Zu lange Single? Beziehungsfähig???

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von prinzessin1976 17.11.10 - 10:33 Uhr

Ich habe mir immer einen Mann gewünscht der mich und mein Kind lieb hat und seine Gefühle in Worte fassen kann. Ein Mann der ein Familienleben möchte, fürsorglich ist, humorvoll, kommunikativ, leidenschaftlich usw....

Ich bin so einem Mann begegnet. Er scheint mich wirklich lieb zu haben und ernsthaft verknallt zu sein.
Der erste Sex mit ihm war nicht so dolle aber ich habe uns ne Chance gegeben und wir haben im Bett auch zueinandern gefunden. Hatten sogar schon gemeinsam Orgasmen....hatte ich bis dato noch nie.

Auf der einen Seite ist da der Mann der nach so kurzer Zeit (ca 2 Monate) ganz klar sagt: "Ich will meine Zukunft mit dir teilen! So sicher war ich mir noch nie"
Ein Mann der das geben kann was ich mir immer gewünscht habe. Eine richtige ernsthafte Beziehung! Der klar sagt was er will ohne diese Spielereien!


Auf der anderen Seite geht es mir zu schnell....und einige Eigenschaften fallen mir langsam auf die mir jetzt schon Angst einjagen...jede Nacht umarmt er mich und streichelt mich so dass ich wach werde....er sagt er kann sich kaum zurückhalten mich zu berühren weil er mich so lieb hat. Will sicher gehen dass es kein Traum ist!
Es geht alles so schnell... er ist der erste Mann den ich seit der Trennung (von meinem Exmann/Vater meines Kindes) in unser Leben lasse. Er ist der erste Mann den ich meinem Sohn vorgestellt habe und die beiden sind ein Herz u eine Seele.


Die ersten jahre nach der Trennung (vor 6 Jahren) habe ich getrauert und keinen Mann in mein Leben gelassen. Habe eine Mauer um mich herumgebaut. Erst in diesem jahr habe ich mich geöffnet und geflirtet was das Zeug hält...hatte eine kl. Affäre mit einem Mann der fantastisch im Bett ist aber ansonsten LEIDER keine Beziehung möchte. Ein wenig enttäuscht bin ich schon gewesen aber...so hatte ich zumindest guten Sex. Als er mir vor einigen Tagen geschireben hat habe ich ihm natürlich eien Abfuhr gegeben weil ich ja dem Mann fürs Leben begegnet bin....

aber will ich das alles wirklich?
Will ich lieber "spielen" und mich austoben? Dafür aber jeden Abend allein zu hause sein?
Kann ich von jetzt auf gleich eine feste Beziehung führen?
In meienr Ehe habe ich mehr geliebt als mein Mann und ich habe gelitten!! Jetzt habe ich das Gefühl es ist umgekehrt : Er liebt mich mehr als ich ihn.....bin soooo durcheinander.......



was soll ich nur tun??????
steinigt mich ruhig wenn ihr meint ich hab nen Knall!!!

Da wünscht man sich jahrelang dass irgendwann so ein Mann auftaucht u jetzt ist er da und ich hab kalte Füsse!!!!

Er hat Schmetterlinge im Bauch! Ich nicht! :-(


Beitrag von sonne.hannover 17.11.10 - 10:40 Uhr

Du hast Dir Deine Frage doch selbst schon beantwortet.... Er hat Schmetterlinge im Bauch, Du nicht.... Mehr gibts dazu nicht zu sagen.

Beitrag von lichtchen67 17.11.10 - 10:44 Uhr

Das liegt nicht daran, dass Du solange Single warst.... der Mann scheint es einfach für dich nicht zu sein. Er erdrückt Dich regelrecht. Du versuchst Dir einzureden, dass Du Dich mit ihm wohl fühlst, weil er Dich so liebt.... Du ihn aber nicht und das reicht eben nicht für eine glückliche Partnerschaft.

Ich denke Du kriegst zu Recht kalte Füße.

Und ganz ehrlich.. nach 2 Monaten schon Bedenken haben..... das würde mir gehörig zu denken geben.

