Outing und letztes Ultimatum bekommen vom FA

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von perlchen1985 17.11.10 - 13:42 Uhr

Hallo Zusammen,

war heute bei Meinen FA und hatte heute mein 2.tes Grosses Screening..

Mit dem baby ist alles gut.. und mein Bauchgefühl hat mich nicht getäuscht wir bekommen ein Mädchen.Alles zeigerecht entwickelt.
Ist zeitgerecht gewachsen, aber jetzt kommt das Grosse Aber.

Da ich nicht zunehme in der Schwangerschaft dank Übelkeit und dauererbrechen habe ich jetzt noch mal ein Ultimatum bekommen von 14 Tagen indem jetzt noch einmal geguckt wird ob ich zunehme wenn nicht werden weitere schritte eingeleitet. Weil es kann sein das dadurch das kind unterversorgt wird und es der kleinen Schadet.

Leider helfen mir keinerlei Mittel hab alles ausprobiert.
Und ich hoffe das sich in den 14 tagen noch was tut...
Drückt mir die daumen das ich Essen kann und es drinne bleibt.
Ich esse schon immer kleine mahlzeiten aber naja helfen tut es nichts.


Nagut sorry fürs lange #bla#bla

Ich wünsche euch allen ein Wunderschönen und rhuigen Mittwoch.

Lg Kim mit Yasmin 3 Jahre Jolina 2 jahre an der hand und baby inside 19SSW

Beitrag von perlchen1985 17.11.10 - 13:44 Uhr

Habe noch neue Bilder hochgeladen wer gucken mag.. gerne..

Beitrag von wuestenblume86 17.11.10 - 13:44 Uhr

Was will dein FA denn dann tun!? #kratz

Beitrag von perlchen1985 17.11.10 - 13:53 Uhr

Ich weiß nicht ganz genau was er machen will.. aber hatte vergessen zu erwähnen das das jetzt bie mir insgesamt 10kg sind die ich abgenommen habe.

Er meinte er wolle ein produkt mir dann für 14 tage verschreiben welch eigentlich nicht als standard bei Übelkeit eingesetzt werden. aber wo es wissenschaftliche Studien aus Amerika gibt denen es den frauen besser geht damit.
In deutschland meinte mein FA wäre es nicht Üblich diese dafür einzusetzten aber er habe schon viel erfahrungen damit.

Naja ich werde mich natürlich nochmal dann am 02.12.2010 bei ihn genau erkundigen was das für Preparate sind.

Ich nehme auch zusätzliche Nährstoffe in Form Tabletten ein .. Trinke Viel Tee. Esse Obst und denke schon das die Kleine gut versorgt ist.
Nur er meinte man solle sich nicht zu sehr drauf verlassen..

Naja hoffe das sich alles zum guten wendet...

Beitrag von shiningstar 17.11.10 - 13:49 Uhr

Hey,

das mit dem Gewicht verstehe ich nicht ganz -ich bin in der 17. SSW und bin gänzlich ohne Übelkeit oder dergleichen, und habe noch nicht ein Gramm zugenommen. Trotzdem hat noch niemand gesagt, der Krümel könnte unterversorgt sein oder so.

Ich habe mir auf Rat einer Urbia-Freundin zu Beginn, als mir noch übel war "Hipp Natal" gekauft, das ist eine Kombination aus Saft und Tablette und das Baby ist damit rundum versorgt mit Nährstoffen. Gibt es in der Drogerie zu kaufen.

Beitrag von chez11 17.11.10 - 13:50 Uhr

huhu

ich denke wenn es bisher nichts geworden ist dann wird es sich in 2 wochen wohl nicht ändern.
ich gehe davon aus das du ins KH kommst und infusionen bekommst dann ist dein Körper und auch die kleine wenigstens mit allen Nährstoffen versorgt.

wünsche dir trotzdem baldige besserung#winke

Beitrag von mami-5 17.11.10 - 13:50 Uhr

Ganz verstehen , kann ich das nicht! Solange bei deiner Tochter alles passt????? Warum will er dich dann "Zwangsernähren??""

