Mann wünscht sich Erdbeertorte

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von mal-schauen 17.11.10 - 12:31 Uhr

Tach die Damen,

ick brauch mal eure Hilfe.
Mein Mann hat nächste Woche Geburtstag und hätte gern eine Erdbeertorte.
Super, und dit um die Jahreszeit...

Jetzt hab ich mir überlegt, weil mir ja auch nichts anderes übrig bleibt, gefrorene Erdbeeren zu nehmen...
Meine Idee war jetzt einen fertigen Mürbeteigboden zu nehmen den mit Kuvertüre aus zu streichen dann Vanillepudding drauf und darauf die aufgetauten und halbwegs trockenen Erdbeeren zu legen eventuell noch Gelantine drüber...
So die Theorie.

Jetzt meine Frage: meint ihr das funktioniert ohne dass es Pampe wird oder habt ihr andere Vorschläge???

Vielen lieben Dank

mal-schauen

Beitrag von litalia 17.11.10 - 12:43 Uhr

klingt lecker ;-)

die erdbeeren würde ich vorher auftauen lassen und schööön abtupfen sodass sie relativ "trocken" sind.

wenn du das alles zeitnah machst und ihr ihn gleich verspeist dann ist es bestimmt nicht matschig.

ich würde ihn nur nicht schon stunden früher machen denn umso mehr wird es matschig.

hat man ja schon bei frischen erdbeeren. ne torte eine nacht im kühlschrank schmeckt dann einfach nich mehr so.

Beitrag von nudelkatze 17.11.10 - 13:44 Uhr

Hallo,

Also was mein Mann liebt sind "Erdbeer-Ecken".

Grundrezept ist das von Nussecken, nur ersetze ich die Nüsse durch Kokosnussflocken und Aprikosenmarmelade durch eine gute (selbstgemachte) Erdbeermarmelade.

Schmeckt superlecker !#mampf

LG, die Nudelkatze

Beitrag von gedankenspiel 17.11.10 - 13:59 Uhr

Hm, eine Erdbeertorte stelle ich mir aber jetzt gaaaanz anders vor :-)

Backe doch einfach einen Biskuitboden, teile ihn in der Mitte.
Dann kannst du eine Erdbeercreme zubereiten:

Entweder eine Erdbeer-Buttercreme oder was mit Frischkäse und Erdbeermus - oder eben Sahne, Erdbeeren und Gelatine... je nach Belieben.

Die Masse verteilst du auf dem 1. Boden, legst den 2. drüber und verzierst das ganze mit der restlichen Creme, Sahnetuffs, übrigen Erdbeeren und gehackten Pistazien.
Den Rand ebenfalls einstreichen und mit gehackten Pistazien verzieren.

Dafür kannst du super die gefrorenen Erdbeeren nehmen.

LG,
Andrea

Beitrag von mal-schauen 17.11.10 - 15:11 Uhr

so gesehen hast du ja Recht wenn man Torte genau definiert...

Aber für mich ist alles nen Torte wat kalt zubereitet wird und nicht nur gerührt wird wie nen Napfkuchen...
ist ja auch nicht so, dass mein Vater gelernter Konditor ist und mir da helfen könnte... #augen

Ick meine jedenfalls den stinknormalen Erdbeerkuchen


Vielen Dank...

mal schauen

Beitrag von gedankenspiel 17.11.10 - 16:05 Uhr

Bei einem normalen Erdbeerboden wäre mir die Gefahr zu groß, dass es "durchmatscht".
Außerdem sieht es optisch mit gefrorenen Erdbeeren nicht so toll aus...

Ist wirklich kein Hexenwerk, glaub mir.
Mein Vater war Thermometerschreiber ;-)


LG,
Andrea

Beitrag von tanjawielandt 17.11.10 - 19:26 Uhr

Oder Erdbeejoghurttorte.

Biskuitboden backen.
1 1/2 Pck. Gelantine auflösen. 4 Becher Erdbeerjoghurt mit 2 Becher Sahne verrühren und die Gelantine unterrühren.
gefrorene Erdbeeren unter die Masse heben und auf dem Boden verteilen.
Danach in den Kühlschrank stellen.