Heut ins KH, hoffe auf positiven Ausgang *Novembi´s*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von die-caro 17.11.10 - 10:26 Uhr

Hallo Mädels #winke

Ich muss heute ins KH (dort wo ich auch entbinden werde). Habe dort ein Arztgespräch + Becken ausmessen.

Es kann sein das mein kleiner Mann nicht durchs Becken passt #augen, nicht weil er so groß ist sondern weil ich so schmal gebaut bin. Ich hatte als Teenager Probleme mit der Hüfte und hatte das meiner Hebi erzählt. Der Arzt meinte damals zu mir "Na wenn sie mal ein Kind auf natürlichem Wege zur Welt bringen wollen wird das sicher nicht leicht und es müsse schon ein sehr kleines Baby sein" :-[ Damals war mir das egal aber als ich dann #schwanger wurde musste ich wieder an seine Worte denken und mir war das garnicht mehr so wurst.

Meine Hebi meinte daraufhin ich solle doch mal den Befund vom Arzt damals raussuchen wenn ich den noch habe. Sie schaute sich den an und rief auch gleich im Kreissaal an in meinem KH (sie arbeitet dort auch als Hebamme) um ein Gespräch zu vereinbaren. Weil in dem Befund wortwörtlich stand:

"Es ist zu hoffen das sich das sehr schmale Becken bei sexueller Ausreifung noch weitet"

Mh nunja zu dem Zeitpunkt war ich 16 und meiner Meinung nach ist da nicht mehr viel passiert #zitter

Ich hoffe es kommt zu einem positiven Ergebnis, ich will doch keinen KS :-[
Ich habe solche Angst davor, das ich ewig brauch um wieder fit zu werden, mich nicht richtig um mein Baby kümmern kann die ersten Tage. Das, dass mit dem stillen nicht klappt und und und.

Drückt mir die Daumen Mädels das er durchpasst und ich einfach wie alle anderen auch mein Baby zur Welt bringen darf.

Liebe Grüße

die etwas aufgewühlte Caro + Paul im Bauch #verliebt (39.ssw)

Beitrag von bine01081986 17.11.10 - 10:29 Uhr

Alles Gute für dich!!
Ich drück die Daumen, dass alles gut geht!
#klee

Beitrag von mi0403 17.11.10 - 10:31 Uhr

Erst einmal wünsche ich Dir einen positiven Ausgang.

Zum Zweiten: vor dem KS brauchst Du keine Angst zu haben, ich war am nächsten Tag wieder fit, zwar mit Schmerzen, aber auszuhalten. Milch kam zwar etwas später, aber sie kam und ich konnte meine beiden stillen, wenn auch nicht voll, was mit dem KS aber nichts zu tun hatte. Ich würde ein KS jederzeit wieder vorziehen.

Liebe Grüße

Beitrag von blume333 17.11.10 - 10:35 Uhr

Moin#winke

Ich wünsche alles gute u.toi toi toi das alles glatt geht...:-D
mach dir keine sorgen...

lg Blume 10ssw#ei

Beitrag von sandy5681 17.11.10 - 11:56 Uhr

Huhu,

erstmal Viel Glück bei dem Gespräch.

Als ich im Juni mit Wehen ins Krankenhaus ging, hab ich noch mit der Hebi die Ambulante Geburt besprochen.
Als dann die Presswehen eingesetzt haben ging nix voran. Arzt meinte dann Geburtsstillstand und er macht einen Kaiserschnitt da seine Herztöne auch zeitweise ziemlich nach oben geschossen sind.
Nach der Vollnarkose (durfte keine PDA haben wegen Gerinnungsstörung) sagte er mir dann das mein Becken zu klein sei und ich nie normal Entbinden dürfte. Jetzt bin ich aber nicht wirklich schmal gebaut aber hab wohl die noch kleiner Version vom Becken meiner Mutter geerbt.

Aber Kopf hoch der KS war nicht wild. Habe meinen Wurm von anfang an versorgt. Op war um 3:15 und um 5:30 war ich mit ihm schon auf dem Zimmer. Klar tut es am Anfang etwas weh aber das war schon am nächsten Tag so gut wie weg und die kleinen lenken einen gut ab. Nach 4 Tagen bin ich dann auch schon wieder heim.

Wünsch dir alles Gute

LG Sandy die sehr gerne normal Entbinden wollte