Kein Arzt verschreibt Ergo

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von vampiremastereva 17.11.10 - 11:29 Uhr

Hallo

Wir sind vor fast 4 Monaten umgezogen.
Am alten Wohnort bekam Erik Ergotherapie, damit hat sich seine Motorik und die Stifthaltung stark verbessert.
Nun gurke ich seit dem Umzug rum und versuche hier einen Kinderarzt zu finden, der Ergotherapie verschreibt.

Der erste Kinderarzt verschreibt grundsätzlich Keine. Der zweite Kinderarzt verschreibt keine, weil sein Budget schon voll ist. Beim dritten Kinderarzt wurde ein Frostig Test gemacht, Erik hat 89 Punkte und so sieht sie die Ergo als nicht nötig an.

Ich möchte aber, das er wieder in die Ergo geht.
Er ist 5 Jahre alt, theoretisch ein Schulind nächstes Jahr, er braucht die Hilfe.
Ich kann doch nicht Arzt für Arzt durchprobieren, nur damit wir endlich Ergo verschrieben bekommen...

Wie habt ihr das gemacht, das es mit dem Ergo Rezept geklappt hat? Erik braucht die Ergo wirklich dringend, das sagt auch seine Logopädin.

Eva

Beitrag von carmen7119 17.11.10 - 11:59 Uhr

Wenn es so wichtig ist, dann würde ich es aus eigener Tasche bezahlen!

So hat es eine Freundin auch gemacht.
End vom Lied war, das der Dok es nachher doch genehmigt hat und nach 6Monaten sogar noch zusätzlich eine Einzeltherapie :-)

Ich würde es selbst zahlen!

Heute wird ja kaum noch was beazahlt :-(
Und wenn ich es für mein Kind so wichtig ansehen würde...
naja...


Gruß
Carmen

Beitrag von fiori_ 17.11.10 - 12:29 Uhr

Weißt Du was so eine Stunde kostet? 40-80€ sind keine Seltenheit und das mal 10.

Beitrag von carmen7119 17.11.10 - 12:45 Uhr

Meine Freundin hat 15-20€ für 45Min.bezahlt.
Der Tipp ging ja auch dahin das der Dok es dann später komischerweise doch genehmigte;-)

Es hilft nur nix!
Es wird doch immer weniger genehmight.Da hilft auch kein aufregen o.ä.

Gruß
Carmen

Beitrag von aylin80 17.11.10 - 12:33 Uhr

Und eigentlich brauchst du auch ein Rezept von einem Arzt!

Beitrag von vampiremastereva 17.11.10 - 12:46 Uhr

Ich habe morgen ein Gespräch mit dem Arzt, da bestehe ich auf Dringlichkeit.
Zudem habe ich die Tage ein Gespräch mit dem KiGa und da schreiben die mir auch noch ein paar Zeilen. Die sehen das Kind dann doch mehr als der Kinderarzt. Vielleicht kriege ich meine Logopädin auch dazu, noch was zu schreiben. Mal schauen.

Beitrag von vampiremastereva 17.11.10 - 12:45 Uhr

Zahlen ist definitiv nicht drin.
Er hat in der Woche 2 Sitzungen gehabt, sprich 8 Sitzungen im Monat. Wenn eine Stunde 40€ kostet, dann wären das 320€, das geht beileibe nicht!

Beitrag von carmen7119 17.11.10 - 12:47 Uhr

Bei meiner Freundin war es nicht so teuer!

Und der Tipp ging dahin, das der Dok es ja dann komischerweise doch genehmigte.Und zusätzlich nach 6Monaten noch ne Einzeltherapie:-)

Nihct den Kopf in den Sand stecken!

Beitrag von vampiremastereva 17.11.10 - 12:57 Uhr

Ich kann es aber auch nicht selbst zahlen, bis der Arzt vielleicht mal verschreibt. Ich bin auf die Überweisung angewiesen, anders gehts nicht.

Wir gehen jetzt den Weg über den Kindergarten. Erst ein Gesrpäch und die schreiben ein paar Zeilen über die Entwicklung von Erik. Vielleicht hilft das.

Beitrag von carmen7119 17.11.10 - 13:00 Uhr

Hast du keine Empfehlung von der vorherigen Stelle???
Oder kannst da was bekommen???

Die müssen das doch wenn bestätigen können!

Beitrag von vampiremastereva 17.11.10 - 13:07 Uhr

Empfehlung keine direkt, nur die Befunde.
Natürlich hatte ich die beim Doc dabei, sie kennt die auch. Ich nehme die morgen wieder mit.
Wenn aber der Arzt sagt, anhand des Tests (Frostig, 89 Punkte) bräuchte er keine Ergo, kriege ich das schwerlich durchgesetzt.

