Auf die Männer bezogen, was eurer Meinung nach ein GUTES Gehalt ??

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von xxladybirdxx 17.11.10 - 13:44 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mich würde meine obige Frage mal wirklich interessieren, also was ihr für ein GUTES Gehalt bei Euren Männern haltet.

Ich weiss, das ganze ist relativ zu sehen und kommt immer darauf an, was man generell so für Ansprüche hat aber mir gehts jetzt nicht darum, wie man gerne leben möchte etc. sondern einfach nur um das Prinzip Gehalt.

Freue michg auf Antworten!

lg

xladyx

Beitrag von curlysue1 17.11.10 - 13:53 Uhr

Hallo,

3500€ wären für mich super.

LG

Beitrag von thea21 17.11.10 - 13:56 Uhr

Brutto/Netto/Vollzeit/Qualifikation bzw. "gemeinter" Beruf?

Beitrag von curlysue1 17.11.10 - 14:03 Uhr

#augen warum muß man da immer eine Wissenschaft draus machen?

Es doch rein nach einer Zahl gefragt.

Beitrag von thea21 17.11.10 - 14:33 Uhr

Hallo,

hat ja nix mit Wissenschaft zu tun.

Nur Brutto und Netto zB. unterscheiden sich doch erheblich. Und für einen sind brutto 3500 einfach nicht viel, für den anderen daher schon. Daher meine Frage.

Und auf 20 oder 40 Stunden ist auch wieder ein Unterschied.

Aber tschuldige die Frage. Hat mich nur interessiert.

Beitrag von curlysue1 17.11.10 - 14:38 Uhr

37 Stunden, Alleinverdiener, ist bei mir gemeint.

Es stimmt brutto oder netto ist natürlich ein wesentlicher Unterschied.

LG

Beitrag von curlysue1 17.11.10 - 14:12 Uhr

Meine Zahl ist Netto gemeint.

Beitrag von nakiki 17.11.10 - 14:00 Uhr

Hallo!

Ich glaube, ich verstehe die Frage nicht. Du möchtest wissen, was mein Mann verdienen sollte, damit ICH glücklich und zufrieden bin?

Ein Verdienst hat nichts mit den Ansprüchen zu tun, sondern mit der Qualifikation, ebenso mit der Branche und der Region. Meine Ansprüche sollten da keine Rolle spielen.

Das Gehalt sollten entsprechend der Qualifikation sein. Ich möchte nicht, dass mein Mann sich unter Wert verkauft. Mein Mann verdient gut in seiner Branche, aber schlecht für einen Akademiker. Dafür liebt er seinen Beruf und das ist das wirklich wichtige.
Ich möchte keinen Mann, der zwar viel Geld verdient, aber einen Job macht, den er nicht mag. Ebenfalls liegt mein Anspruch an meinen Mann darin, Zeit für die Familie zu haben.

Meine materiellen Ansprüche muss ich schon selbst befriedigen, sprich selbst arbeiten gehen.

Gruß nakiki

Beitrag von tweety12_de 17.11.10 - 18:30 Uhr

ja richtig mein mann hat ein gutes gehalt... ich allerdings auch :-p

Beitrag von windsbraut69 17.11.10 - 14:02 Uhr

Ähm, warum hast Du die Frage denn auf Männer beschränkt und fragst dann deren Frauen???

Gruß,

W

Beitrag von ayshe 17.11.10 - 14:04 Uhr

Na, die hocken doch eh nur den ganzen Tag am Herd und warten, daß der Mann mit seinem dicken Portemonnaie nach hause kommt und sie mit seinem GUTEN Gehalt glücklich macht ;-)

Beitrag von windsbraut69 17.11.10 - 14:20 Uhr

Leb ich jetzt in ner abgedrehten Parallelwelt oder viel zu viele Frauen hier?

LG

Beitrag von ayshe 17.11.10 - 14:31 Uhr

Na, bei urbia waren schon immer viel zu viele Frauen, schade eigentlich.

