noch ne Frage hab : Thema Husten und KiArzt

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mukkelchen 17.11.10 - 13:52 Uhr

So,
dann hab ich gleich noch mal ne Frage (ja, ja ... ic hab viele Fragen ;-) )

Meine Klein ist ja seit letzten DO verschnupft ohne Ende. Jetzt hat sie seit 2 Tagen dollen husten dazu bekommen, der sie vorallem beim Schlafen sehr stört und sie dadurch immer wieder aufwacht.

Wir waren letzten FR, beim doc. Der hat gesagt ich sall GAR NICHTS machen #schwitz, da hatte sie aber auch noch keinen Husten.

Ich geb Ihr jetzt mehrmals täglich Kochsalzlösung, abends noch mal "echte" Nasentropfen für Kleinkinder, häng ein feuchtes handtuch über die Heizung und stell ne Schale mit Heiß Wasser und Babix-Tropfen hin. Dazu hab ich ihr Zwiebelsirup gekocht und geb ihr den 5x am Tag, aber alles hilft irgendwie nichts.

Sollte ich doch noch mal zum Doc mit ihr? Hab immer kein Bock, das ich da wie die "Übermutter" behandelt werde und letzten Endes 2 Stunden warte um dann zu hören" tja, und was soll ich dann da jetzt machen? (orig. Zitat meines KiArztes!).

Mukkelchen

Beitrag von jeannine1981 17.11.10 - 14:00 Uhr

Hast du zu Hause einen Inhalator?

Wenn ja würde ich 3x tgl. mit Kochsalz inhalieren und meistens lockert es den Husten gut.

Bei Reizhusten wenn nötig einen Hustenstiller geben.

Wenn du das Gefühl hast sie rasselt beim atmen oder fiept, dann unbedingt zum KiA gehen. Lieber einmal mehr und abhorchen lassen.

Lg
Jeannine

Beitrag von sathi 17.11.10 - 14:01 Uhr

Sie soll dein Kind abhören #augen !!!!!
Wo gibt es denn sowas. Klar, wg nem Schnupfen muss man nicht sofort zum Arzt rennen. Aber bei Husten sind solche Kommentare echt überflüssig. Vor allem weil man damit den Effekt erzielt, dass dann die Leute nicht gehen und dann bekommt man den Kommentar: Warum sind sie denn nicht schon eher gekommen. :-[ Ich rufe vorher bei meinem Kia an, wenn ich mir unsicher bin. Die sagen mir dann, ob ich kommen soll bzw. was ich erst noch machen kann. Vielleicht ist das ja erst eine Alternative für dich.
LG
sathi

Beitrag von mukkelchen 17.11.10 - 14:14 Uhr

Ja, ich ruf sonst auch vorher immer an.

Deswegen hab ich mich ja so über meinen KiA geärgert! Meine Tochter hat seit 4 Wochen nen dicken Gnubbel am Hals.

Der KiA vor 5 Wochen: Ist ein Lymphknoten. Wenn der Infekt weg ist, dann sollte der wieder kleiner werden, falls nicht bitte noch mal vorstellig werden.

Ich 2 Wochen später da angerufen, das der Gnubbel noch nicht kleiner ist

Der KiA: bitte noch mal 2 Wochen warten und dann aber kommen, fall nich kleiner oder weg.

Ich: am Freitag den Termin gehabt, weil der Gnubbel ja nicht weg ist. außerdem hatte sie ja von Do auf FR diesen Schnupfen bekommen, von daher hab ich Ihn deswegen gleich mitgefragt.

Der KiA: Was soll ich denn jetzt gegen den Gnubbel machen? Ist halt ein dicker Lymphknoten. Tja, der wird wohl jetzt so bleiben und nicht mehr weggehen. #klatsch

Jetzt hat meine Maus also ne Beule am unteren Hals, die etwas frößer ist wie eine Haselnuß. Jeder spricht mich drauf an, was das für ein Ding ist und ob das ne Zyste oder so ist, aber selbst das wäre angeblich egal (laut KiA).

Der husten von ihr ist noch Trocken und eher ein Reizhusten.

Mukkelchen

Beitrag von pinksnoopy 17.11.10 - 14:05 Uhr

Hi

gib dem kleinem mal MONAPAX Saft, der is rein pflanzlich und hilft super gegen Husten, ich geb den meiner kleinen auch immer wenn sie was hat.

Beitrag von marlene75 17.11.10 - 18:45 Uhr

Hi! Wir sind auch schon seit Beginn hustengeplagt: wenn unser Kleiner wirklich schlimm hustet gebe ich ihm zur Beruhigung des Hustens Schwarzen-Rettich-Saft.
Rettich von innen trichterförmig aushölen und einfach mit Knadiszucker auffüllen. Nach etwa einem halben Tag läuft unten Saft raus. Davon ein bis zwi Mal einen Teelöffel am Tag - den Rest abgiessen und dann kannst Du ihn ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren.
Hat keine Nebenwirkungen, ist schnell gemacht und bei unserem Dauerhuster hilft es!
Ganz wichtig bei Husten ist das Kind hoch zu lagen, damit der Schleim abläuft. Wir haben unseren Kleinen tlw. fast senkrecht schlafen lassen. Bei uns hat auch immer Zitronenwickel sehr gut geholfen. Zitrone auspressen und mit warmen Wasser vermischen. Mullwindel o.ä. einweichen, und feucht um die Brust des Kindes legen, dann noch ein Handtuch drumrum und Body drüber , so etwa eine halbe Stunde- sieht aus wie ein Michelin-Männchen, hilft aber ehrlich gut.
Außerdem hänge ich ein feuchtes Tuch ans Bett und schmiere ihn mit Bronchial-Öl ein.
Verzichte auf Milch- und Milchprodukte, das verschleimt noch zusätzlich.
Und die Säfte: das meiste hat bei uns nicht geholfen und wir haben einige probiert. Das Problem ist : wenn die Wirkung nachlässt, kommt der Husten umso stärker durch....
Alles Gute
Marlene