Beitrag von carmen7119 17.11.10 - 13:10 Uhr

Ich drück dir bzw. euch die Daumen#pro

Beitrag von malibu69 17.11.10 - 13:30 Uhr

Es muss ja nicht unbedingt der KiA sein, der Ergo verschreibt, geh doch mal zu Deinem Hausarzt.

LG, Nicole

Beitrag von vampiremastereva 17.11.10 - 13:37 Uhr

Ich hab nen Tip für einen Doc bekommen, der recht gut sein soll.
Bei meinem Hausarzt frage ich da noch nicht nach, den kenne ich noch nicht wirklich. Aber mal schauen, in ein paar Tagen muss ich eh zwecks Besprechung zum Hausarzt.

Beitrag von spengel84 17.11.10 - 13:40 Uhr

Hallo!

Ich finde es ganz fürchterlich wenn Eltern meinen die Kinder müssten an allem PiPaPo teilnehmen!! Wenn dieser Test gemacht wurde und es also nicht tatsächlich notwendig ist, dann lass es doch gut sein! Dein Kind ist fünf Jahre alt... der hat noch Zeit!!

Wenn du meinst er muss unbedingt Ergo haben, dann zahl sie doch selbst!!

Beitrag von misscatwalk 17.11.10 - 13:43 Uhr

Dran bleiben . Mir wollte der Kinderarzt trotz Privat versichert erst auch keine Ergo aufschreiben hab dann aber ein bischen Druck gemacht und dann gings . Ansonsten hätte ich zur Not die Ergo auch selber bezahlt .

Wenn dein Sohn aber ohnehin schonmal bei der Ergo war ist es normalerweise relativ einfach ein Folgerezept zu bekommen . Einfach Bericht vom Ergotherapeuten anfordern je nachdem was da drin steht muß der Kinderarzt ein neues Rezept verschreiben .

Beitrag von rocking_mum 17.11.10 - 16:34 Uhr

Einer Bekannten ging es genauso, kein Arzt wollte die Ergo verschreiben, obwohl es bei ihrem Sohn unbedingt erforderlich ist (Asperger-Syndrom). Dann nach ewigem Hin und Her hat sie ihn einfach angemeldet und beim nächsten Arzttermin hat sie einfach gesagt: "So, angemeldet hab ich ihn jetzt, würden Sie mir bitte das Rezept dazu ausstellen?" Der Arzt hat wohl erstmal schräg geschaut, hat es ihr dann aber zähneknirschend gegeben.

Wenn es wirklich notwendig ist, melde ihn an und versuche dann, das Rezept zu kriegen. Aber ich weiß ja nicht, inwiefern euer Arzt "erpressbar" ist.

Hat das etwas mit dem Budget eines Arztes zu tun, was er verschreiben kann? Ich dachte, das wird über die Krankenkasse geregelt? Oder bin ich falsch informiert?

Jedenfalls drücke ich dir die Daumen, dass es bald klappt.

LG, Ina

Beitrag von visilo 17.11.10 - 18:23 Uhr

Geh zum SPZ und lasse deinen Sohn untersuchen wenn die es für nötig halten wird er Ergo bekommen, wenn nicht dann braucht er es wirklich nicht. So machen wir es auch. Ich bin auch der Meinung Ergo würde ihm guttuen aber das SPZ sieht es anders also bekommt er jetzt keine Ergo mehr ich finde das nicht so schlimm.

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

Beitrag von vampiremastereva 17.11.10 - 19:02 Uhr

Zu so einem Zentrum wollen wir auch gehen.
Das befürwortet der alte KiGa und auch der Kinderarzt. Was die nämlich sagen, muss gemacht werden.
Da dauert der Termin halt aber noch.

Beitrag von nicki2006 18.11.10 - 08:04 Uhr

Hallöchen,

meine Tochter soll auch Sprachförderung bekommen und uns wurde gesagt wenn der Kinderarzt es aufschreibt dann sollen wir zum HNO gehen der würde das aufschreiben.
Bei uns schreibt es der Kinderarzt auf, aber vielleicht gehst du mal zum HNO und fragst da mal nach.

Viel Erfolg.

Lieben Gruss
Nicki

Beitrag von vampiremastereva 18.11.10 - 08:45 Uhr

Hallo

Logopädie, also Sprachförderung, bekommt mein Sohn schon.
Ergotherapie ist aber für die Motorik und dergleichen und das verschreibt nur der Kinderarzt, kein HNO.

MfG Eva