Baby 2 Wochen will nicht in seinem Bett schlafen....

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von alexi79 17.11.10 - 11:15 Uhr

Guten Morgen!

Unser Kleiner (2 Wochen alt) schläft nur auf dem Bauch ein, wenn man ihn dann nach ca. 1/2 Std. auf den Rücken dreht, dann wird er nach 15 Min. wieder wach un schreit dann nur noch!

Jetzt liegt er auf dem Sofa zwischen vielen Kissen eingemummelt und schläft ganz friedlich.

Was kann ich tun, damit er in seinem Bett schläft?

LG Alex mit Tim

Beitrag von phini84 17.11.10 - 11:27 Uhr

Hast du es schonmal mit pucken versucht?

Beitrag von alexi79 17.11.10 - 11:34 Uhr

Hab ich schon versucht, allerdings nur mit einem großen Handtuch! Leider bekomme ich das nicht so richtig hin, und er bekommt seine Ärmchen immer wieder raus, dann wird er durch seine eigene Bewegung wieder wach!

Wo bekommt man so ein SwaddleMe?

Beitrag von queequeg 17.11.10 - 12:45 Uhr

Ich hätte einen Swaddle Me den ich los werden will.
Interesse?

Lg

Beitrag von timos-mutti 17.11.10 - 12:45 Uhr

Hallo #winke

Unter www.babys-heile-welt.de habe ich für mein Sohn ein SwaddleMe bestellt. Hat, soweit ich weiß, ca. 25 euro gekostet.

Gruß Maria

Beitrag von die-caro 17.11.10 - 11:42 Uhr

Es ist doch vollkommen normal das der kleine nicht allein in seinem Bett schlafen will und deine Nähe sucht oder zumindest immer da sein möchte wo du auch bist.

Menschen sind eben keine "Nestflüchter"

Beitrag von stinchen1983 17.11.10 - 11:46 Uhr

Hallo Alex,

ich hab Leon immer in der Baumwolldecke (weiß mit braunem Rand) vom IKEA gepuckt. Die eignet sich super und die Kleinen überhitzen nicht.
Ich hab ihm ein getragenes T-shirt von mir ins Bett gelegt, dann so ca. ne halbe stunde bevor er hingelegt wurde noch eine Wärmflasche. Dann war das Bett schön warm und der Geruch von mir noch intensiver. Dann wurde er eingepuckt mit einem Kirschkernkissen auf dem Bauch. Leon ist im März geboren und da war es noch ziemlich kalt, daher das Kirschkernkissen. Ich hab ihn dann leicht seitlich ins Bett gelegt und ein eingerolltes Handtuch um ihn rum, damit er eine begrenzung hat. Und dann hat er super in seinem eigenen Bettchen geschlafen.
Ich hab ihm das Köpfchen nie mit eingepuckt, da er schon immer sehr aktiv war und irgendwann haben wir dann auch die Arme nicht mehr mit eingepuckt.
Übrigens hat Leon auch immer auf dem Bauch schlafen wollen. Er hat es schon mit 10 Tagen geschafft sich auf den Bauch zu drehen. #schock Ich hab ihn halt immer auf den rücken gelegt, aber wenn er sich selbst gedreht hat konnte ich halt auch nichts machen. Ich stand ja nicht immer an seinem Bettchen. #schwitz

Versuch es einfach mal mit dem Pucken, dem Shirt und dem gerollten Handtuch. Vielleicht klappt es ja. ;-)

Viel erfolg!

lg stinchen

Beitrag von alexi79 17.11.10 - 11:56 Uhr

Hallo Stinchen!

Das mit dem getragenen T-Shirt von mir hab ich auch schon gemacht, und als Begrenzung um ihn herum hab ich mein Stillkissen mit ins Bett gelegt!

Hab leider keine so große Decke, womit ich ihn pucken kann. Wollte mir diesen SwaddleMe zulegen, weiß aber nicht wo ich sowas bestellen kann!

Geht das pucken wohl auch mit einer Einschlagdecke von Sterntaler?

LG Alex

Beitrag von schwabacherin 17.11.10 - 16:34 Uhr

Meine Freundin hat immer ein großes Handtuch genommen.

Beitrag von sparrow1967 17.11.10 - 12:15 Uhr

Ein Säugling gehört- von Natur aus- nah zu seiner Mutter. Es braucht die Nähe und Geborgenheit um sich gut entwickeln zu können und es ist ein Schutz vor SIDS.
Ein Baby in dem ALter....das muß nicht in seinem Bett alleine schlafen.

sparrow

Beitrag von kikiy 17.11.10 - 12:28 Uhr

Wundert es dich wirklich? Dein Kind hat 9 Monate in deinem Bauch verbracht und kennt bisher nur deine Nähe! Lass ihn so schlafen wie er möchte,neben dir,auf dir,egal.

Nähe ist ein ganz elementares Bedürfnis von so kleinen Säuglingen. Das ist auch der Grund warum er schreit wenn er sie nicht bekommt!

Beitrag von nadine0701 17.11.10 - 13:30 Uhr

Also zum thema auf dem bauch schlafen wo ja viele sagen bloß nicht; bei meinem war es genauso wie bei dir. Auch nur auf dem bauch und 10 minuten nach dem umdrehen wieder wach. Mein kinderarzt und hebi sagten wenn sie regelmäßig nach ihm gucken kein problem. Sein bett ist ihm wahrscheinlich viel zu groß und er fühlt sich verloren bei so viel platz. Versuch es mal mit Pucken oder was meinem geholfen hat war stillkissen mit ins bett um ihn rum,mit der geschlossenen seite nach unten und die beiden seiten links und rechts neben ihn oder einfach in die kinderwagensofttasche legen. Das schön eng und gemütlich. So hat meiner die ersten 2 monate am liebsten geschlafen.

Beitrag von thalia.81 17.11.10 - 21:01 Uhr

Dein Baby ist 2 Wochen alt! 2 Wochen!!!!

Was erwartest du da? Es war 40Wochen lang in deinem Bauch, es braucht deine Nähe und Wärme!

Beitrag von sarie. 17.11.10 - 23:10 Uhr

Wie viele hier schon geschrieben haben, braucht dein kleines Baby deine Nähe. Aber ich weiß selbst, dass es echt anstrengend ist und man kaum zur Ruhe kommt wenn so ein Kleiner Wurm mit im Bett liegt.
Vielleicht wäre ein Beistellbettchen was für euch!?
Das ist an einer Seite geöffnet und dein Kleines würde direkt bei dir liegen aber doch nicht ganz mit im Bett.
Jetzt wo das Stillbettchen zu klein ist, steht einfach das große Gitterbett DIREKT neben unserem Bett.
Das hat bei uns super geklappt und klappt so jetzt auch super.

LG

Sarie