Beitrag von oberhuhnprillan 17.11.10 - 14:18 Uhr

Na, ist doch klar. Der Mann muss hinaus. Ins feindliche Leben ... und so weiter ;-). Was (und ob) die Frau verdient, ist doch völlig nebensächlich.

Beitrag von windsbraut69 17.11.10 - 14:21 Uhr

Mensch, hätt ich das mal vor 20 Jahren gelesen :)

LG,

W

Beitrag von oberhuhnprillan 17.11.10 - 14:24 Uhr

Tjaha, nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir #nanana

Noch ein paar Weisheiten gefällig? #schwitz

Beitrag von windsbraut69 17.11.10 - 15:22 Uhr

Genau - hau weiter drauf :)
Das mit der Schule war mir damals ja auch nicht soo bewußt....

Beitrag von nele27 17.11.10 - 14:05 Uhr

Wieso bei Männern?

Ein gutes Gehalt ist ein gutes Gehalt, egal ob es ein Mann oder eine Frau bekommt, nicht wahr?

Wo ist denn da der Unterschied?
#kratz

Bitte um Aufklärung!

Nele

Beitrag von ayshe 17.11.10 - 14:34 Uhr

##
Wo ist denn da der Unterschied?
##
Der Mann geht damit in die Kneipe und kauft sich heimlich sammlerautos und motz den Wagen auf.


Die Frau geht shoppen bis der Kleiderschrank platzt und teilt dem Mann zu, wann er was und wie zu renovieren hat, damit die neuen Möbel reinpassen.

Beitrag von nele27 17.11.10 - 14:45 Uhr

Dann brauche ich als Frau eindeutig mehr Gehalt ;-)
Klamotten sind teurer als Kneipe...

Beitrag von zeitblom 17.11.10 - 14:10 Uhr

Ich halte Gehaelter ueber 100.000 € brutto im Jahr fuer recht ordentlich.

Hausfrauen sind mit 150€ monatlichem Taschengeld grosszuegig entlohnt.














ach, ja...fuer die Schwerfaelligen: ;-)...das ist scherzhaft gemeint.

Beitrag von nightwitch 17.11.10 - 14:52 Uhr

Hallo,

also ich denke ein gutes Gehalt ist ein Gehalt, welches den Anforderungen und dem Job entspricht.

Leider werden heutzutage etliche "Knochenjobs" schlechter bezahlt als die reinen "Sesselpupser-Jobs", in denen es noch nicht mal um Verantwortung im eigentlichen Sinne geht.

Wenn ich mir überlege, dass mein Freund ausgelernt (ohne freiwillige Zuschläge vom Chef bzw Spesen) laut Verdi-Tarifsvertrag einen Bruttolohn von ca 1800 Euro bei einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden (wo sie eh immer drüber sind) bekommt, dann frag ich mich ernsthaft, wieso das so wenig ist. Vorallem gilt der Tarif nur für Angehörige der Gewerkschaft bzw Firmen die nach Tarifvertrag bezahlen. Es gibt natürlich auch Löhne die niedriger oder sogar höher sind.
Dafür darf er dann eure Post durch die Gegend kutschieren oder eure Winterreifen aus dem Werk abholen oder sogar die heißbegehrten Kinderartikel für Lidl und Co abliefern ;-)

Dazu kommen dann evtl. noch freiwillige Zulagen (bekommt er zumindest jetzt noch) und die Spesen (liegen bei ihm momentan zwischen 6 und 24 Euro pro Tag, an dem er unterwegs ist).

Gruß
Sandra

Beitrag von nele27 17.11.10 - 14:56 Uhr

Was ist denn für Dich im Vergleich dazu ein Sesselpupserjob ohne Verantwortung?

Beitrag von marion2 17.11.10 - 16:45 Uhr

"ohne Verantwortung" = du kannst deine Fehler shreddern

Beitrag von imzadi 17.11.10 - 15:04 Uhr

Mein Mann bekommt ca. 2500 € Netto im Monat. Gut fände ich das doppelte oder mehr.