Bin so fertig.

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von xuxu 17.11.10 - 09:43 Uhr

juhu!

Unser Junior ist nun 7,5 Monate alt und er kommt immernoch 3-4 mal die Nacht zum trinken. Seit Anfang ist das so.
Er schafft es nicht länger als 2 Stunden zu schlafen und ich weiß einfahc nicht weiter,ich bin sooo fertig.
Ich habe ihm jetzt schon eine Flasche abend geben anstatt zu stillen, weil ich gedacht habe er würde dadurch länger satt bleiben,aber das iste s auch nciht, er kommt trotzdem alle 2 Stunden,will zwar an die Brust,aber trinkt jetzt nur ein paar kräftige Züge und schläft dann wieder ein.

Ich bin für alle Tipps was ich anders machen kann offen.
Das Problem ist das er noch kein eigenes Zimmer hat und ich ihn dadurch nachts nicht meckern lassen will,da mein Mann ja zur Arbeit muß.
Sein eigenes Zimmer hat er in 3 Wochen, dann ziehen wir um.

lg xuxu

Beitrag von schnuppelag 17.11.10 - 10:02 Uhr

Willkommen im Club :-)
Bei uns ist es genauso... nur dass meiner sogar noch öfter kommt (stündlich!).
In den letzten drei Nächten allerdings hat er mich überrascht und sogar nach dem ins-Bett-bringen auch mal 4 Stunden am Stück geschlafen. Warum das so war? Keine Ahnung, wir haben nichts am täglichen Ablauf geändert... Das einzige, was anders war: er hatte letzte Woche einen Magen-Darm-Infekt und wurde seitdem von mir wieder voll gestillt (also keine Beikost). Erst gestern hab ich wieder langsam mit der Mittagsmahlzeit angefangen. Aber ich weiß nicht, ob es daran lag...

Ich hatt auch schon überlegt, ob mein Kleiner besser schlafen würde, wenn er nachts alleine schläft. Denn ich hab zurzeit ne echt fiese Erkältung (und schnarche dabei auch noch #schock , weil die Nase zu ist :-D). Aber da hab ich ihn wirklich einfach mal alleine schlafen lassen... und ab Mitternacht kam er trotzdem immer wieder stündlich. Es lag wohl also auch nicht an meiner nicht vorhandenen Anwesenheit.

Vielleicht müssen unsere kleinen Huschels zurzeit tagsüber so viel durchmachen (Eindrücke, Erlebnisse sammeln), dass sie die nachts verarbeiten und dazu Energie bzw. einfach nur Zuwendung brauchen.

Du kannst mir ja mal berichten, wie es nach eurem Umzug ist und ob er dann in seinem Zimmer besser schläft :-)

Bis dahin: durchhalten. Energie tagsüber sammeln (leg dich mit hin) :-)

Beitrag von xuxu 17.11.10 - 11:02 Uhr

ja ich werde berichten.
Na ja tagsüber, möchte der Haushalt und die Große versorgt werden.

;-)

Beitrag von sparrow1967 17.11.10 - 10:20 Uhr

>>Das Problem ist das er noch kein eigenes Zimmer hat und ich ihn dadurch nachts nicht meckern lassen will,da mein Mann ja zur Arbeit muß. <<


Ähm..aus RÜCKSICHT auf deinen Mann läßt du ihn nicht meckern.
Wenn er dann aber sien eigenes Zimmer hat, wird er meckern gelassen ,weil dein Mann es ja dann nicht hören kann...versteh ich das richtig?

Beitrag von xuxu 17.11.10 - 10:54 Uhr

Ich lasse ihn schon meckern, aber halt nicht so oft und lange. Mein hat ein einen harten Job und muß fit sein, ich denke wenne r sein eigenes Zimmer hat dann kann ich bei ihm im Zimmer bleiben und wir können dann anders an die Sache ran gehen.

Beitrag von felix.mama 17.11.10 - 11:14 Uhr

Auch mit einem eigenen Zimmer wird sich die sache nicht verbessern.

Beitrag von xuxu 17.11.10 - 14:59 Uhr

das heißt?

Beitrag von gsd77 17.11.10 - 15:01 Uhr

Hallo,
ich glaube nicht das er Hunger hat, es ist einfach die Gewohnheit!!!

Habe mir das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" gekauft!
Ist mir von ettlichen Bekannten und Ärzten empfohlen worden.
Mit dieser These schläft das Kind innerhalb von 3-4 Tagen durch und es muss mindestens 6 Monate alt sein!
Nur braucht man in diesen 3-4 Tagen starke Nerven und darf nie umfallen, sprich nie nachgeben!
Am besten sollte sich Dein Mann da ein paar Tage Urlaub nehmen das ihr das gemeinsam durchziehen könnt und Euch gegenseitig stärken könnt!

Achja, und das schadet dem Kind auf keinen Fall, weil man ja trotzdem mit ihm redet und da ist!!!


Viel Glück und alles Gute!

Beitrag von strubbelsternchen 17.11.10 - 21:14 Uhr

Bitte bloß nicht "Jedes Kind kann schlafen lernen", daß ist Quälerei!!! #nanana

Kauf dir lieber das Buch "Schlafen statt schreien - das liebevolle Einschlafbuch" von Elisabeth Pantley. Das hat bei meiner Cousine wunderbar funktioniert und die Stillabstände und Schlafzeiten verlängert.

Bin da auch grad fleißig am lesen. ;-)

LG

Beitrag von xuxu 18.11.10 - 09:18 Uhr

dankeschön, habe es mir gerade bestellt ;-)
Ich hoffe das hilft uns.