Partusisten absetzen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jackdaniels67917 17.11.10 - 12:57 Uhr

Hallo,

weiß jemand wie das mit dem Wehenhemmer partusisten ist, wann wird der abgesetzt, und wie langsam ausschleichend, oder einfach direkt komplett weggelassen, die im kh meinten wenn ich jetzt wehen bekommen würde könnte die kleine maus direkt kommen, bin jetzt bei 34+4, aber kann ich überhaupt merken wenn ich wehen bekomme, wenn ich doch wehenhemmer einnehme.

Vielen Dank für eure hilfe


lg
jacky

Beitrag von michback 17.11.10 - 13:05 Uhr

Hallo,

ich habe das in meiner 2. Schwangerschaft genommen und es wurde in der 35 SSW abgesetzt. Auch mit der Aussage, dass sich das Kind dann gleich auf den Weg macht.

Aber falsch gedacht. Das Ende vom Lied, Kind kam gar nicht freiwillig. Nach Einleitung etc. wurde ein KS gemacht.

Ich habe jetzt schon von einigen Müttern gehört, dass nach Absetzen der Wehenhemmer sich die Kinder Zeit gelassen haben und die meisten weit nach ET kamen.

Wenn du Wehen bekommst merkst du. Dein Bauch wird hart, zieht sich zusammen und du hast bei richtigen Wehen auch Schmerzen. Bei meiner Freundin waren die Wehenhemmer zu niedrig dosiert und sie hat die Wehen gemerkt.

LG
Michaela

Beitrag von princess. 17.11.10 - 13:09 Uhr

Hallo #winke ,

meine Tochter kam damals nach 10wöchiger Partusisteneinnahme bei 37+0 zur Welt, ohne dass ich die Tabletten vorher abgesetzt habe. An dem Tag ab dem ich sie theoretisch nicht mehr hätte nehmen müssen, hatte ich gleich frühs um 06:00 Uhr einen Blasensprung und damit hatte sich das Absetzen erledigt ;-)

LG Nadine

Beitrag von stoffelschnuckel 17.11.10 - 13:13 Uhr

Hallo Du.

Hing bis heute morgen auch 2 Tage am Wehenhememr (partisusten)...

Merke das mein Bauch ab und zu mal zieht und es im Rücken drückt, aber nix besonderes. Werde später noch untersucht und dann wird mal geschaut.

Bei mir haben sie ihn direkt entfernt, nicht erst runter geschraubt oder so, sondern direkt ab.
Wenn ich jetzt Wehen bekomme und mein kleiner sich auf den Weg machen will darf er kommen.

Bin gespannt wie lange das noch dauert, ob er sich noch Zeit lässt oder ob er direkt in den nächsten Tagen kommen möchte.
Habe immernoch "schonpflicht" und soll langsam machen, werde aber heute noch das KH verlassen.

LG und alles gute stephie heute 34+0

Beitrag von s30480 17.11.10 - 13:15 Uhr

Hallo Jacky,
also bei mir (allerdings vor 7 Jahren) wurde es so gemacht, dass ich die Tabletten langsam absetzen musste, die letzten 3 Tage hab ich nur noch ne halbe genommen. Die letzte war dann bei 35+3 und 35+5 war er dann da...
LG Sandra

Beitrag von tosse10 17.11.10 - 13:40 Uhr

Hallo,

ich habe damals (nach 10 Wochen) von jetzt auf gleich aufgehört. Da war ich bei 35+0. Zur Zeit der Einnahme hatte ich trotzdem immer Wehen. Sie haben dann aber wirklich noch von alleine aufgehört. Bei 39+2 kam der Kleine dann spontan nach Blasensprung. Dabei wurde auch mir gesagt, sobald ich das absetze wird es recht zügig los gehen.

Meine Wehen habe ich übrigens in der ersten SS gar nicht gemerkt, trotzdem waren sie da und hatten Wirkung auf den GMH. Diese SS habe ich wieder vorzeitige Wehen, aber die spüre ich gut. Der Unterschied zu damals ist, sie wirken sich nicht aus. Daher nehme ich zum Glück noch kein Partusisten und hoffe ich bleibe verschont (krieg jetzt noch Herzrasen davon.....).

LG

Beitrag von bobb 17.11.10 - 13:55 Uhr

Das klär doch bitte mit den Ärzten ab,wie und wann die abgesetzt werden.Das kann und darf doch hier keiner entscheiden...#kratz