ein kleiner Weihnachtsstern mit was zum Naschen. Soll ja nur eine kleine Aufmerksamkeit sein. Sie haben sich alle riesig gefreut!
Ach ja, ich hatte noch eine Weihnachtskarte mit Foto von meinem Kleinen angehängt. fanden alle total süß.

Grüße
Conny

Beitrag von pegsi 17.11.10 - 09:47 Uhr

Ich habe letztes Jahr einfach zur Weihnachtsfeier eine Riesentafel Merci für die Erzieherinnen mitgebracht.
Bei uns bringt man auch zum Geburtstag Kuchen mit für die Kinder, da gibt es dann ein Pfund Kaffee für die Erzieherinnen.
Ich denke, man muß nichts Großes machen, die Geste zählt. :-)

Beitrag von lucie.lu 17.11.10 - 09:53 Uhr

Hallo,

meine Mama ist Erzieherin und bekommt eigentlich oft was von den Mamis/Kindern geschenkt. Süßigkeiten oder die Eltern legen manchmal auch zusammen für einen Gutschein (dann eher zu Weihnachten oder so), mal auch was Gebasteltes von den Kindern (was zwar lieb gemeint ist, aber wer stellt sich 15 Sachen irgendwo aus #hicks
Oder die Mama bäckt einen Kuchen oder bringt einen Kaffee mit...

Also so ganz unüblich scheint es nicht zu sein.

LG - Lucie, die sogar als Bankberaterin zu Weihnachten von einigen Kunden Kleinigkeiten bekommt

Beitrag von zibbe 17.11.10 - 09:54 Uhr

Wow! Toll, ihr habt ja schon gleich richtig tolle Ideen. #freu Das wäre nämlich meine nächste Frage gewesen, was man denn da so schenken kann. Bislang schwebte mir eine Nikolausstiefelchen mit ein paar gebackenen Plätzchen und Schoki im Kopf herum, aber das muss ich mir wohln noch mal überlegen. ;-)
#danke euch allen

Beitrag von lucie.lu 17.11.10 - 09:56 Uhr

Warum denn überlegen? Da freuen sie sich bestimmt!

LG - Lucie

Beitrag von zibbe 17.11.10 - 09:57 Uhr

Nein, nein, DASS ich ihnen etwas schenke, steht außer Frage, aber WAS muss ich mir noch überlegen. :-) Die Nummer mit dem Prosecco und dem Kinderfoto als Weihnachtskarte find ich z.B. schon ziemlich überzeugend.

Beitrag von eishaendchen80 17.11.10 - 12:41 Uhr

ich habe da auch noch was für dich

Ich habe Wochen vorher schon gefragt wer was mag

Wein oder Saft

Wir haben einfach die AleteSaftFlaschen bemalt bzw. mit Serviettentechnik beklebt und dann in einer Mandarinenkiste(natürlich auch bemalt) mit einigen Schnörkeleien betütelt.
Dann gab es von mir noch ein Selbstgeschriebenenes Gedicht ich gucke mal fix wo es ist.

Beitrag von woelkchen1 17.11.10 - 13:01 Uhr

Ich habe im letzten Jahr auch das Bedürfnis gehabt, und für jeden eine gute Handcreme und Bodylotion gekauft, eine kleine Packung Mon Cheri dran.

Dieses Jahr werd ich mal in einen Schnick-Schnack Laden schauen, ob ich ein schönes Teelicht oder sowas kriege!

Beitrag von suesse82tr 17.11.10 - 13:55 Uhr

Ich habe mich immer gefreut, wenn zufriedene Eltern ne Kleinigkeit hatten. Nicht, dass wir darauf gewartet hätten.
Aber es war eine Bestätigung für die getane Arbeit.
Ne kleine Tüte Kekse oder auch mal eine schöne Kerze oder so gabs da.

Lg

Beitrag von eishaendchen80 17.11.10 - 14:32 Uhr

habs gefunden

ich hoffe das ich dir damit helfen kann
es gibt keinen Autor dafür das habe ich geschrieben.

Montag früh die Tür geht auf,
die 1. Tränen nehmen ihren Lauf.
Mittags gibt`s Kartoffelbrei im Haar
und die restliche Soße landet auf der Hose. Wunderbar!
Nach langem Tag und langer Nacht am Dienstag angekommen,
hat schon jemand den Geruch vernommen.
Die Hosen voll und Schnotternase.
Ein Gedanke kommt: "Na hoffentlich nur eine Phase".
Beim Mittagsschläfchen nach dem Essen,
sind manche Sorgen schnell vergessen.
Der Mittwoch ist ein guter Tag,
wo jedes Kind sein Essen mag,
auch das Basteln geht heut leicht,
nur Pech das der Leim nicht reicht.
Der Donnerstag wer hätte es gedacht,
die Woche ist nun fast geschafft.
Im Sandkasten wurden Kunstwerke geschaffen,
überall erklingt fröhlich` Kinderlachen.
Mit Kipper, Schaufel und dem Roller,
toben sie nun immer doller.
Am nächsten Morgen will man`s wissen,
wird doch schnell das Kalenderblatt abgerissen.
Ein Freitag steht auf dem Papier,
ein kleiner Bursche kommt und brummt: "Das schenk ich dir!"
Eigentlich war das ja ganz leicht,
im nu haben wir das Wochenende erreicht.
Auf diesem Wege wollten wir`s mal wagen
und als Eltern DANKE sagen!
Alle Kinder wurden gut betreut,
und zu Haus mit neu Erlerntem erfreut.

Lange Rede noch kürzerer Sinn
nehmt nun diese kleine Gabe hin.
Seht dies als kleines Dankeschön,
Ein kleines Wort, viel zu selten angesehn.

Beitrag von hope001 17.11.10 - 14:56 Uhr

Hallo,

ich finde das eine tolle Idee. Ich bin auch Erzieherin und viele Eltern haben uns eine Kleinigkeit vor Weihnachten geschenkt. Mal eine Kerze mit Pralinen oder ein süßer Schutzengel etc.. Die Geschenke war meist weihnachtlich. Im Sommer zum Ende des Kindergartenjahres haben wir auch oft eine Kleinigkeit von Eltern bekommen: kleines Blümchen, eine Flasche Sekt etc.. Schön fand ich, wenn da noch eine süße Danke-Karte dabei war, oft auch mit den Kind selbstgestaltet.

Hör einfach auf dein Gefühl, dann wirst du auch die richtige Kleinigkeit finden.

Ich habe mich immer gefreute, wenn Eltern an uns Gedacht haben und mal "Danke" gesagt haben, dass ist ein Zeichen, dass man seine Arbeit gut macht.

LG, Hope