Nichts schmeckt mehr plötzlich ... :-(

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mudda 17.11.10 - 10:22 Uhr

Hallo

ich weiß nicht mehr was ich unserer kleine Maus noch zu Essen anbieten soll.
Alles wird mit der Hand weggeschoben oder zwar in die Hand genommen dort dann aber erbarmungslos atomarisiert.

Sie hat bis vor zwei Wochen wirklich super gegessen, Brot in kleine Stückchen geschnitten mit Wurst drauf oder Frischkäse oder was auch immer, Brei, Obst alles.

Und nun?

Brot, egal welches und welcher Belag, es wird ein vielleicht auch zwei Happen gegessen, dann wird es ausgespuckt, zermatscht oder ganz weggeschoben.

Obst das gleiche, egal ob von der ganzen Frucht abbeissen oder schon als Stückchen, alle ist nicht angenehm.

Selbst ihren mal so geliebten Obstbrei verschmäht sie.
Dass für mich seltsamste ist, das sie im Kiga und auch bei Oma und Opa super isst.

Was machen wir denn falsch? #kratz

Sie bekommt das Essen bei uns nicht anders als dort.

Ist auch egal wer sie füttert, ob mein Mann oder ich, es ist immer das gleiche Spiel.

Sie ist jetzt 13 Monate alt und hat gerade Stehen gelernt, versucht sich langsam am "An-den-Möbel-entlanglaufen" , sie muss doch Hunger haben.... das Lernen ist doch anstrengend.

Was kann ich denn noch tun?

Habt ihr Tipps?

VG

mudda

Beitrag von cori0815 17.11.10 - 20:28 Uhr

hi Mudda!

Bleib gelassen! Als ich den Anfang deines Berichts las, dachte ich "ach, die Kleine brütet sicher einen Infekt aus, dann haben die schon mal 10 Tage keinen Hunger...". Aber wenn sie bei Opa und Oma und in der KiTa isst, kann es das ja nicht sein.

Auch die Zähne können es ja nicht sein, denn dann würde sie ja bei Oma und Opa auch nix essen.

Ich würde ihr einfach wie immer die Mahlzeiten anbieten und gar nicht darauf eingehen, ob sie nun viel isst oder wenig oder vielleicht gar nix. Wenn sie nichts essen mag, dann sagst du einfach "okay, wenn du keinen Hunger hast, dann räum ich das Essen wieder ab" und strahlst sie an, als wäre nix gewesen. Dann gibts wieder zur nächsten Mahlzeit was (und nix zwischendurch!). Lass dich nicht aus der Ruhe bringen, wenn sie nix essen mag. Nimm ihr das Essen weg, wenn sie nur damit spielt. Und gib ihr nix zwischendurch.

Wenn sie merkt, dass ihr Essen gar keine Aufmerksamkeit erregt, wird sie es lassen/vergessen. Und frei nach dem Motto "Am gedeckten Tisch ist noch kein Kind verhungert" brauchst du dir wirklich keine Sorgen machen wegen ihrer Gesundheit.

Lg
cori