Depressionen in der Schwangerschaft Teil II

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von vio.lett 17.11.10 - 13:44 Uhr

Hallo an alle, die meine Geschichte verfolgt haben (oh, hört sich jetzt wichtiger an, als erwartet....)

Ich hatte also die Überweisung zur Internistin und wurde untersucht. Schilddrüse hatte ein paar leicht entzündete Areale, die Werte waren aber alle Top. Da meine Eltern jedoch beide an Schilddrüsenproblemen leiden, hat sie mir geraten, die Schwangerschaftsvitamine Femibion 2 abzusetzen, da dort Jod drin ist und ich eventuell auf das Jod reagiere. Das war jetzt vor 12 Tagen und seit dem war ich nicht mehr traurig #huepf

Es wurde unter der Untersuchung ein Mangel an Vitamin B12 festgestellt, da nehme ich jetzt ein Präparat. Alle anderen Werte: Eisen, Folsäure etc. sind top, daher ist es okay, dass ich keine Mittel nehme. (Außer Magnesoum wegen vorzeitiger Wehen.) Eisen nehme ich auch 1x am Tag Kräuterblut, weil ich zwischendurch einen Wert von 10,4 hatte, jetzt bin ich wieder bei 13.

Also.. es kann also sein, dass meine intensive Traurigkeit von meiner Schilddrüse kam, so genau konnte es die Ärztin nicht sagen. Da ich aber ohne zusätzliche Jodaufnahme glücklich bin, belassen wir es dabei..

Liebe Grüße
vio

Beitrag von nadja.1304 17.11.10 - 13:50 Uhr

Hallo Vio,

freut mich sehr für dich. Die Schilddrüse kann bei Fehlfunktion durchaus die depressive Symptome machen. Super, dass es sich bei dir jetzt wieder reguliert hat. Weiterhin alles, alles Gute.

Nadja