eileiter???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von giudia 17.11.10 - 10:53 Uhr

machen sich verklebte eileiter bemerbar???

doofe frage wa

aber interessiert mich echt mal

Beitrag von flauschimel 17.11.10 - 10:55 Uhr


Die Schulmedizin legt eine Reihe verschiedener Ursachen für ungewollte Kinderlosigkeit bzw. Infertilität (Unfruchtbarkeit) fest.

Einige der gestellten Diagnosen sind durchaus kritisch zu betrachten, hierzu finden sich untenstehend weitere Informationen.



Verklebte / Verwachsene Eileiter

Bei manchen Frauen wird ein verschlossener Eileiter diagnostiziert. Die Eizelle kann daher nicht oder nur schwerlich durch den Eileiter wandern und somit nicht befruchtet werden und sich nicht einnisten.

Verklebungen oder Verwachsungen an den Eileitern haben die verschiedensten Ursachen. Manche Frauen werden bereits mit einem verschlossenen / verwachsenen Eileiter geboren.
Ebenso kann es nach operativen Eingriffen an den Eileitern zu Verwachsungen und damit zum Verschluss des Eileiters führen.
Eine weitere Ursache für verklebte und verwachsene Eileiter sind Entzündungen der Eileiter, die u.a. durch eine Eileiterschwangerschaft oä entstehen können.
Festgestellt werden verschlossene Eileiter meist durch eine Eileiter-Durchlässigkeits-Untersuchung, in der ein Kontrastmittel durch die Eileiter gespritzt und ihre Durchlässigkeit per Ultraschall überprüft wird.

Therapie:

In seltenen Fällen besteht die Möglichkeit, den Eileiter operativ wieder zu öffnen, wenn er nicht zu stark geschädigt ist.
Diese Therapie birgt natürlich wie jede Operation gewisse Risiken und meist können die operierenden Ärzte auch erst bei der OP mit Gewissheit feststellen, ob sie die Durchlässigkeit des Eileiters wieder herstellen können. Außerdem ist das Risiko einer Eileiterschwangerschaft nach genanntem Eingriff erhöht.
Sollte eine OP nicht möglich sein, bleibt nur die Möglichkeit einer künstlichen Befruchtung per IVF oder ICSI (siehe “Therapien”)

Zu beachten:

Jede Frau besitzt natürlich ZWEI Eileitern - das bedeutet, wenn einer von beiden verschlossen ist, schließt das eine Schwangerschaft bei weitem nicht aus. Man geht davon aus, dass abwechselnd eine Eizelle am rechten und eine am linken “springt” - somit ist die Chance auf eine Schwangerschaft trotz eines verschlossenen Eileiters gegeben. Ebenso gibt es durchaus Fälle, in denen Frauen trotz der Diagnose eines verschlossenen oder sogar zweier verschlossener Eileiter schwanger wurden. Dies ist natürlich nicht allzu wahrscheinlich, aber nicht vollkommen unmöglich, da sich ein verklebter Eileiter auch wieder öffnen kann bzw. eine Eizelle sich ihren Weg hindurch zu bahnen vermag.





Endometriose

Die Endometriose ist eine Krankheit, die etwa jede zehnte Frau betrifft. Bei einer Endometriose befindet sich Gebärmutterschleimhaut an Organen außerhalb der Gebärmutter, beispielsweise an den Eileitern, den Eierstöcken aber auch der Harnblase, dem Darm und dem gesamten Bauchraum.
Wie die Gebärmutterschleimhaut dorthin gelangt, ist noch nicht völlig geklärt,aber der Weg über die Eileitern gilt als der wahrscheinlichste. Die Gebärmutterschleimhaut unterliegt auch außerhalb der Gebärmutter ihrem typischen Auf- und Abbauverhalten. Daher entstehen am Eierstock meist sogenannte “Schokoladenzysten” (Schokolade, weil das Blut meist bräunlich ist, wenn man solche Zysten öffnet). Sind die Endometrioseherde im Bauchraum, vernarben und verkleben sie dort oft die umliegende Umgebung, was auch die Eileiter betreffen kann (dies kommt aber nicht allzu häufig vor).
Die Symptome der Endometriose sind meist starke Schmerzen während der Menstruationsblutung, auch im gesamten Unterbauch sowie Schmerzen beim Geschlechtsverkehr.

Die Ursachen der Endometriose sind größtenteils noch ungeklärt. Man weiß ebenfalls nicht genau, wieso sich die Endometriose so stark auf die Fruchtbarkeit der betroffenen Frauen auswirkt, deren Eileitern durchgängig sind.
Man vermutet, dass es mit der eingeschränkten Beweglichkeit der Eileiter oder der Gebärmutter zu tun haben könnte.

Sicher festgestellt wird die Endometriose nur durch eine Bauchspiegelung.

Therapie:


Da die Endometriose bei jeder Frau verschiedene Ausprägungen hat, ist es schwer, eine generelle Therapie zu nennen. Meist werden hormonelle Therapien empfohlen, die helfen sollen, die Endometrioseherde einzudämmen.

Beitrag von rieke79 17.11.10 - 10:56 Uhr

Eigentlich nicht!! :-)
Da hilft nur ne Bauchspiegelung.

LG Rieke#klee

Beitrag von sparla 17.11.10 - 11:05 Uhr

Wie lange übst du jetzt?
Bist glaube ich zimlich neu hier nicht?

Selbstdiagnose bringt doch nichts..geh zum Arzt wenn du meist es stimmt etwas nicht.....
aber ein Jahr Üben ist normal..
Sparla

Beitrag von giudia 17.11.10 - 11:18 Uhr

ja intensiv üben 5 monate mit es berechnen u nd so aber ungeschützt gv mit meinem 2 jahre..würde gern zum arzt wegen eileiter aber meine fa sagt erst der mann dan ich..und so neu bin ich auch nicht

Beitrag von majleen 17.11.10 - 11:24 Uhr

ES ausrechnen, darauf würd ich mich nie verlassen. Mach lieber Ovus und/ oder meß die Tempi.

Nach 5 Monaten würd ich mich noch nicht stessen und ja, ein SG ist wesentlich einfacher, als eine BS, das ist ja ne OP

1 Jahr wirklich üben ist leider normal

Beitrag von giudia 17.11.10 - 11:32 Uhr

sg ??!!! meinst du damit ne spülung???

Beitrag von majleen 17.11.10 - 11:33 Uhr

Ne, ein Spermiogramm von deinem Liebsten. Wenn die Spermien nicht ausreichen, dann nützt es auch nichts, wenn du eine BS machen läßt. Wir hatten auch vorher ein SG bei einem Andrologen

Beitrag von giudia 17.11.10 - 11:36 Uhr

ja da hast du recht ......wir haben jetzt gesagt das wir es bis nächstes jahr märz weiter probieren und wen es bis dahin nicht funzt dan geht er zum arzt.

ich frag mich halt immer wieder ob was mit meinen eileitern nicht inordnung ist hatte zwar noch nie ne entzündung,,,oder so aber ich hatte auch schon nen abgang mit ausschabung,,,,hab schon genug kakke durchgemacht und wen jetzt noch die eileiter zu währen dan würde ich mit dem kopf gegen die wand rennen