roter po

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lilliane 17.11.10 - 12:53 Uhr

hallo liebe mams, ich find es so schlimm, schon wieder hat unser zwerg einen knallroten po. mit richtig offenen stellen. natürlich wickele ich ihn laufend, creme ihn ein, mach mit kamillewasser sauber, lass ihn an der luft.................................... ich tu echt alles, was ich weiß und trotzdem, er hat immer wieder und immer sehr lange und immer gaaanz arg mit diesem roten po zu tun. zinksalbe hilft nur mäßig und es dauert keine woche, dann hat er wieder alles rot. er tut mir so leid, denn es tut ihm ja auch höllisch weh, beim sauber machen. woran erkenne ich, ob es ein pilz ist und was hilft dann, außer multilind, die auch nur mäßig und kurz hilft? LG LILLI

Beitrag von evebaby 17.11.10 - 13:02 Uhr

hallo, so wie du es beschreibst hört es sich wie ein pilz an. bei uns hilft die salbe infectosoor sehr gut. lg und alles gute

Beitrag von lilliane 17.11.10 - 13:05 Uhr

danke, ist die verschreibungspflichtig oder kann ich die so kaufen?

Beitrag von evebaby 17.11.10 - 13:16 Uhr

die kannst du ohne rezept holen, mann sollte sie aber wenn der po wieder ok ist noch ein paar tage weiter draufschmieren das der pilz weg bleibt (steht auch in der pakungsbeilage)


liebe grüße

Beitrag von lilliane 17.11.10 - 13:25 Uhr

ok, danke dir ich probiers mal........ hoffe es hilft. lilli

Beitrag von melka1972 17.11.10 - 13:26 Uhr

Sehr gut hilft auch auch schwarzer Tee. Einfach 3 Beutel in einer Tasse übergiessen und die abgekühlten Beutel dann später mit in die Windel. Das heilt unheimlich schnell!!

Beitrag von lilliane 17.11.10 - 13:33 Uhr

echt? hab ich ja noch nie gehört. ist das nicht zu naß? hast du das selber schonmal probiert?

Beitrag von melka1972 17.11.10 - 13:37 Uhr

Nein, das ist total super. Natürlich nicht klatschnass in die Windel legen sondern den Tee etwas ausdrücken.
Ich habe das schön des öfteren gemacht. Auch als er als Baby im Gesicht Exzeme hatte, immer mit dem Teebeutel abgerieben. Einfach nur super.
Letzte Woche hab ich es erst wieder gemacht, da war er auch wund. 3 Stück in die Windel über Nacht und am nächsten Morgen hat man schon eine deutliche Besserung gesehen!! Probiers mal aus ;-)

Beitrag von -vivien- 17.11.10 - 14:00 Uhr

das mit dem schwarzen tee kann ich bestätigen.
aber ich tupfe den popo nur damit ab, anstatt die beutel mit in die windel zu legen. die idee find ich aber super. hilft bestimmt noch viel besser

alles gute#klee

Beitrag von hexi74 17.11.10 - 13:32 Uhr

Jonas hatte am WE Magen-Darm, mit heftigem Durchfall, sein Po war knallerot und er brüllt beim Wickeln wie am Spieß, er hat mir sooo leid und ich war soooo vorsichtig. Bei uns hat supergut die Zinksalbe von Lichtenstein geholfen. Nach einem Tag und sehr häufigem Wickeln war der Po wieder fast gut.

Aber wenn es nicht besser wird, würde ich in jedem Fall zum Arzt gehen, wir hatten auch schon einen Pilz und der ging nur mit seiner speziellen Salbe für Pilze weg.

LG
Birgit

Beitrag von mikabe 17.11.10 - 13:55 Uhr

Hallo Lilli,

wenn es kein Pilz oder so ist, dann hat bei uns die Rose-Teebaum-Salbe von der Bahnhof-Apotheke in Kempten/Allgäu (gibt es online) sehr gut geholfen.

Lg Micha

Beitrag von ganja 17.11.10 - 23:38 Uhr

lass doch einfach mal vom arzt drauf schauen... bei nem pilz half bei leon immer antifungol salbe...

ansonsten gibts in der apotheke tannolakt bad, das desinfiziert, brennt aber nicht, wenn leon wund ist, war auch schon mal blutig am hoden, dann setz ich ihn darein und am nächsten tag ists kaum noch zu sehen...

danach eben mit penaten oder multilind eincremen...

das hat bei leon immer gut geholfen