Welches Kind macht das auch?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von romance 17.11.10 - 11:50 Uhr

Hallo,

ich verzweifele noch, denn es fängt wieder an.

Emma hatte eine Phase, da machte sie Bauchübungen. Wie Sit ups und war sehr sehr angestrengt, weinte dabei. Dann war wieder Ruhe und nun seit gut einer Wocher, sie macht es wieder.

Keiner kann mir sagen, warum sie das macht. Ob mein HA, ihr KIA oder Kinderkrankenschwester. Der KIA vermutet, das es einfach ein TIck ist.

Ihre Bauchübungen sehen so aus. Sie liegt egal wo auf dem Rücken, hebt ihre Beine an und senkt sie wieder. Dabei hat sie ihre Hände an ihrem Pulli und hat schon roten Kopf, voller Anstrengung. Sie macht es ohne Pause, dann weint sie dabei fürchterlich. Mann kann sie kaum beruhigen, ablenken geht für kurzen Moment und dann legt sie wieder los.
Sie macht es im Bett, auf dem Wickeltisch, im Buggy, Fußboden oder in der Babyschale. Egal wo was frei ist, wie oft mann sie ablenkt...sie tut es immer wieder.

Sitzen kann sie nicht. Nur auf dem Sofa kann sie sich abstützen und es auch halten. Rücken und Baumuskeln sind vorhanden, das sie sitzen könnte.

Wir haben zwar jetzt noch ein Termin beim Kinderchirurgen und KInderarzt.

Aber ich werde wahnsinnig, da sie leidet wenn sie das macht.

Egal wen ich frage, niemand kennt das.

LG Netti

Beitrag von yorks 17.11.10 - 11:57 Uhr

Das hört sich ganz normal an. Viele Kinder machen diese Übungen und da es nicht so klappt wie sie wollen weinen und meckern sie. Mein Kleiner hat das ewig gemacht. Sie leidet nich, ehrlich, das scheint eher die Wut und Trauer zu sein das sie es nicht kann.

Mein Kleiner weint immer so fürchterlich wenn er was lernt und es noch nicht kann. Das ist hier immer ein ewiges Geweine. Ich dachte immer es liegt daran das er ein Schreibaby war, dass das jetzt die letzten Schreibphasen sind aber ich lese es hier oft auch von anderen das die Kleinen so dolle weinen wenn sie was nicht können.

Versetze dich mal in dein Baby rein, es ist doch frustrierend wenn man etwas möchte und nicht kann. Und die Situps die sie da macht sind einfach nur Muskelübungen.

LG yorks #winke

Beitrag von romance 17.11.10 - 12:05 Uhr

Huhu,

das dachten wir bis jetzt auch. Das sie gerne sitzen will aber nicht schafft. Sie schaut mich dann so hilflos an, weint und ist stinkig...wie du schon das beschreibst.

Wenn sie wenigstens nicht so fürchterlich weinen würde dabei, das tut einem in der Seele weh. Sie will und kann nicht.

Ab wann war es bei ihm besser?

Sie versucht ja immer Ansatzweise zu sitzen, klappt nicht und zieht sich immer am Tisch oder Stuhl hoch...nur in den 4 Füssler Stand kann sie nicht gehen.

LG Netti

Beitrag von yorks 17.11.10 - 12:10 Uhr

Louis konnte erst Ende des 9. Monats sitzen, war fast schon 10 Monate alt. Er konnte auch erst 9 Monaten robben, mit 10 Monaten dann hin und wieder krabbeln. Bei ihm dauerte das auch alles länger bis er es konnte und das waren lange Wochen voller weinen und wut bei ihm.

Aber da kann man nichts machen, es ist alles noch im Rahmen und er musste es einfach lernen.

Momentan will er immer alleine stehen und laufen aber er kann es einfach noch nicht und du kannst dir vorstellen was das für ein Theater gibt. Ich bin wirklich froh wenn er alles kann und dann auch ausgeglichener ist.

Eigentlich ist das gar keine so schlechte Eigenschaft. Unsere Kleinen geben sich einfach nicht damit zu frieden wenn sie etwas nicht können und machen sich Luft solange bis es dann endlich klappt, auch wenn es lange dauert. Versuche das mal so zu sehen, das hilft. ;-) Es sind einfach ehrgeizige Mäuse.

