Essen für 12 Personen, wer hat ne Idee für ein einfaches Gericht?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von smash79 17.11.10 - 13:58 Uhr

Hallo zusammen

Am Samstag koche ich für 12 Personen ein Abendessen #koch Ursprünglich wollte ich Spaghetti mit 3 verschiedenen Saucen kochen, aber so langsam fange ich an zu zweifeln, ob das nicht zu "langweilig" ist #kratz

Hat jemand vielleicht eine gute Idee? Ich suche ein einfaches Gericht, das man in einer grossen Menge kochen kann, nichts kompliziertes. Ich kanns dann immer noch mit einer zusätzlichen Vorspeise oder Salat und einem coolen Nachtisch etwas aufpeppen und ausschmücken :-p

#danke und liebe Grüsse

Smash

Beitrag von juniorette 17.11.10 - 14:11 Uhr

Hallo,

bin neulich erst über ein relativ einfaches Rezept für 12 Personen gestolpert:

http://www.chefkoch.de/rezepte/428531133874903/Pekingsuppe.html

LG,
J.

Beitrag von litha 17.11.10 - 14:42 Uhr

Huhu!

Klingt lecker, aber die Umrechnung auf 12 Pers. ist in dem Rezept nicht gelungen.

Ein ganzes Glas Hühnerbrühe auf 2- 2,5 Liter Wasser #schock

Da schüttelt's mich.

@TE

Wenn du das machst, brauchst du für 12 Personen ca. 3 Liter Flüssigkeit (1 Liter = 4 Teller) und halte dich an die Angaben auf der Brühe. Pro Liter vermutlich einen Esslöffel voll. Und natürlich auch etwas mehr Speisestärke zum Binden.

Ansonsten würde ich dir noch ein Chili con Carne oder eine Lauch-Hackfleisch-Käsesuppe empfehlen.

Aufläufe kommen auch immer gut an. Schnitzelpfanne oder Pfundstopf fällt mir noch ein. Schau doch einfach mal bei Chefkoch rein und grenze deine Wünsche immer enger ein. Hauptgericht - Party - einfach usw.

Gutes Gelingen!

Beitrag von juniorette 17.11.10 - 15:18 Uhr

Huhu,

"Klingt lecker, aber die Umrechnung auf 12 Pers. ist in dem Rezept nicht gelungen. "

ich hab nichts umgerechnet, das ist das Originalrezept.

Kann so schlecht nicht sein, wenn ich mir die Kommentare durchlese. Ich mach trotzdem eine andere Pekingsuppe, die stufe ich aber als nicht so ganz einfach ein ;-)

LG,
J.

Beitrag von litha 17.11.10 - 15:37 Uhr

Nochmal Huhu #winke

Glaub mir, ein ganzes Glas Brühe auf 2 Liter ist ein kulinarischer Super-Gau.

Daher dachte ich, dass du es von Chefkoch auf die 12 Personen umrechnen hast lassen. Und da die Flüssigkeitsmenge nur im Text und nicht in der Rezeptur steht, konnte diese ja nicht mit umgerechnet werden. Da vermutete ich den Fehler.

Ein herkömmliches Glas Instant-Brühe ergibt immer ca. 7 Liter. Und auch die 4 Esslöffel Sambal Oelek kommen mir für zwei Liter Suppe überdimensioniert vor. Und wie du weißt esse ich gerne scharf.

Deine Suppe (Insider-Wissen #cool) klingt übrigens viel leckerer, allerdings auch aufwendiger ;-)

LG Litha

Beitrag von windsbraut69 17.11.10 - 15:56 Uhr

Damit ist keine gekörnte Brühe gemeint, sondern fertige (flüssige) Brühe aus dem Glas, das paßt schon!