Ich habe bisher immer in einer Schwangerschaft abgenommen, nicht willentlich, ist bei mir ein hormonelles Problem, bei meiner letzten SW hatte ich nach der Geburt um 15 Kilo weniger als zuvor, bei dieser habe ich auch schon bereits 5 Kilo weniger, und die Ärzte haben noch nie etwas von Unterversorgung gesagt, da sich die meisten Kinder genau das holen was sie brauchen. Meine Kinder waren 53 cm und 3025g, 52 cm und 3950, 51 und 2095 , 52 und 3650 und 52 cm und 3460 g. Also alles im Normbereich!

Lass , dich nicht unterkriegen !

Liebe Grüße

Petra

Beitrag von meli1987 17.11.10 - 13:55 Uhr

Hi Perlchen, ich bin auch in der 19.ssw und habe auch bis jetzt nicht zugenommen aber meine Ärztin hat bis jetzt nicht gesagt.......


Mit Atemübungen hilft es mir sehr gut mich nicht zu übergeben manchmal klappt es manchmal aber auch nicht.......

Ja und was ist wenn du nicht zu nimmst will sie dich dann mästen das Kind nimmt sich schon das was es braucht mach dir mal kein Kopf wenn beim Ultraschall alles in Ordnung ist passt das schon javascript:atc(';-)');


Ganz liebe Grüße Melanie mit Malik2 fest an der hand und Babygirl Inside 1889ssw

Beitrag von moon86 17.11.10 - 13:56 Uhr

oh man was würde den dein fa bei mir sagen bin jetzt in der 34 ssw und habe nix zugenommen sonderen . Mein kleiner ist nicht zu klein sonderen zu groß und zu schwer!!

Beitrag von binchen-tara 17.11.10 - 13:56 Uhr

hallo...

weiss nicht ´so ganz was dein FA hat...

ich habe in meiner ersten ss 9kg zugenommen

in meiner 2ten 13kg abgenommen(und gleich nach der geburt noch mal 10kg also war ich nach der ss 23kg leichter als vorher...)

in meiner 3ten ss wieder etwas mehr als 10kg abgenommen

und jetzt bin ich in der 20ssw und bin auf plus minus 0-300g...
also mal 300g mehr als ausgangs gewicht mal 300g weniger als ausgangs gewicht....

mein arzt ha aber gesagt solange ich mich gut fühle und das kleine sich zeitgemäss entwickelt kein problem....

lg sabine

Beitrag von perlchen1985 17.11.10 - 14:05 Uhr

HUhu sabine..

ich weiß auch nciht warum er dieses mla so nen druck macht ... habe in meiner ersten SS 12 KG bagenommen und auch in meiner 2. SS 10kg abgenommen.

Und mir gehts bis jetzt auch gut keinerlei beschwerden oder anzeichen oder sonstiges ausser halt diese ständige Dauerübelkeit mit Reierei..

habe mich aber dranne gewöhnt und nu isses ok.. nehme deswegen nichts mehr ein.. denn das würde denke ich einfach mla so auf dauer auch nicht gut sein..

naja abwarten was er in 14 Tagen sagt Hauptsache unserer Kleinen Muas geht es Super.

Beitrag von grinsekatze85 17.11.10 - 14:10 Uhr

Hallo!

Also ich habe bei meinem Sohn, ab der 8 SSW. ganze 19 Wochen lang, jeden Tag erbrochen und auch erst 10 Kilo abgenommen.

Habe Aufbauspritzen bekommen und musste 1x die Woche für 30min. an die Infusion, die hab ich in der Apotheke abgeholt und bei der FA bekommen. Das ganze 6 Wochen lang. Danach ging die Übelkeit langsam weg und ich habe ganze 25 Kilo zugenommen!!#schock

Aber mein Sohn ist gesund und munter zur Welt gekommen!!!
Vielleicht wäre das was!!!

LG
Nadine