Beitrag von romance 17.11.10 - 12:21 Uhr

Das ist schön gessagt, sie sind ehrgeizig. :-)

Emma robbt sich durch die Wohnung, versucht zu sitzen aber kklappt nicht. ICh merke, ich mache es ihr auch zu einfach. Auf dem Laminat rutscht sie ja nur, nun holen wir ihr diese Spielematten damit sie festen Untergrund hat. Wie beim Pekip, da muß sie halt hart arbeiten um vorwärts zu kommen.

Laut dem KIA ist sie normal entwickelt, ist sogar noch schneller. Sie redet ohne Punkt und Komma und will nur aus dem Becher trinken. Am liebsten den Löffel selbst halten.
Wenn ich dann erst beim Pekip bin, denke...oh wei, was kann Emma noch gar nicht. Die sind alle jünger und weiter. Da bekommt mann ein schlechtes Gewissen...mache ich genug mit ihr.

Beitrag von yorks 17.11.10 - 14:25 Uhr

Da macht sie wirklich schon viel.

Louis Spielfreunde sind auch jünger und schon viel weiter aber das finde ich nicht schlimm. Alles zu seiner Zeit und so bleiben sie irgendwie länger Baby. ;-)

Beitrag von criseldis2006 17.11.10 - 11:58 Uhr

Hallo,

kann es sein, dass deine Maus Bauchschmerzen oder Blähungen hat?

Was auch möglich wäre, dass es Verstopfung hat.

LG Heike

Beitrag von romance 17.11.10 - 12:02 Uhr

Huhu,

sie kann ohne Ende pupen und kann 3-4 mal am Tag Eier legen.;-)

Nee, das glaube ich weniger. Ich denke da könnte Yorks recht behalten.

LG Netti

Beitrag von lilalaus2000 17.11.10 - 12:14 Uhr

Haha

meine macht das auch, gibt gute bauchmuckis.

Aber Spaß beiseite, so sagt sie mir, dass sie lieber zu mir in Arm will oder sitzen. Sie versucht sich mit diesen Sit-ups aufzusetzten aber klappt ja noch nicht.

Liebe Grüße

Beitrag von romance 17.11.10 - 12:22 Uhr

Huhu,

danke, das beruhigt mich ungemein.

Jaja im Grunde sollte ich mal meine Tochter das nach machen. Mensch welche Mukis hätte ich dann.#rofl Nein, Mama ist faul und macht da gar nichts in der Richtung.

Ich sollte wohl meine Tochter als Vorbild nehmen:-p

Ich hoffe sie kann bald sitzen, sich das immer anzusehen. Das tut doch weh.

LG NEtti

Beitrag von lilalaus2000 17.11.10 - 12:37 Uhr

Hihi. ja abnehmen muss ich auch ganz dringend, werde mich mal über die wii machen und einen crosstrainer habe ich auch hier im wohnzimmer am verstauben.

ich nehme immer der kleinen ihre hände wenn sie das macht und helfe ihr beim aufsitzen, sie lacht dann immer und ist ganz stolz.

sie hat noch nicht die frauft in den händen um sich alleine aufzuseitzen, daher helfe ich nach :-)

also viel spaß noch mit deinem sonnenschein.

lg

Beitrag von romance 17.11.10 - 13:02 Uhr

Viel ERfolg mit dem Abnehmen.

Emma ist nach ca. 3 Stunden wach geworden. Nun heißt es Mittagsbrei!

Beitrag von tanzlokale 17.11.10 - 15:37 Uhr

Das hat unser armes Kind auch getan... Beine hoch, Kopf mit angehoben und geschimpft, geschimpft, geschimpft. Bis sie es dann eines Tages endlich geschafft hat, sich auf diese umständliche Weise aufzusetzen.

Bei ihr war es einfach Frustration, dass sie nicht zum sitzen kam - und wer nicht krabbelt, muss es eben so machen ;-)

Wenn du irgendwelche Schmerzen ausschließen kannst, würde ich es eventuell auch aufs Sitzen-Wollen schieben. Halt ihr doch mal eine Hand hin, wenn sie das wieder macht. Unsere Tochter hat die dann immer sehr selig geschnappt und sich daran hochgezogen... und nicht mehr geschimpft.

Schöne Grüße.