Gruß,
W

Beitrag von litha 17.11.10 - 16:03 Uhr

Meinste? Das heißt dann aber nicht "Instant". *mitdenfüßenaufstampft* ;-)

Du könntest aber Recht haben. Bin ich überhaupt nicht drauf gekommen, dass sowas gemeint sein könnte #klatsch

Lieben Gruß
Litha

Beitrag von juniorette 17.11.10 - 17:15 Uhr

Die Flüssigbrühe scheint ja immer noch konzentriert zu sein, sonst bräuchte man ja kein zusätzliches Wasser.
Vielleicht nennt die Rezepterstellerin das deswegen Instantbrühe #kratz

So oder so würde ich körnige Brühe selbstverständlich immer nach Anleitung benutzen: 1 Teelöffel auf 250 ml Wasser #cool
(Soooooo doof bin ich ja auch nicht #schein)

LG,
J.

Beitrag von windsbraut69 18.11.10 - 11:11 Uhr

Puh - stand da Instant?
Das wäre dann schon Unsinn aber vielleicht meint sie nach Packungsanweisung angerührte Instantbrühe?
Keine Ahnung, ich hab jetzt an diese Gläser mit flüssiger Brühe oder Fond gedacht...

LG,

W

Beitrag von juniorette 17.11.10 - 17:12 Uhr

Huhu,

"Deine Suppe (Insider-Wissen ) klingt übrigens viel leckerer, allerdings auch aufwendiger "

deswegen haben wir uns ja auch für

http://www.chefkoch.de/rezepte/41731014298050/Chinesische-Pekingsuppe-suess-sauer-la-Judith.html

entschieden, aber die TE hat ja explizit nach EINFACHEN Gerichten gefragt, außerdem ist das eine Originalrezept zufälligerweeise für 12 Personen, sonst wäre ich überhaupt nicht darauf gekommen ;-)

Das Fleich ist am Marinieren, Ingwer und Schalotte sind schon fein gehackt #cool

LG,
J.

Beitrag von accent 17.11.10 - 15:06 Uhr

Hallo,

ich hatte das mit dem italienischen Abend auch mal gemacht; er kam sehr gut an.
Als Vorspeise hatte ich warmen Blattspinat (Oetker, geforen) mit Parmesan und Olivenöl beträufelt, kannst auch noch geröstete Pinienkerne drüberstreuen,
dann Spaghetti mit Bolognese-, Käse- und Lachssoße (wobei die Bolognese wegging wie nix, also ruhig viel machen);
als Dessert gabs Pannacotta auf Fruchtspiegel.
Die Soßen kann man gut vorbereiten, ebenso das Pannacotta.

Dazu viel italienschen Rotwein......

Ich würd bei so einem Abendessen reinhauen wie ein Scheunendrescher!

LG
Linda

Beitrag von tanjawielandt 17.11.10 - 17:50 Uhr

Wie wär´s mit Ofensuppe ? Kann man gut vorbereiten und brauch man nur noch in den Backofen schieben. Dazu Baguette u. evtl. einen grünen Salat.

Beitrag von michback 17.11.10 - 19:14 Uhr

Hallo,

meine Freundin hatte das an ihrem Geburtstag gemacht und es kam super an.

Es gab Spaghetti und Bandnudeln. Dazu Käse-Sahnesauce mit Schinken und Erbsen, Bolognesesauce und eine Lachssauce. Es war jeder begeistert. Vorspeise war auch hier der warme Blattspinat und zum Nachtisch gab es Eis.

Es isst jeder gern Pasta mit Sauce. Man kann also nix falsch machen. Es wird jedem schmecken.

LG
Michaela

Beitrag von sternenengel2000 17.11.10 - 21:58 Uhr

Schnitzeltopf!!!

Kommt bei unserer Großfamilie immer gut an und man kann es super für viele kochen.

Man nehme einfach Schnitzel, alternative Putenschnitzel, ganz viel Sahne und Zwiebelsuppe.
Dazu Reis und Salat.

Ist super lecker und kocht sich fast von allein ;-)