Krampfader und Schmerzen im Bein-Frage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von celestine84 17.11.10 - 10:06 Uhr

Hallo Ihr lieben :-)

Ich muss euch heute mal was fragen.
Seid einigen Jahren habe ich eine relativ große Krampfader in der linken Kniebeuge. Habe das am Anfang meiner fä gesagt und war vor der SS auch beim Phlebologen, er meinte es wäre nicht behandlungsbedürftig.
Nun habe ich seid gestern abend ziehende Schmerzen im linken Bein.
Ich habe die beine schon hochgelegt.
Ich denke mal das ich um Stützstrümpfe nicht drumherum komme oder?
Welcher Arzt hat sie euch denn verschrieben? der Hausarzt oder der Frauenarzt?
Habt ihr ultimative Tipps?

Danke und Lg Cel und MiniMuffel heute 20.SSW #verliebt

Beitrag von miamaria1985 17.11.10 - 10:28 Uhr

hey :)
also ich würde dir zu kompressionsstrümpfen raten, ich hab selber schon eine recht große kramfpader, schon vor der schwangerschaft und trage die strümpfe. es ist einfach besser! jetzt im winter gehts eh, da ists dann wenigstens nicht zu warm.
ich hatte erst vor einem guten monat einen oberflächliche venenentzündung, sch...das tat weh. ich hab dann immer wieder topfen/quark aufgelegt...das tut gut und füße fest hochlagern.

rezept für strümpfe kriegst auch beim frauenarzt denk ich mal, meiner hat mir zumindest eines ausgestellt.

alles gute!!!

Beitrag von shivalu 17.11.10 - 15:11 Uhr

Kompressionsstrümpfe gibts doch auch ganz normal im Handel oder redet ihr von ganz bestimmten? *

Hab solche zur Vorbeugung, weil ich sehr zu Krampfadern neige.
Würde mich schon interessieren, wenn es da spezielle gibt.

lG