JanuarMamis, vorzeitige Wehen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von vio.lett 17.11.10 - 13:36 Uhr

Hallo zusammen,
ich war heute bei meinem ersten CTG. Baby geht es gut...Leider habe ich aber vorzeitige Wehen, mit Ausschlag bis 35 hoch und das drei mal in 45 Minuten. Sind nicht Muttermundwirksam und der Gebärmutterhals ist mit 5 cm noch lang genug. Trotzdem bin ich jetzt krankgeschrieben und muss 3 x am Tag Magesium nehmen. Am Freitag muss ich wieder zur FA nochmal CTG schreiben.

Wer hat das noch? Bin total geschockt. Habe die Wehen schon länger, dachte eigentlich, dass das Babys Bewegungen sind und habe mich immer über das komische Gefühl gewundert, jetzt kann ich das aber besser zuordnen und weiß, dass es Wehen sind.

vio

Beitrag von moon86 17.11.10 - 13:40 Uhr

das kenne ich !! habe ich auch aber bei mir waren es zum glück senkwehen nur am freitag hatte ich mal alle 3-5 min wehen aber nach dem ich Magesium genommen habe waren sie wieder weg !! soll jetzt alles in ruhe machen und hoffen das der kleine bis am 10.12 noch drin bleibt ab dann könnte er kommen !!

Beitrag von batidadekiba 17.11.10 - 13:40 Uhr

Huhu,
ohjee du arme , ich habe seid einigen tagen richiges zieehn im UL , denke das es Übungswehen bei mir sind .
Magnesium nehme ich einmal am tag wegen dem UL ziehen , bei mir auf den Ctg war bisher nichts zu sehen .

Bei meiner Tochter hatte ich Vorzeitige wehen schon ab der 25.ssw

lg

Beitrag von tekelek 17.11.10 - 13:42 Uhr

Hallo Vio !

Wenn die Wehen nicht muttermundwirksam sind, wieso dann die Krankschreibung und das Magnesium #kratz
Ich hatte in den letzten beiden Schwangerschaften und auch in dieser ständig Wehen in den Wochen vor der Geburt, trotzdem kamen zumindest die ersten Beiden genau am Termin.
Schonen ging gerade bei der zweiten Schwangerschaft gar nicht, da meine Tochter gerade mal 18 Monate alt war gegen Ende. Und dieses Mal ist es genauso, zwei Kinder, ein ganzes Haus, da gibt es kaum Ruhepausen.
Kann ja auch sein, daß Du einfach blöd lagst/sitzt und durch die Lageveränderung Wehen ausgelöst wurden.
Aus diesem Grund habe ich auch bisher das CTG abgelehnt ...

Liebe Grüße,

Katrin, die über den Tag verteilt immer wieder mal Vor-/Übungswehen hat, mit Emilia-Sofie (bald 6), Nevio (4) und Sohn Nr.2 (32.SSW), der 100% genau wie seine Geschwister wieder erst am Termin kommen wird ...

Beitrag von vio.lett 17.11.10 - 13:47 Uhr

Hmm..hätte dazu sagen sollen, dass ich Anfang des Jahres zwei Konisationen hatte und die FA deshalb ein wenig besorgt ist. Sie meinte, wenn es schlimmer wird, muss ich ins KH und an den Magnesiumtropf..ich hoffe, ich kriege das so wieder in den Griff...
Mein Mann meinte direkt, dass ich nichts mehr machen darf, auch Spülmaschine ausräumen geht nicht mehr, das macht er dann.... Man, ist der süß #verliebt

Beitrag von dingens 17.11.10 - 14:04 Uhr

#rofl

noch ist er süß, warte mal ab, wenn dein Kind geboren ist haha

ich lach mich schlapp

#rofl

Beitrag von tosse10 17.11.10 - 13:43 Uhr

Hallo,

ich habe auch Wehen. Schon seit ein paar Wochen. Mein GMH ist bei 3,7 und ich darf noch alles machen, soll halt aufpassen das es nicht zu viel wird. Letzten Mittwoch und Donnerstag war ich im KH zur Beobachtung, dort hatte ich trotz Bettruhe, Magnesium und einen Tag Wehenhemmer auf jedem CTG (30 Minuten) mindestens 5-6 Wehen.
Die Folge ist lediglich das ich Magnesium nehmen soll, auf mich achten soll (aber keine Bettruhe oder so, darf sogar arbeiten gehen) und nun 1x in der Woche zur Kontrolle des GMH zum Gyn muss.