Lichtchen

Beitrag von kenn ich 17.11.10 - 11:04 Uhr

Hallo,

das Gleiche habe ich auch erlebt. Bei meinem Ex-Freund musste ich ständig um Aufmerksamkeit betteln. Selten ein Blick oder eine Berührung die mir gezeigt hat dass er mich wirklich liebt. Ich habe mich getrennt und habe viele Monate später einen Mann kennengelernt, um den mich all meine Freundinnen beneidet haben. Er sah gut aus, hatte einen tollen Job, hatte Humor, liebte mich und nahm mich so wie ich bin. ABER.....er ging mir nach einigen Wochen nur noch auf den Keks. Er sagte mir mehrere Male am Tag wie schön ich sei, wie sehr er mich lieben würde ( er wollte meine Liebe für ihn natürlich auch bestätigt bekommen #gruebel) ich habe lange nichts gesagt und versucht mir einzureden, was für ein Grlücksgriff dieser Mann doch ist. Aber die Chemie zwischen uns stimmte einfach nicht, DER Funke ist einfach nicht übergesprungen. Ich bin irendwann ausgeflippt, als er wieder an mir am rumgrabschen war und mir seine Liebe säuselte..........alles ist aus mir rausgeborchen und er stand unter Schock.

Wir haben uns dann friedlich und ohne Streit getrennt. Er hat wohl noch ziemlich lange gelitten.....mittlerweile hat er wieder eine Freundin. Vielleicht stimmt zwischen den Beiden die Chemie. Ich würde es ihm wünschen.


Zieh' es nicht zu lange hin. Denn letztendlich weißt Du selber tief in Deinem Inneren, dass Du mit diesem Mann nicht glücklich bist/wirst.

Alles Gute #klee

Beitrag von prinzessin1976 17.11.10 - 11:12 Uhr

Ja wahrscheinlich wird es darauf hinauslaufen?!
Es ist nur so dass ich schon 6 Jahre alleine bin und eigentlich doch DAS wollte!!
#heul

ich werde mal ein wenig auf die Bremse treten und dann das ganze mal beobachten..... warum sind wir Frauen nie zufrieden?

das was er für mcih empfindet sollte eigentlich ein andere für mich empfinden...aber wenn ich das hätte würde ich wahrschienlich auch nciht zufrieden sein?!

Warum will ich immer das was mir eigentlich gar nicht gut tut?!

Beitrag von lichtchen67 17.11.10 - 11:19 Uhr

Hey, marter Dich doch nicht selber. Es ist nicht so, dass "wir Frauen nie zufrieden" sind.

Es passt halt nicht. Dafür sind 2 Monate Beziehung, Anfänge, eben auch da. zu gucken, ob man miteinander auskommt oder nicht.

Nicht jeder Mann der lieb ist und dich gut behandelt ist auch der passende Partner.

Lichtchen

Beitrag von prinzessin1976 17.11.10 - 11:36 Uhr

Ja das ist wohl so aber ews fällt mir eben schwer "was gehen zu lassen" was ich mir doch eigentlich gewünscht habe.... :-(


Danke für Deine Antworten.

Beitrag von purpur100 17.11.10 - 11:55 Uhr

sieh es mal so: Du wünschst dir eine Partnerschaft, in der du dich richtig wohlfühlst.
Und das ist die jetzige Beziehung wohl nicht ;-)

Beitrag von "..." 17.11.10 - 14:14 Uhr

"Warum will ich immer das was mir eigentlich gar nicht gut tut?!"

Weil man unbewusst immer versucht, diese negativen Situationen zum Guten hin aufzulösen.
Entweder man schafft es irgendwann mal zufällig oder man bricht aus dem Muster aus - oder man verzweifelt dran.
Wichtig ist auf jeden Fall, sich das einzugestehen, das Muster zu erkennen und einen Weg zu finden, dieses Muster zu überwinden.

Beitrag von badguy 17.11.10 - 11:27 Uhr

Wie das Sönnchen aus Niedersachsen schon geschrieben hat, er investiert mehr Gefühle als du.

Du solltest überlegen, woran das liegt. Ich finde, du hast viel zu lange "getrauert", nur ist es schwer, seine eigene Haut zu verlassen.

Als bei mir wieder ne Beziehung anstand und da jemand meinte "Hier bin ich, ich bin bereit alles zu geben und ich hätte gerne dich an meiner Seite!" hab ich gekotzt. Sie war klasse, süß, nett, mein Herz hat ja gesagt und der Verstand blockiert. Dann hab ich meinen Verstand "ausgekotzt" und haben etwas ganz Besonderes begonnen. Dieses Jahr haben wir geheiratet.

Du musst dich trauen aber du solltest schon wissen, wofür du dich traust und ob es sich lohnt.

Beitrag von prinzessin1976 17.11.10 - 11:34 Uhr

Danke für die Antwort.

Ist nur nicht so leicht das in die Tat umzusetzen! :-(