LG

Beitrag von vio.lett 17.11.10 - 13:54 Uhr

Weißt du denn noch, wie hoch die Wehen ausgeschlagen haben?

Beitrag von tosse10 17.11.10 - 13:58 Uhr

Mir wurde gesagt das es egal ist wie hoch, da es bei jeder Frau quasi unterschiedlich misst und jedes Gerät so oder so etwas anders ist. Es hängt von der Grundspannung des Bauches ab, ob man eher schlank oder ein wenig gepolstert ist. Die Zacken gingen etwas über den halben Messbereich hinaus, wobei die Grundlinie recht weit unten angesetzt hat. Meine Wehen waren recht zackig, das heißt steil hoch, etwas gehalten, steil wieder runter. Im KH war eine "Endschwangere (37.SSW)" im Zimmer, deren Wehen sahen ganz anders aus, die gingen sanft hoch und wieder runter. Nette Hügel also. Die Ausschläge waren lange nicht so hoch wie meine, trotzdem haben ihre was am GMH gebracht und meine zum Glück nicht.

LG

Beitrag von vio.lett 17.11.10 - 14:05 Uhr

Meine waren auch eher Hügel.. Langsam ansteigend und und langsam wieder entspannend. Grundspannung lag bei 8, dann die langsame Steigerung auf 35, dort kurz geblieben und dann langsam wieder runter. So eine Wehe hat ca. 15 Sekunden gedauert..

Beitrag von zibbe 17.11.10 - 13:47 Uhr

Hey Süße,
;-) ja, bin gerade auch hier unterwegs. Das ist aber gar nicht schön, dass bei deinem ersten CTG gleich so was rauskommt, aber solange die Wehen noch keine Auswirkungen haben und der GMH auch noch nicht verkürzt ist, ist alles gut. Das Magnesium wird dir bestimmt helfen und Baby noch lange genug an seinem Platz halten. Mach dich nicht verrückt. Ich weiß, ist leichter gesagt als getan, aber solange Mumu und GMH noch in Ordnung sind, brauchst du dich nicht verrückt machen. Jetzt ruh dich mal fein aus und geh es ruhig an. #liebdrueck Soll ich dir was zu essen vorbei bringen? ;-)
LG, rate mal :-p

Beitrag von vio.lett 17.11.10 - 13:52 Uhr

Du bist ja süß #kuss

ich weiß, ich sollte mir nicht so einen Kopf machen, aber die Ärztin schien so ernst und hat mich echt geschockt... Aber ihre Reaktion liegt vielleicht wirklich an den Konisationen, die ich Anfang des Jahres hatte. Heute war auch wieder Krebsvorsorge....Autschn.

Naja...jetzt mal durchatmen und entspannen...

Hoffe, dir geht es besser?

vio ;-)

Beitrag von zibbe 17.11.10 - 13:55 Uhr

Naja, besser die Ärzte nehmen so was ernst als es einfach ab zu tun. Aber so wie hier die Resonanz ist, haben wohl mehrer werdende Mamas damit zu kämpfen und es scheint trotzdem alles gut zu sein. Ich kann da ja nicht mitreden, mit Linda hatte ich das nicht, aber wer weiß was Nummer 2 sich so ausdenkt.
Mir geht es wieder besser. Der Schädel dröhnt wenigstens nicht mehr, aber Husten und Schnupfen sind noch ziemlich hartnäckig. #augen

Ich drück dich #liebdrueck

Beitrag von connie36 17.11.10 - 13:50 Uhr

meine waren bei 27 gestern.
hatte aber in der 2. ss auch immer bis 35.
ist aber nich dramatisch, meine gyn meinte gestern, das es ab jetzt völlig ok sei, ab und an übungswehen zu haben.
lg conny 28.ssw

Beitrag von ina175 17.11.10 - 13:51 Uhr

Habe die Wehen auch schon länger aber zum Glück auch ohne Auswirkung. Letzte Woche war der GMH bei 3,3 cm. Magnesium nehme ich bereits seit der 26. ssw.

Können gut Übungswehen oder Senkwehen sein. Schön, dass du jetzt enger kontrolliert wirst. Bist also auf der sicheren Seite.

LG, Ina

Beitrag von bibi2709 17.11.10 - 13:51 Uhr

Schau mal das habe ich hier gestern abend von einer Hebi bekommen, hatte gestern eine unschöne Situation im Auto daher wurden wohl Wehen ausgelöst

Also den Tee kannst Du Dir so gut wie in jeder Apotheke mischen lassen, er besteht zu gleichen Teilen aus
- Baldrian
- Hopfen
- Johanniskraut
- Majoran
- Mellisse
- Thymian

2-3 Tassen sollte man davon täglich trinken - am besten in kleinen Schlucken über den ganzen Tag verteilt und natürlich warm.

Und wichtig! Kein Gelschlechtsverkehr!!! Auch nicht, wenn man sich danach fühlt und meint, alles wäre gut.

LG
Bianca

Beitrag von nadja.1304 17.11.10 - 14:01 Uhr

Hattest du richtige muttermundwirksame Wehen mit Druck nach unten oder einfach nur Übungswehen, die aufgrund des Schreckes oder was auch immer vorgefallen ist, etwas heftiger ausfielen? Ich hab sogar oft nach dem Sex Übungswehen, aufgrund der Hormonausschüttung. Und das ist überhaupt nicht gefährlich. Also Übungswehen führen nicht automatisch zu Sexverbot. Dein Tee ist sicher keine schlechte Mischung, beruhigt die Nerven, fördert den Schlaf und entspannt die Muskulatur.

Beitrag von bibi2709 17.11.10 - 14:23 Uhr

Das waren gestern schon richtige Wehen!
Die Wehen nach dem Sex und anstrengung habe ich auch die nichts bewirken aber gestern war schon eine Stnage heftiger!


lg
bianca

Beitrag von chez11 17.11.10 - 13:53 Uhr

huhu

das habe ich auch schon länger, habe auch regelmäßig ctg seit 6 wochen.
Da aber es bisher nicht MUMU wirksam ist brauch ich mich nicht schonen, und bisher hats auch nichts gemacht das ich mich normal bewege denn der mumu hält bei 5 cm;-)

mach dir nicht allzu große sorgen;-)

LG sabine mit Hailey 4#verliebt und Anny 28 ssw #verliebt(Februarmami)

Beitrag von nadja.1304 17.11.10 - 13:55 Uhr

Hey,
klingt für mich nach ganz stinknormalen Übungswehen. Hab ich auch, mal mehr, mal weniger. Ist aber vollkommen normal und kein Grund, sich groß zu sorgen. Ist so ähnlich wie sich aufwärmen vorm Sport. :-)

LG und weiterhin alles Gute.

Beitrag von crazyobb 17.11.10 - 17:46 Uhr

Hallo,

ich habe seit der 27.SSW vorzeitige Wehen und lag auch schon im kh --> Tropf und Lungenentfaltungsspritze.
Mein Gbh ist nur noch 2,7, es geht noch. Mumu noch geschlossen.
Bin heute genau schon 4 Wochen zu Hause - schrecklich. Nur liegen - liegen - liegen!!!! :-(
Also schon dich!!!! Und sei froh, solange sie noch nicht muttermundswirksam sind!!!